Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Evchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 142
Registriert: 18. März 2018, 10:43
Wohnort: Bönen bei Dortmund

Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Evchen » 13. Juli 2018, 15:06

Hallo Zusammen,

eine Frage habe ich:
Verwendet Jemand von euch schon einmal ein/zwei Tropfen ätherisches Öl im Gesichtswasser ?
Wenn "Ja" - wie bekomme ich dieses gelöst so das es nicht oben auf schwimmt ? Ich würde meinem Gesichtswasser
gerne noch eine bestimmte Note geben.
Danke schon mal vorab. :knutscher:
Ganz liebe Grüße, das Evchen
,, Phantasie ist das Auge der Seele,,

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1512
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von flidibus » 13. Juli 2018, 16:26

Evchen hat geschrieben:
13. Juli 2018, 15:06
Hallo Zusammen,

eine Frage habe ich:
Verwendet Jemand von euch schon einmal ein/zwei Tropfen ätherisches Öl im Gesichtswasser ?
Wenn "Ja" - wie bekomme ich dieses gelöst so das es nicht oben auf schwimmt ? Ich würde meinem Gesichtswasser
gerne noch eine bestimmte Note geben.
Danke schon mal vorab. :knutscher:
Ja, ich.
Ich löse aber nicht, sondern schüttle vor dem Sprühen.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 13. Juli 2018, 16:34

Ansonsten kann man mit einem Lösungsvermittler, wie z. B. Lösungsvermittler G 10 LW arbeiten.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2654
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 13. Juli 2018, 16:37

Da brauchst du einen Lösugsvermittler/ Solubilizer, z.B. Dermofeel G 10 LW. Es gibt noch einen aderen, fällt mir aber gerade nicht ein...
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

coboki
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3214
Registriert: 11. Juni 2014, 22:38
Wohnort: Bad Münder/Deister

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von coboki » 13. Juli 2018, 17:19

Manjusha hat geschrieben:
13. Juli 2018, 16:37
Es gibt noch einen aderen, fällt mir aber gerade nicht ein...
Meinst Du Sepiclear G 7? Den hatte ich von aliacura :/ .
Herzliche Grüße
Conny

Die Zeit ist immer reif, um das Richtige zu tun. (Martin Luther King)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 13. Juli 2018, 18:04

Ich verwende keine äth.Öle im Gesichtswasser. Für die bestimmte Note nehme ich gerne Hydrolate :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von petitigre » 13. Juli 2018, 18:58

Ohne Lösungsvermittler besteht trotz Schütteln immer die Gefahr, dass die Verteilung nicht homogen genug ist und am Ende die Konzentration der ätherischen Öle im restlichen Gesichtswasser steigt (weil sie ja oben schwimmen, das Wasser aber unten von der Pumpe gezogen wird). Versteht ihr, was ich meine?
Hydrolate sind m.E. die beste und einfachste Lösung in diesem Fall. :ja:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2654
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 14. Juli 2018, 14:50

coboki hat geschrieben:
13. Juli 2018, 17:19

Meinst Du Sepiclear G 7? Den hatte ich von aliacura :/ .
Ja, genau. :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Jytte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2912
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Jytte » 14. Juli 2018, 20:56

Nein, ich verwende als Gesichtswasser nur Hydrolate, pur oder mit 10-15%em Anteil von Extrakten, beide stelle ich selber her. Damit habe ich die besten Erfahrungen.
Liebe Grüße Jytte

Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

Margit
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 191
Registriert: 12. Februar 2016, 12:08
Wohnort: Wien

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Margit » 14. Juli 2018, 22:48

Löst sich ätherisches Öl nicht in Alkohol? :gruebel:
Liebe Grüße
Margit

Benutzeravatar

GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 425
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 15. Juli 2018, 08:22

Ich schließe mich Jytte
Jytte hat geschrieben:
14. Juli 2018, 20:56
Nein, ich verwende als Gesichtswasser nur Hydrolate, pur oder mit 10-15%em Anteil von Extrakten, beide stelle ich selber her. Damit habe ich die besten Erfahrungen.
und dem kleinen Tiger
Hydrolate sind m.E. die beste und einfachste Lösung in diesem Fall. :ja:
an. Ich ertrage im Gesicht nur wenig, daher bin ich mit Rosenhydrolat und Malven- oder Augentrost Extrakt ganz glücklich. Ich finde auch, dass gute Hydrolat so toll duften, dass ich sie ungern "überdecke", auch wenn ich ätherische Öle in Körper-, Handcremes, Deo, Parfüm und Shampoo, Duschgelen liebe. Auch unter therapeutischen Gesichtspunkten finde ich die ätherischen Öle toll. Aber im Gesicht funktioniert es bei mir nicht.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 15. Juli 2018, 08:31

Möchtest du sie wegen der Wirkung oder dem Duft verwenden?
Von der Aromapflege her empfiehlt man für s Gesicht die Verwendung von Hydrolaten. Ätherische Öle die eine Wirkung haben sollen würde ich eher punktuell auftragen.

