Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 48
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von evelinvienna » 16. Juli 2018, 20:10

Schaut toll aus Wintergreen! Und einen Haarbalsam braucht man auch immer :)
Was anderes: Ich habe neulich mit einer Freundin - die auch meine Shampoo Bars verwendet - über das Thema Naturkosmetik gesprochen und ich habe ihr gesagt, dass ein Bestandteil des Shampoos gar nicht NK ist. Sie hat mich gefragt, ob es denn noch eine andere Möglichkeit gibt, sulfatfrei natürlich :) Hat jemand eine Idee, ein Tensid wie SCI, dass genauso gut pflegt und so einen tollen Glanz gibt?


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 17. Juli 2018, 10:25

Hi Judy & Evelin, vielen Dank für das motivierende Feedback. Freut mich sehr ....
Evelin, SLMI interessiert mich noch sehr, um auf Deine Frage einzugehen. Ich habe damit aber (noch) keine Erfahrung sammeln können ....

Guck mal: https://www.aliacura.de/produkte/tensid ... ethionate/


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 48
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von evelinvienna » 17. Juli 2018, 11:19

Das schaut ja sehr interessant aus Wintergreen. Hab ein bissl gegoogelt ob es auch in Naturkosmetik enthalten ist hab aber nichts gefunden, was denkt ihr?

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. Juli 2018, 12:53

evelinvienna hat geschrieben:
17. Juli 2018, 11:19
Das schaut ja sehr interessant aus Wintergreen. Hab ein bissl gegoogelt ob es auch in Naturkosmetik enthalten ist hab aber nichts gefunden, was denkt ihr?
Wenn du unter „Naturkosmetik“ nur solche Produkte meinst, die zertifiziert sind, kannst du alle zugelassenen Ingredienzien hier nachsehen.

SLMI ist nicht dabei - keinerlei Isethionate (Annika hat es mal erwähnt - es liegt am Herstellungsprozess).
Seltsamerweise aber allerlei SLS (Sodium Lauryl Sulfate).

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 48
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von evelinvienna » 17. Juli 2018, 20:56

okay Danke. Mir geht es nicht um Zertifizierungen sondern um die Natürlichkeit der Rohstoffe. Jetzt können wir unsere Kosmetik selber herstellen und finden doch nix passendes "Natürliches", das ist schon schade :( Ist Sodium Lauryl Sulfate was Natürliches? Sorry, ich kenn mich da nicht so gut aus. Aber das Sulfat entzieht sehr viel fett, bin ich der Meinung, ist das richtig?

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. Juli 2018, 23:21

Da kommt es darauf an, was du unter „natürlich“ verstehst...
Alle unsere Ingredienzien sind irgendwie „verändert“, also prozessiert, hergestellt etc.
Wenn dir das nicht „natürlich“ genug ist, musst du vielleicht frische Aloe Vera aufs Gesicht schmieren oder Ähnliches.
Reine Bio-Kosmetik erlaubt z.B. nur Bio-Öle, Extrakte etc. Da müssen 95% der Ingredienzien zertifiziert sein (überleg mal wie schwierig das ist!).
Wenn deine Freundin sagt, SCI sei gar nicht „natürlich“ - was meint sie da? Sie muss sich da ja schon auf eine Zertifizierung beziehen.
Im Allgemeinen ist das, was von COSMOS, BDIH, ECOCERT etc. zertifiziert ist, unter „Naturkosmetik“ zu verstehen.
Du siehst schon, es ist ein sehr komplexes Thema...
:-a
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 73
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 18. Juli 2018, 11:53

hallo,
ich schmelze das SCI auch nie und bei mir werden die Bars immer hart aber ich werde das auch mal testen mit dem Schmelzen. Ist es eigentlich notwendig Zitronensäure zur PH-Wert Regulierung zu verwenden oder nicht?
liebe Grüße Christine

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 18. Juli 2018, 13:26

Dauntown hat geschrieben:
18. Juli 2018, 11:53
hallo,
...Ist es eigentlich notwendig Zitronensäure zur PH-Wert Regulierung zu verwenden oder nicht?
liebe Grüße Christine
Vielleicht nicht unbedingt - teste doch einfach mal den PH Wert deiner Bars...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 73
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 18. Juli 2018, 13:44

oh Danke. Das Einfache liegt meist so nah;-) Halte ich den PH-Wert zwischen 5 und 6?

