• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Die erste Creme ...

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
lumikki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 17. Dezember 2017, 19:56

Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von lumikki » 23. Juli 2018, 15:57

Hallo zusammen,

ich möchte es endlich wagen, meine erste Gesichtscreme zu rühren. Mein Hauttyp: Mischhaut, große Poren und Mitesser auf Nase und Wangen, einige Unterlagerungen, selten Pickel.
Wenn jemand von euch Zeit hätte, sich das Rezept mal anzuschauen, wäre ich sehr dankbar! Bin mir nämlich unsicher, ob die Kombination so geeignet ist ...


Leichte Tageslotion (30 g)

20 % Fettphase (6 g)

Öle, Buttern und Wachse (5.4 g | 18 %):
4.2 g Jojobaöl (14 %)
1.2 g Aprikosenkernöl (4 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (0.6 g | 2 % | 10 % der Fettphase¹)
0.6 g Emulsan (2 %)

80 % Wasserphase (24 g)

Wirkstoffe (2.31 g | 7.7 %):
0.06 g Allantoin (0.2 %)
0.6 g Glycerin (2 %)
1.2 g Niacinamid (4 %)
0.3 g Tocopherol (1 %)
0.15 g Bisabolol (0.5 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.39 g | 1.3 %):
0.09 g Xanthan (0.3 %)
0.3 g Blend TBG (1 %)
21.3 g Hammamelishydrolat (71 %)



Nachtrag: Zum Konservieren hätte ich auch noch Weingeist und Kaliumsorbat da. Wäre das besser geeignet?

Schon mal danke für jegliche Tipps! :blumenfuerdich:

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6860
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Positiv » 23. Juli 2018, 19:20

Liebe lumikki,
Dein Rezept sieht ganz gut aus.
Ich vermiss e nur den Konservierer. Ode r ist das Blend TBG?
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Ari
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 127
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Ari » 23. Juli 2018, 19:57

Ja, Blend TBG ist ein Konservierungsmittel und hiess bisher Verstatil.
@lumikki, ich finde das Rezept toll, obwohl ich selber Emulsan noch nie so niedrig dosiert habe. Sollte ich wohl mal ausprobieren 😊
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3333
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 23. Juli 2018, 23:58

Hallo Lumikki, das Rezept ist schon ganz gut :gut: , ich würde aber auch etwas Hochspreitenden Öl wie z. B. Squalan unterbringen, und fürs erste nur ein kleiner Teil Hydrolat, ist auch irgendwie wie Wirkstoff, es ist aber nur meine Meinung. :)
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5037
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Pialina » 24. Juli 2018, 08:07

Ich würde für meine Mischhaut immer etwas Linolsäure einplanen, damit der Talg besser fließen kann. Mein Favorit ist (natives) Traubenkernöl, jetzt im Sommer verwende ich tagsüber das stabilere Reiskeimöl kombiniert mit einem sehr geringen Anteil an Traubenkernöl raffiniert.
Liebe Grüße,
Pialina


:: Hat das Thema eröffnet ::
lumikki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 17. Dezember 2017, 19:56

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von lumikki » 24. Juli 2018, 09:14

Danke für euer Feedback! Dann suche ich mal noch nach Ölalternativen. Mein Squalan ist leer und das Traubenkernöl abgelaufen. Letzteres wollte ich nämlich auch ursprünglich verwenden.

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4099
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 24. Juli 2018, 18:21

Was erhoffst du dir vom Jojobaöl? Es ist sehr dominant in deiner Creme.

Wenn es verhindern soll, dass die Creme in die Augen kriecht, dass wäre ein hochspreitendes Öl kontraproduktiv.

Ulrike, die eine Butter vermisst.
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1286
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 24. Juli 2018, 20:05

Ich hab' eine ähnliche Haut und in meinem Fluid auch keine Butter drin - die macht mir Mitesser und Pickelchen :wink: . Allerdings geb' ich Ulrike recht, dass es Dir zu viel Jojoba-Öl sein könnte. Aber das musst Du austesten, kann sein, dass es für Dich so paßt.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 12. Februar 2017, 22:16

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von MieB » 25. Juli 2018, 13:04

Ich würde vielleicht noch ein wenig Lipodermin mit einbauen, das hat mi bei meiner Mischhaut auch gut geholfen
Liebe Grüße,
Melanie


:: Hat das Thema eröffnet ::
lumikki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 17. Dezember 2017, 19:56

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von lumikki » 25. Juli 2018, 13:39

Auf Butter will ich bewusst verzichten, vor allem jetzt im Sommer. Ich hätte noch Mandelöl und Nachtkerzenöl. Das schien mir beides weniger geeignet als Jojoba?

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1286
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 25. Juli 2018, 13:54

Nachtkerzenöl ist ein Wirkstofföl und sollte im Sommer nicht in eine Tagespflege hinein. Also wie Du schon festgestellt hast: weniger geeignet.
Mandelöl ist dem von Dir verwendeten Aprikosenkernöl sehr ähnlich. Da letzteres aber mehr Linolsäure enthält als das Mandelöl, würde ich - bei dem von Dir beschriebenen Hauttyp - dem Aprikosenkernöl den Vorzug geben. Aber wie gesagt die Ölmischung musst Du mit Deiner Haut austesten. Du kannst ja erst mal eine kleine Menge so rühren, wie Du's jetzt geplant hast. Wenn es Dir nicht taugt, kannst Du bei der nächsten kleinen Charge an der Ölmischung schrauben.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1191
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Beauté » 26. Juli 2018, 07:08

Liebe Lumikki

Es stimmt schon, Deine Ölmischung ist nicht ganz optimal. ABER: Es ist Deine erste Creme und dafür ist es schon ok, finde ich. Rühr diese mal, mach Dich mit den Abläufen vertraut. Da sind wenige Flaschen, die rumstehen voll ideal. Übrigens hat es hier einen guten Thread zu Simulgreen (ich kann nicht verlinken am Handy). Es wird im Wasser gelöst und braucht gut 80°.

Wenn Deine Creme gelungen ist, feilen wir an Deiner Ölmischung!

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 645
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Alraune » 26. Juli 2018, 07:48

Das wird sicher ein ganz schönes, spendertaugliches Fluid, aber keine Creme. Die niedrige Dosierung von Emulsan könnte knapp werden. Hast Du noch andere Emulgatoren, z.B.Bergamuls, oder so? Welches Rührgerät verwendest Du? das hat auch Einfluß auf die Emulgatormenge. Ich könnte mir auch gut Arganöl in der Rezeptur vorstellen und das Jojobaöl reduzieren. Wenn Du kein Sqalan mehr hast, kannst Du auch Dermofeelöl, Neutralöl, oder auch Babassu verwenden.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2601
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Die erste Creme ...

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 26. Juli 2018, 16:59

Beauté hat geschrieben:
26. Juli 2018, 07:08
.. Übrigens hat es hier einen guten Thread zu Simulgreen..... Es wird im Wasser gelöst und braucht gut 80°.
LG - Beauté
Bei mir muss er meist ins Öl, funktioniert auch bestens. :kleinehexe:
Liebe Grüße
Manjusha

Antworten