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1512
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von flidibus » 15. Juli 2018, 08:53

GartenEden hat geschrieben:
15. Juli 2018, 08:22
Ich finde auch, dass gute Hydrolat so toll duften, dass ich sie ungern "überdecke", auch wenn ich ätherische Öle in Körper-, Handcremes, Deo, Parfüm und Shampoo, Duschgelen liebe. Auch unter therapeutischen Gesichtspunkten finde ich die ätherischen Öle toll.
Meist mache ich mein Gesichtswasser auch ohne ÄÖ. Aber diesmal hatte das selbst destillierte Goldnesselwasser einen so herben Duft, dass ich dich auf 100 g einen Tropfen Ylang Ylang gegeben habe. Ich schüttle jedesmal. Für mich bewährt es sich so.
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 142
Registriert: 18. März 2018, 10:43
Wohnort: Bönen bei Dortmund

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Evchen » 15. Juli 2018, 15:16

Sommerwind hat geschrieben:
15. Juli 2018, 08:31
Möchtest du sie wegen der Wirkung oder dem Duft verwenden?
Von der Aromapflege her empfiehlt man für s Gesicht die Verwendung von Hydrolaten. Ätherische Öle die eine Wirkung haben sollen würde ich eher punktuell auftragen.
Das mit dem ,,punktuell,, hört sich interessant an. Ich habe mich noch zu wenig mit den Wirksamkeiten von ätherischen Ölen beschäftigt. Hast du da mal Beispiele ?
Ganz liebe Grüße, das Evchen
,, Phantasie ist das Auge der Seele,,

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Juli 2018, 15:20

petitigre hat geschrieben:
13. Juli 2018, 18:58
Ohne Lösungsvermittler besteht trotz Schütteln immer die Gefahr, dass die Verteilung nicht homogen genug ist und am Ende die Konzentration der ätherischen Öle im restlichen Gesichtswasser steigt (weil sie ja oben schwimmen, das Wasser aber unten von der Pumpe gezogen wird).
Genau so ist es. :-) Ohne Lösungsvermittler ist zudem die Gefahr gegeben, dass bei einigen Anwendungen eine zu hohe Konzentration an ätherischem Öl aufgetragen wird. Hinzu kommt, dass der Zerstäuber verharzen könnte. Der beste Weg ist ein hochwertiges Hydrolat.
Liebe Grüße
Heike


Malvina
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 353
Registriert: 15. Februar 2014, 13:26
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Malvina » 15. Juli 2018, 17:00

Heike hat geschrieben:
15. Juli 2018, 15:20

.... Ohne Lösungsvermittler ist zudem die Gefahr gegeben, dass bei einigen Anwendungen eine zu hohe Konzentration an ätherischem Öl aufgetragen wird. Hinzu kommt, dass der Zerstäuber verharzen könnte. Der beste Weg ist ein hochwertiges Hydrolat.
Seit einigen Tagen frage ich mich, was ich mit dem äth. Öl auf meinem frischen Lavendelhydrolat, das ich als Gesichtswasser verwenden möchte, machen soll : belassen oder abziehen. Nach dem Lesen Deines Posts, liebe Heike, habe ich mich entschlossen, das Öl abzuziehen und in einer Nachtcreme zu verwenden. Ich denke, da ist es besser aufgehoben.
Liebe Grüße
Malvina



Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Juli 2018, 17:02

Malvina hat geschrieben:
15. Juli 2018, 17:00
Seit einigen Tagen frage ich mich, was ich mit dem äth. Öl auf meinem frischen Lavendelhydrolat, das ich als Gesichtswasser verwenden möchte, machen soll : belassen oder abziehen. Nach dem Lesen Deines Posts, liebe Heike, habe ich mich entschlossen, das Öl abzuziehen und in einer Nachtcreme zu verwenden. Ich denke, da ist es besser aufgehoben.
Nein, lass' es drin – es sorgt für gute Haltbarkeit. :-) Es sei denn, es schwimmt ein dicker Teppich oben auf, den kann man teilweise abziehen; das Hydrolat ist dann immer noch um ein Vielfaches konzentrierter als das, was man normalerweise kauft.

