Feste Bodylotion - wird das noch was?

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 12. April 2018, 19:32

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich heute mal an einer festen Bodylotion versucht - eine Art Unter-der-Dusche-Pflege in fester Form, die aber mehr leistet als eine Bodybutter (oder das zumindest tun soll). Aber so richtig passts noch nicht, und die Frage stellt sich mir ob das überhaupt was werden kann. Vom Prinzip her sind diese feste Bodylotion Butter + Emulgator + Pflegestoffe, und zwar hab ich

60% Butter (Shea- und Mangobutter)
10% Cetylalkohol
3% Bienenwachs
11% Kokosmilchpulver

aufgeschmolzen und dann in die sich abkühlende Masse

9% Lysolecithin
7% NMF (die Fertigmischung)

gerührt. Plus ein paar Tropfen ÄÖ und einen Tropfen Milchsäure. Ab ins Gefrierfach damit, und nach einer Stunde gleich mal in der Dusche probiert. Der Bar lässt sich wunderbar auftragen und wird auf der nassen Haut auch so was wie eine Lotion. Allerdings ist das Ding schon eher weich und zieht (wenig überraschend) auch nicht gut ein. Davon abgesehen ist die Bio-Sheabutter unraffiniert eine olfaktorische Zumutung und mit ein paar Tropfen ÄÖ nicht zu übertünchen.
Macht es Sinn weniger Emulgator zu verwenden? Meine Überlegung wäre, dass sich dann nicht so viel Fett auswäscht; auf die FP gerechnet sind die 9% LL plus 10% Cetylalk schon ganz schön viel.
Eventuell wäre auch Kakaobutter geeigneter für diese Art von Bar?
Es ist keine Konservierung drin - ist das schon kritisch zu sehen? Im Prinzip ist ja meine WP immer das frische Duschwasser; allerdings sind da noch die 7% NMF, die an sich zwar konserviert sind, aber vielleicht reicht das ja nicht?
Auf Grund mangelnder WP ist auch kein pH-Wert eingestellt, ich hab einen Tropfen Milchsäure dazugegeben, weil Wasser ja pH-neutral ist, ich aber meine Pflegeprodukte leicht sauer einstelle. Macht das Sinn sich das noch näher anzusehen?

Wie eingangs gesagt, stellt sich mir die Frage ob das überhaupt noch was wird. Oder ist das Konzept zum Scheitern verurteilt. Vielleicht aber ist diese Art von Pflegeprodukt eh schon mit vielen Rezepten erprobt und ich weiß nur nicht den richtigen Namen unter dem ich suchen kann.

Hat wer Ideen dazu? :-a

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 12. April 2018, 19:41

Liebe MariaSt, :blumenfuerdich:
für mich macht es nicht viel Sinn, unter der Dusche wasche ich mit Duschgel in sparsamer Dosierung, das Fett deiner Dusch-Bodylotion möchte ich nicht im Abfluß haben :ugly: . Pflegen kann ich meine Haut dann außerhalb der Dusche. Da gibt es die Body-Melts , wenn du diese Form der Pflege bevorzugst.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von Bina » 12. April 2018, 19:43

Schau mal bitte bei Olionatura in den Rezepten zur Körperpflege nach den "Silky Body Melts".

Edit sagt, dass ich ein wenig zu langsam geschneckt bin. :unknown:
Liebe Grüsse
Bine


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 12. April 2018, 19:47

Ach das hab ich nicht richtig erklärt, das wird dann nicht mehr abgewaschen :) nass "eincremen" und dann nur mehr trocken tupfen. Machts so mehr Sinn?
Vom Prinzip würde ich das super finden. Danke für den Begriff, dann werde ich jetzt mal Body Melts recherchieren, vielleicht ist das was ich meine ja genau so was...