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2866
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 18. Juli 2018, 13:52

evelinvienna hat geschrieben:
16. Juli 2018, 20:10

Was anderes: Ich habe neulich mit einer Freundin - die auch meine Shampoo Bars verwendet - über das Thema Naturkosmetik gesprochen und ich habe ihr gesagt, dass ein Bestandteil des Shampoos gar nicht NK ist. Sie hat mich gefragt, ob es denn noch eine andere Möglichkeit gibt, sulfatfrei natürlich :) Hat jemand eine Idee, ein Tensid wie SCI, dass genauso gut pflegt und so einen tollen Glanz gibt?
Habt ihr es schon ohne Tensid probiert? Manche waschen mit Kräuterpulvern, Roggenmehl....
Liebe Grüße
Manjusha


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 422
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Coco » 18. Juli 2018, 17:21

Hallo zusammen,
ich habe mich gestern an meine ersten Shampoo-Bars gewagt.
Ich habe eines von Judys Rezepten vom Anfang dieses Threads verwendet und brav die Anleitung abgearbeitet ;)
Die Masse wurde nicht wirklich homogen und war eher bröselig. Gehört das so? Eher nicht, oder? Ich habe dann noch einige Tropfen Neutralöl zugegeben, dann ging’s - war aber von angenehmer Verarbeitung noch weit entfernt. Wie ist bei euch die Konsistenz?
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 529
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Blüten » 18. Juli 2018, 21:55

Hallo Coco,
bezüglich der Konsistenz bin ich zufrieden. Meine Anfänge waren auch holprig, aber zum Händewaschen waren meine Minibars immer gut genug. :)

50g

45% SCI
1% Rizinusöl
6% Brokkolisamenöl
4% Macadamianussöl
8% Kaolin
3% Natural Betain
2% Weizenprotein
1,5% VeggyKer
8% Behenylalkohol
0,3% Rokonsal
5% Milch/ Zitronensäure

Ich habe auch lange herumexperimentiert, aber jeder empfindet die Wirkung auf das Ergebnis wohl unterschiedlich. :superirre: Zum Glück habe ich keine Kopfhautprobleme.
_______________
Liebe Grüße Birgit
Binde deinen Karren an einen Stern (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 18. Juli 2018, 23:04

Liebe Coco,
kommt natürlich aufs Rezept und deine Verarbeitungsweise an.
Meine Masse wird immer recht schnell hart und muss dann in die Form gespachtelt werden - jedenfalls nicht bröselig.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 422
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Coco » 19. Juli 2018, 13:28

Judy hat geschrieben:
23. Dezember 2016, 12:48
Update zum Shampoobar:

Die im Moment (seit ca. 1-2 Monaten) aktuelle Zusammenstellung sieht folgendermaßen aus:
4% Coco Caprylate (oder Sensolv oder MCT)
4% Argan (oder Brokkoli oder Abessinien) Öl
5% Behenylalkohol (oder Simulgreen, Montanov 202 oder ein anderer Compound-Emulgator, der einen Fettalkohol enthält)
50% SCI
im Wasserbad aufschmelzen

Beim Abkühlen dazu:
27% Kaolin
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
ÄÖ nach Belieben
Liebe Judy,
ich hatte diese Zusammensetzung (aus der ersten Seite vom Thread). Öle, Emulgator, SCI im Wasserbad aufgeschmolzen. Das war noch homogen, aber schon (noch?) sehr fest. Vielleicht hätte ich es noch länger schmelzen müssen?
Dann die übrigen Zutaten dazu und da wurde es bröselig.
Spachteln wäre damit nicht gegangen.

