Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 29. Juli 2018, 07:38

Ich habe gestern erstmals ein eigenes Rezept für eine Bodylotion mit BSB zusammengestellt, habe es auch gerührt und am Kind und mir ausprobiert. Ich finde sie bei mir etwas zu aufliegend und sie zieht nicht sooo schnell ein, ich habe aber auch nicht den dazugehörigen Hauttyp... Bei meinem Sohn mit Neigung zu Neurodermitis fühlt sie sich super auf der Haut an und macht sie schön weich.
Mich würde jetzt natürlich die Meinung von fortgeschritteneren Rührern und Rührerinnen zur Rezeptur interessieren. Was sagt ihr zur Ölmischung und dem Emulgator? Ich danke herzlich!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundliche Grüße
Claudia


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 429
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Lotti » 29. Juli 2018, 09:40

Hallo Claudia,
ein sehr schönes Rezept für den Anfang, vor allem für den Hautzustand Deines Sohnes. Das die Lotion aufliegt liegt wahrscheinlich auch am hohen Mangobutteranteil, aber das muss ja nicht negativ sein. Wenn du für Dich eine leichtere Variante rühren möchtest, kannst du den Fettphasenanteil bis auf 20% reduzieren, den Butteranteil entweder weglassen oder auch deutlich reduzieren. Falls du Lysolecithin hast, kannst du es mit 1% als Koemulgator dazugeben und den Emulsananteil etwas reduzieren. Das würde die Lotion auch leichter und weniger aufliegend machen, jedoch wahrscheinlich die Konsistenz verringern. Nachtkerzenöl wäre zum Beispiel ein sehr schönes Öl bei neurodermitischen Hautzuständen, ist aber oxidativ instabil und von daher nur sehr begrenzt haltbar und bei Sonnenexposition nicht geeignet.
Liebe Grüße
Lotti


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 29. Juli 2018, 09:58

Liebe Lotti,
danke für den Tipp zum Emulgatorkonzept. Da tue ich mich noch schwer... Etwas fluider fänd ich super, dann könnte ich es in eine Pumpspenderflasche tun, jetzt musste ich's in einen Tiegel füllen und Kinder und Mann gehen da sicher trotz strikter Anweisung manchmal mit den Fingern rein... Ich hätte Fluidlecitin Super da, nehme ich da auch 1%? Und vom Emulsan dann auch genau 1% weniger, den Cetylalkohol gleich lassen?
Freundliche Grüße
Claudia


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 429
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Lotti » 29. Juli 2018, 14:43

Lysolecithin und Fluidlecithin Super (ich nenn es mal FLS) unterscheiden sich voneinander. Lysolecithin ist ein chemich verändertes Lecithin und hat dadurch andere Eigenschaften als FLS. Eine Emulsion wir durch die Zugabe von Lysolecithin in ihrer Konsistenz gemindert, fühlt sich weniger fettig an und liegt nicht so auf. Mit FLS ist es anders, die Emulsion wird eher "reichhaltiger" und fettender. FLS kannst du natürlich auch als Koemulgator verwenden und Emulsan dadurch reduzieren. Aber die Emulsion wird sich haptisch nicht leichter anfühlen und vielleicht auch eher aufliegen. FLS ist auf jedenfall eine sehr pflegende Komponente. Evtl. könnte die Emulsion eine puddingartige Konsistenz bekommen, das ist lecithintypisch. Bei Lysolecithin jedoch nicht. Durch hochtouriges rühren kann es etwas gemindert werden. Auf Olionatura findest du viele Infos zu den verschiedenen Lecithinen.
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8603
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 29. Juli 2018, 15:01

Um es weniger aufliegend und okklusiv zu gestalten, kannst du die BSB auch halbieren. Auch 1% wirken schon deutlich barrierestärkend.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4214
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 29. Juli 2018, 15:38

Zur Frage Lysolecithin oder Fluidlecithin Super würde ich bei leichter Neurodermitis zu letzterem tendieren. Es ist gut für die Barrierefunktion der Haut und wirkt rückfettend.

