Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Nikeface »

Janett hat geschrieben:
Fienchen hat geschrieben:Ich hatte allerdings nur 2,5 % Haarguar reingetan, es kam wir soviel vor.
Woran liegt es, dass das Shampoo so sehr pflegt obwohl kein Öl drinnen ist ?
:unknown: Ich habe eben gesehen, dass ich mich verschrieben haben muss im Rezept oben. :unknown:
Es sollen 0,5 % Haarguar sein. Dann würde auch die Summe stimmen mit 100%.
Sorry!!

Liebe Janett

Ich bin ganz neu in der Rührküche und habe einige Deiner Beiträge und o.g. Rezept gelesen, da ich wahrscheinlich die gleiche Haarqualität habe wie Du.
Als Du bemerkt hast, dass Du 5 % anstatt 0,5% Haarguar angegeben hast, habe ich die ganzen Prozente zusammen gezählt und bin auf 101,5% gestossen. Wo würdest Du hier, in diesem Rezept, 1,5% abziehen?
Vielen Dank fürs Lesen
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 878
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett »

Hallo liebe Nikeface,
ich habe gerade nochmal geschaut:
Hatte irrtümlich in Summe 105% angegeben, abzüglich der 4,5 % zuviel Haarguar bleiben dann 100,5 % stehen. Das halbe Prozent würde ich beim Wasseranteil abziehen.

Viel Erfolg!!
:kleinehexe:
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Hallo Janett,
Ich hab kein Natrosol da. Meinst du, es würde auch Xanthan funktionieren? Kann ich das 1:1 ersetzen oder welche Dosierung Würdest du vorschlagen?
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 878
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett »

Hallo Britta,
ich lese leider erst jetzt deine Frage. Würde es mit Xanthan auf jeden Fall versuchen an deiner Stelle. Einsatzkonzentration 0,2% hab ich eben auf die Schnelle nachgeschlagen.
Viel Erfolg! :)
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Antworten