Das, was in Hydrolate sozusagen genuin enthalten ist, sind flüchtige Komponenten mit unterschiedlicher Hydrophilie und Lipophilie in einem breiten Spektrum. Das ist etwas anderes als einem Wasser (oder kommerziellem »entleerten« Hydrolat) ätherische Öle hinzuzufügen. Ätherische Öle sind eben die hochkonzentrierten lipophilen löslichen Substanzen.
Liebe Grüße
Heike


Malvina
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 353
Registriert: 15. Februar 2014, 13:26
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Malvina » 15. Juli 2018, 17:15

Aaahhh - dankeschön für die Info. Nein, ein dicker Teppich ist es wahrlich nicht und darf dann doch drin bleiben. Ich freue mich schon auf die Verwendung - wenn denn meine Pumpzerstäuber angekommen sind....
Liebe Grüße
Malvina



Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von petitigre » 15. Juli 2018, 17:27

Ein solches selbstgemachtes Hydrolat mit viel restlichem ätherischen Öl ist m.E. eins der kostbarsten Naturkosmetika, die uns zur Verfügung stehen. Es ist jedes Mal eine wahre Herzensfreude, wenn das duftende Wasser aus selbst gesammelten/geernteten Pflanzen aus der Destille tropft. Ein Stück wahre Natur konzentriert in einem Fläschchen.
Ich freue mich mit Dir! :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 15. Juli 2018, 22:35

@ Heike; welche Beispiele hättest du gerne?
Ich verwende für mein Gesicht Rosenhydrolat und aus Überzeugung ne duftfreie Creme ohne ÄÖs....
Hydrolate sind in der Gesichtspflege echte Powerwässer und meine erste Wahl. Eliane Zimmermann hat viel Wissen darüber in ihrem Buch Hydrolate zusammengefasst.
Ätherische Öle für s Gesicht meine letzte Alternative wenn Hydrolate, Pflanzenöle und Wirkstoffe nicht den gewünschten Erfolg bringen. Das ist einfach meine persönliche Meinung, man darf das natürlich anders sehen.
Ein klassisches Beispiel für die “ punktuelle“ Anwendung von ätherischen Ölen im Gesicht ist z.b. unreine Haut. Relativ einfach können Akne Tinkturen hergestellt werden, mit ihnen werden akute Herde behandelt. Als Roller oder Tinktur um einzelne Pickel abzutupfen. (Ergänzend zur Pflege)
Z.b.10 ml 40 % Alkohol mit ein paar Tropfen (6 - max. 12 Tr.) z.b. Manuka, Teebaum ( oxidiert extrem schnell, nicht länger als 6 Monate auf der Haut anwenden), Lavendel, Palmarosa oder Rosenöl. Alle diese Öle wirken antibakteriell.
Bei meinen Girls haben wir in der “ Pickelzeit“ akute Herde so abgetupft und gute Erfahrung damit gemacht.

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Heike » 16. Juli 2018, 08:35

Sommerwind hat geschrieben:
15. Juli 2018, 22:35
@ Heike; welche Beispiele hättest du gerne?
Ich glaube, Du meinst Evchen? :-)
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 142
Registriert: 18. März 2018, 10:43
Wohnort: Bönen bei Dortmund

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Evchen » 16. Juli 2018, 09:16

Sommerwind hat geschrieben:
15. Juli 2018, 22:35
@ Heike; welche Beispiele hättest du gerne?
Ganz lieben Dank für den tollen Tipp :sunny:
Zuletzt geändert von Helga am 16. Juli 2018, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat wegen besserer Lesbarkeit eingekürzt :-); bitte merken :-)
Ganz liebe Grüße, das Evchen
,, Phantasie ist das Auge der Seele,,

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 16. Juli 2018, 13:52

Heike hat geschrieben:
16. Juli 2018, 08:35
Sommerwind hat geschrieben:
15. Juli 2018, 22:35
@ Heike; welche Beispiele hättest du gerne?
Ich glaube, Du meinst Evchen? :-)
Ja, sorry, ich habe mich spätabends in den Tasten vergriffen....


Malvina
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 353
Registriert: 15. Februar 2014, 13:26
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Ätherisches Öl im Gesichtswasser

Ungelesener Beitrag von Malvina » 16. Juli 2018, 15:10

petitigre hat geschrieben:
15. Juli 2018, 17:27

...Es ist jedes Mal eine wahre Herzensfreude, wenn das duftende Wasser aus selbst gesammelten/geernteten Pflanzen aus der Destille tropft. Ein Stück wahre Natur konzentriert in einem Fläschchen....
petitigre, Du sprichst mir aus dem Herzen :sunny:
Liebe Grüße
Malvina



Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka

Antworten