Das, was für deine Haut vielleicht "zu viel" ist, kann für die Neurodermitishaut gerade richtig sein.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 29. Juli 2018, 20:03

Danke für eure Tipps! Beim nächsten Mal werde ich eines der Lecitine ausprobieren, wahrscheinlich erstmal Lysolecitin, um es ein weniger flüssiger zu bekommen. Da hab ich noch eine Frage: woran bemerke ich, dass Lysolecitin nicht mehr gut ist? Ich hab eine Flasche hier, die ist noch halbvoll, aber die Haltbarkeit ist bis 07/2018 gekennzeichnet. Lieber nicht mehr benutzen oder was meint ihr?
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1583
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von flidibus » 29. Juli 2018, 20:47

Wenn du es flüssiger haben willst, kannst du auch den Konsistenzgeber weglassen. Bei Haltbarkeit bis 7/18 würde ich davon ausgehen, dass es noch gut ist.
Liebe Grüße
Flidibus


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 429
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Lotti » 29. Juli 2018, 20:49

Hängt auch von der Lagerung ab. Kühl und dunkel. Kühlschrank ist nicht verkehrt. Dann kannst Du es sehr wahrscheinlich noch benutzen. Wenn es allerdings die ganze Zeit bei Zimmertemperatur gelagert wurde, würde ich es eher entsorgen.
Liebe Grüße
Lotti


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 429
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Lotti » 29. Juli 2018, 20:52

Da haben wir uns überschnitten, Flidibus.
Liebe Grüße
Lotti


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 29. Juli 2018, 22:03

Aaah! Den Cetylalkohol weglassen und dann wird es auch flüssiger! Das probiere ich auf jeden Fall aus. Muss ich das irgendwie wieder ausgleichen oder kann ich den einfach weglassen? Den hatte ich eigentlich nur dazugetan, weil ich mal irgendwo gelesen hab, dass er sich positiv auf das Einziehverhalten auswirkt...
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1583
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von flidibus » 29. Juli 2018, 22:44

Cloudy hat geschrieben:
29. Juli 2018, 22:03
Aaah! Den Cetylalkohol weglassen und dann wird es auch flüssiger! Das probiere ich auf jeden Fall aus. Muss ich das irgendwie wieder ausgleichen oder kann ich den einfach weglassen? Den hatte ich eigentlich nur dazugetan, weil ich mal irgendwo gelesen hab, dass er sich positiv auf das Einziehverhalten auswirkt...
Wenn du die Fettphase gleich hoch lassen willst, kannst du ihn durch ein Basisöl ersetzen, ansonsten durch Wasser.
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 30. Juli 2018, 06:40

Vielen Dank euch allen und einen guten Wochenstart!
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5179
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Bellis » 30. Juli 2018, 08:53

Cloudy hat geschrieben:
29. Juli 2018, 22:03
Aaah! Den Cetylalkohol weglassen und dann wird es auch flüssiger! Das probiere ich auf jeden Fall aus. Muss ich das irgendwie wieder ausgleichen oder kann ich den einfach weglassen? Den hatte ich eigentlich nur dazugetan, weil ich mal irgendwo gelesen hab, dass er sich positiv auf das Einziehverhalten auswirkt...
Hallo Cloudy,
Fettalkohole geben Konsistenz, verbessern aber auch das Einziehverhalten. :ja:
Da Du die Emulsion leicht aufliegend empfindest, könntest Du auch an anderen Stellen ansetzen, wie oben schon geschrieben:
BSB auf 1 % reduzieren, Butteranteil reduzieren und durch leichtere Öle ersetzen. Beides wird sich positiv auf Konsistenz und Einziehverhalten auswirken, weil die Emulsion weniger okklusiv wird.
Lysolecithin macht ebenfalls fluider und wirkt insgesamt befeuchtender.
Es gibt also noch viele Möglichkeiten, zu probieren.