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 12. April 2018, 19:51

Die Vorgehensweise war mir schon klar, aber trotzdem nicht meins, liebe MariaSt.
die Body-Melts sind gedacht, um nach dem Duschen auf der noch feuchten Haut einmassiert zu werden.
Es grüßt herzlichst Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 12. April 2018, 20:00

Mhm danke für die Hinweise. Body Melts sind also was ich unter Bodybutter subsumiere, und leider nicht ganz was ich im Sinn hatte. Ich wollte das ganze eben noch mit Wirkstoffen anreichern, wie eine echte Bodylotion nur ohne das Wasser. Ist aber vielleicht zu viel verlangt. Meine Haut ist recht feuchtigkeitsarm und kann mit nur Ölen oder Buttern nicht so viel anfangen. Daher sollte der Emulgator und das NMF ihr helfen die Feuchtigkeit aufzunehmen.
Ich werde mich mal bei der Butterzusammenstellung an dem Silky Body Melts Rezept orientieren. Bin aber auch noch offen für andere Vorschläge

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2697
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von petitigre » 12. April 2018, 20:12

Hallo MariaSt, ich habe es mal mit dieser Bodybutter probiert und finde sie unter der Dusche sehr angenehm (auf trockener Haut ist sie viel zu stoppend). Meine Haut vermisst da keine Feuchtigkeit.
Ich glaube, Du machst Dir das mit NMF und Milchsäure zu kompliziert. ;) Fettlösliche Stoffe wie Vitamin E könnten interessant sein.
Generell ist es so, dass durch das Eincremen auf nasser Haut quasi eine Spontan-Emulsion entsteht. Und durch die hochschmelzenden Lipide, die sich wie ein Schutzmantel auf die Haut legen, bleibt auch die Feuchtigkeit vom Duschen in der Haut. :)
Den Emulgator kannst Du dann weglassen.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 12. April 2018, 20:25

Haha, ja warum einfach wenn es kompliziert auch geht oder so... :achso:
Dann lass ich das mal mit dem Emu und den NMF und probier die Bodybutter unter der Dusche einfach so.
Danke für eure Hilfe! :daisy:

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2697
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von petitigre » 12. April 2018, 20:38

Ja, probier‘s mal aus - und wenn‘s nicht befriedigend ist, kannst Du Dich ja nochmal melden. ;)
Möglicherweise musst Du auch noch herausfinden, welche Öle Dir zusagen.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 14. April 2018, 11:48

Hello!
Ein kleines Update: ich habe das jetzt mit den Body Melts probiert, geduscht und noch nass eingecremt. Leider hat das irgendwie nicht so funktioniert wie ich mir das gewünscht hätte. Dieser Body Melt ist ja normal ganz zart schmelzend, aber auf nasser Haut total stoppend und hat sich gar nicht richtig verteilt. Ich bin jetzt quasi fleckenweise eingecremt :) aber es riecht zumindest wahnsinnig gut. Mit meiner festen Bodylotion hat sich das richtig gut mit dem Wasser verbunden u hat sich ganz leicht auftragen lassen. Was bei soviel Emulgator drin jetzt auch kein Wunder ist.
Ich werde vielleicht doch nochmal mit Emu weiter experimentieren, ganz aufgeben will ich noch nicht. Auch wenn diese Art der Pflege ganz offenkundig nicht für alle ist bzw. Sinn macht. Für mich, die chronisch keine Zeit hat oder sich dafür keine nimmt, scheint es irgendwie praktisch zu sein. Und als Bonus kann man es auch noch verpackungsfrei halten.
Wünsche euch ein sonniges Wochenende!


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von Lotti » 14. April 2018, 12:38

Heikes Bodymelts habe ich auch schon mehrfach gerührt und verschenkt, aber alle Beschenkten und ich sind ebenfalls der Meinung, daß das nix ist um auf die feuchte Haut aufgetragen zu werden. Fühlt sich dann gar nicht schön an :nein:
Liebe Grüße
Lotti


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 14. April 2018, 12:49

Haha danke Lotti, ich dachte schon ich bin unfähig... gut zu wissen dass es nicht nur mir so geht.

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4506
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 14. April 2018, 13:35

Hallo Maria,
vielleicht findest Du hier Anregungen zum Experimentieren.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


:: Hat das Thema eröffnet ::
MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Feste Bodylotion - wird das noch was?

Ungelesener Beitrag von MariaSt » 14. April 2018, 13:50

Lieben Dank, da schau ich mich mal durch! Liest sich beim kurzen Überfliegen schon mal ganz interessant. Merci!

Antworten