Also war die Masse eher nicht optimal, wenn ich das jetzt mal zusammenfasse. Evtl. habe ich mich doch irgendwo verwogen. Ich schau jetzt mal, wie es meinen Haaren gefällt und dann auf ein Neues...
Viele Grüße, Coco


PuFFelSche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 25. Juni 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PuFFelSche » 19. Juli 2018, 18:34

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt einige Bars gerührt. Manche original nach Judy, manche durch mich verändert mit wweniger SCI. Leider immer das gleiche Ergebnis: wenn ich sie länger nutze und öfter als 2xpro Woche nutze kriege ich so eine Art große Pickel auf der Kofhaut ;(

Ich habe mega viel SCI zuhause und mag die Art auch irgendwie-ich würde jetzt gern Bars für den Körper machen und mich wwürde interessieren was eure geringste SCI Menge bis jetzt war in einem Bar.
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. Juli 2018, 23:04

Liebe Coco,
ja, vielleicht war es ein Wiegefehler - ich tippe eher auf zu kurze Zeit beim Schmelzen; SCI braucht wirklich sehr lange...
Ich verwende kein Wasserbad mehr sondern schmelze direkt in einem kleinen, beschichteten Töpfchen.

@ Anne: Im Moment experimentiere ich mit 40% SCI und es geht soweit gut!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 422
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Coco » 20. Juli 2018, 08:43

Judy hat geschrieben:
19. Juli 2018, 23:04
Liebe Coco,
ja, vielleicht war es ein Wiegefehler - ich tippe eher auf zu kurze Zeit beim Schmelzen; SCI braucht wirklich sehr lange...
Welchen Zustand erreicht das SCI denn durch das Schmelzen? Wird es annähernd flüssig?
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 20. Juli 2018, 08:57

Coco hat geschrieben:
20. Juli 2018, 08:43
Judy hat geschrieben:
19. Juli 2018, 23:04
Liebe Coco,
ja, vielleicht war es ein Wiegefehler - ich tippe eher auf zu kurze Zeit beim Schmelzen; SCI braucht wirklich sehr lange...
Welchen Zustand erreicht das SCI denn durch das Schmelzen? Wird es annähernd flüssig?
Nein, Liebes, flüssig wird es nie - eher etwas „pampig“ und die Farbe verändert sich ein wenig, mehr „durchsichtig“.

Liebe Grüße,
Judy

PS: Hier etwas über die Löslichkeit von SCI
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 422
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Coco » 20. Juli 2018, 09:37

Liebe Judy,
dann wirst du recht haben mit der Vermutung, dass das SCI nicht lange genug geschmolzen war. Pampig war es auf keinen Fall und auch nicht durchsichtiger.
Dann weiß ich, worauf ich beim nächsten Mal achten muss und werde außerdem gleich mal auf den Dachboden steigen - da müsste bei den Sachen von der Spielküche meiner Kinder noch ein kleiner, beschichteter Topf von der Ur-Ur-Oma sein. Vielleicht taugt der.
Ich danke dir! :daisy:
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 21. Juli 2018, 11:27

Coco,

auch ich kenne bröselige Bars - aus meinen Anfängen, wo ich das SCI verwendet hatte, ohne es zuvor staubfrei zu mahlen. Seitdem ich diesen Verarbeitungsschritt einfüge, habe ich diesbezüglich keine Probleme mehr.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 438
Registriert: 9. Januar 2016, 20:22
Wohnort: Frankreich

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Violette » 21. Juli 2018, 11:57

Bei Skinchacra steht:
SCI does not dissolve in water, you need to heat it at high temperature to make it swell in water.
This step takes a long time. Have patience.
Heat phase A in a water bath at 90 °C. Blend the contents during heating.
LG Petra


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 422
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Coco » 23. Juli 2018, 14:15

Danke euch beiden für die Tipps! Habe den Bar inzwischen ausprobiert
- waschen tut er super (großartiger Schaum :) ) Aber ich glaube, es braucht noch etwas Feintuning, bis die Haare ganz zufrieden sind. Da kann ich beim nächsten Versuch alle Hinweise berücksichtigen ;)
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Sampanthera
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 1. September 2017, 17:47
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sampanthera » 27. Juli 2018, 16:48

Judy hat geschrieben:
19. Juli 2018, 23:04
Liebe Coco,
ja, vielleicht war es ein Wiegefehler - ich tippe eher auf zu kurze Zeit beim Schmelzen; SCI braucht wirklich sehr lange...
Ich verwende kein Wasserbad mehr sondern schmelze direkt in einem kleinen, beschichteten Töpfchen.

@ Anne: Im Moment experimentiere ich mit 40% SCI und es geht soweit gut!