Für Deinen Sohn mit Neurodermitis hingegen hast Du mit Deiner ersten Rezeptur eine gute Wahl getroffen. :gut:
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 30. Juli 2018, 16:47

Bellis hat geschrieben:
30. Juli 2018, 08:53
Für Deinen Sohn mit Neurodermitis hingegen hast Du mit Deiner ersten Rezeptur eine gute Wahl getroffen. :gut:
Danke! :klimper:
Auch für die Tipps!
Freundliche Grüße
Claudia


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 1. September 2018, 12:13

So, jetzt habe ich gerade den 2. Versuch gerührt:
Cetylalk habe ich weggelassen, dafür mehr Öl
Emulsan auf 2% reduziert, dafür Lysolecithin mit 0,5% als Ko-Emulgator
Sonst alles gleich.
Jetzt ist die Emulsion so flüssig, dass sie tropft. Dickt das noch nach?
Was meint ihr?
Muss ich wohl doch etwas Cetyl einplanen, oder? Ich könnte mit der Konsistenz leben, aber meine Kinder kommen bestimmt mit so einer Milch nicht klar.
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

Elidee
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 146
Registriert: 14. Januar 2017, 11:53

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Elidee » 2. September 2018, 09:03

Ist es immer noch flüssig?
Emulsan dickt nach ein paar Stunden noch etwas an. Allerdings nicht sehr stark und Lysolecithin wirkt zusätzlich verflüssigend.


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 2. September 2018, 09:46

Ja, immernoch sehr flüssig. Fühlt sich aber echt gut an, lässt sich gut verreiben und zieht schön ein. Wie kann ich es ein klein wenig fester bekommen? Nur mit Konsistenzgeber (Cetylalkohol) oder was wären noch andere Optionen?
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1227
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Beauté » 2. September 2018, 09:59

Liebe Claudia

Habe den Überblick verloren... Wie sieht Dein Rezept aktuell aus?

LG - Beauté
Carpe diem!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 2. September 2018, 10:10

Kannst du mit dem Foto etwas anfangen?
Links in braun ist die erste Rezeptur, die mir zu fest war.
Rechts in blau (und schwarz - Kuli war auf einmal leer...) die Abwandlungen.
Kurz: Jojobaöl und den Cetyalkohol habe ich durch Kokosöl ersetzt. Emulsan habe ich auf 2% reduziert und dafür LL mit 0,5% dazugekommen:
image.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1227
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Beauté » 2. September 2018, 13:24

Liebe Claudia
Ja, hilft! Danke! Ich würde das Jojobaöl drin lassen, einfach weil es wertiger ist als Kokosöl. Hat aber nichts mit der Konsistenz zu tun. Was ich sehr gerne dafür verwende ist Myristyl Myristate, je nach Belieben 1 (Gesicht) bis 3 (Körper) %. Emulsan braucht ordentlich :domina:; hast Du hochtourig gerührt? Du könntest versuchen nochmals kurz ht nachzurühren. Oder hast. Du das schon versucht?
LG - Beauté
Carpe diem!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Cloudy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 22. Juni 2018, 17:31

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Cloudy » 2. September 2018, 14:24

Myristyl Myristate hab ich noch nicht probiert, hab‘s grad recherchiert und es hört sich sehr interessant an - kommt auf die Bestellliste... Ist es konsistenzmässig mit Cetylalk vergleichbar?
Gerührt habe ich mit einem Stabmixer, weil ich nichts besseres hab. Hat aber beim letzten Mal mit Emulsan gut funktioniert.
Heute hab ich nicht nochmal gerührt, wird es dadurch fester?
Freundliche Grüße
Claudia

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1227
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Bodylotion - trockene Haut mit leichter Neurodermitis

Ungelesener Beitrag von Beauté » 2. September 2018, 22:19

Cloudy hat geschrieben:
2. September 2018, 14:24
Myristyl Myristate... Ist es konsistenzmässig mit Cetylalk vergleichbar?...
Heute hab ich nicht nochmal gerührt, wird es dadurch fester?
Habe keine Vergleiche angestellt... So aus dem Bauch würde ich sagen, dass es mit MM seidiger wird.
Ja, wie bereits geschrieben; nochmals rühren nach 24 Stunden könnte klappen. Versuch macht kluch...

LG - Beauté
Carpe diem!

Antworten