Liebe Grüße,
Judy
Hallo Judy,
ich habe die Bars nochmal ausprobiert aber mit SCS und habe es auch mit dem schmelzen versucht aber so richtig wirklich will die Masse nicht zusammen schmelzen, hatte sie über ne halbe Stunde im Wasserbad stehen, sie wurde zwar homogen aber ist immer noch bröselig, bin ich zu ungeduldig? Muss das länger?
Liebe Grüße Nicole

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Juli 2018, 23:15

Liebe Nicole,
sorry, aber mit SCS habe ich null Erfahrung :nixweiss:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Sampanthera
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 1. September 2017, 17:47
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sampanthera » 28. Juli 2018, 15:05

Vielleicht kann mir ja jemand anderes helfen, Lieben Dank Judy :-)
Liebe Grüße Nicole

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 29. Juli 2018, 11:00

Judy hat geschrieben:
19. Juli 2018, 23:04
Liebe Coco,
ja, vielleicht war es ein Wiegefehler - ich tippe eher auf zu kurze Zeit beim Schmelzen; SCI braucht wirklich sehr lange...
Ich verwende kein Wasserbad mehr sondern schmelze direkt in einem kleinen, beschichteten Töpfchen.

@ Anne: Im Moment experimentiere ich mit 40% SCI und es geht soweit gut!

Liebe Grüße,
Judy
Liebe Judy, dein Satz "ich verwende kein Wasserbad mehr" hat mich aufhorchen lassen und war einmal mehr Inspiration. Ich komme zwar mit dem Aufschmelzen von SCI ganz gut klar, aber es ist halt umständlich und relativ aufwändig. Ich habe mir jetzt einen Simmertopf aus Edelstahl besorgt und passe den Amazonboten an der Stadtgrenze ab. Bin sehr gespannt, ist ja eigentlich auch ein Wasserbad und müsste gut funktionieren. I let you know ....

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 29. Juli 2018, 12:28

Liebes, was ist denn ein Simmertopf?
Ich habe einen kleinen beschichteten Topf direkt auf der Platte bzw. auf der Induktionsplatte in einer Pfanne (ohne Wasser) als Ersatz für eine Adapterplatte.
Neulich habe ich einen größeren Topf (für Induktion geeignet) direkt auf der Platte gehabt und der wurde blitzschnell heiß (nur meine Masse war zu gering und da der Topf innen weiß ist, habe ich auch noch schlecht den Inhalt sehen können)...
Aber es funktioniert weitaus besser als im Wasserbad :bingo:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Schwesterchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1107
Registriert: 19. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Oberbayern

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Schwesterchen » 29. Juli 2018, 13:00

Ich stelle meine Bechergläser auch immer direkt aufs Kochfeld. Im Wasserbad dauert es mir zu lange und ist mir zu umständlich
Liebe Grüße
Anita


Der Baum kann sich den Vogel nicht aussuchen, der auf ihm landet.
chin. Sprichwort


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 29. Juli 2018, 13:30

Judy hat geschrieben:
29. Juli 2018, 12:28
Liebes, was ist denn ein Simmertopf?
Ich habe einen kleinen beschichteten Topf direkt auf der Platte bzw. auf der Induktionsplatte in einer Pfanne (ohne Wasser) als Ersatz für eine Adapterplatte.
Neulich habe ich einen größeren Topf (für Induktion geeignet) direkt auf der Platte gehabt und der wurde blitzschnell heiß (nur meine Masse war zu gering und da der Topf innen weiß ist, habe ich auch noch schlecht den Inhalt sehen können)...
Aber es funktioniert weitaus besser als im Wasserbad :bingo:
Liebe Grüße,
Judy
Das ist ein doppelwandiger Topf. In die Zwischenwand füllt man Wasser. Er ersetzt das aufwändige Wasserbad und erhitzt verschiedene Flüssigkeiten und Speisen ohne Anbrennen. Schau mal:

https://www.amazon.de/Silit-Wasserbad-S ... B0009SXYJ2

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6035
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 29. Juli 2018, 23:22

Danke liebe Wintergreen :bussi:
Würde ja auch für die Küche super sein, vor allem da wir dort Gas haben, und ein „normales“ Wasserbad auf einem Gasherd einfach schrecklich ist...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten