Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga


Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 26. November 2018, 00:00

Herzlichen Dank für deine Hilfe!! :kleinehexe:

LG Tatjana


Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 7. Dezember 2018, 17:48

Hallo!

Ich habe gestern ein Duschgel nach dem Rezept im ersten Beitrag gerührt, nochmals herzlichen Dank für das Rezept Judy!

Sollte man Duschgelen eigentlich ausschließlich mit der Hand rühren, ohne Einsatz des Kai? Ich habe ihn benutzt und leider ist das Duschgel etwas zu schaumig geworden, sodass das Abfüllen in die Flaschen etwas problematisch war..

Außerdem finde ich die Konsistenz deutlich puddingartiger und glitschiger als die vom Original von Weleda. Woran könnte das liegen? Am fehlenden Carrageenan? Alle anderen Ingredienzien sind ja (bis auf das Konservierungsmittel) eigentlich ident... oder könnte man dies vielleicht mit Konzentrationsänderungen verbessern, eventuell weniger Xanthan/Glycerin?

Weiters hat das Duschgel einen doch sehr eigenartigen Geruch, was ich auf das Kokosglucosid zurückführe. Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht oder bin ich da etwas empfindlich?

Liebe Grüße,
Tatjana

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6049
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Judy » 7. Dezember 2018, 22:15

Liebe Tatjana,
danke für dein Feedback!
Die Konsistenz kannst du mit Xanthan oder irgend einem beliebigen Verdickungsmittel angleichen.
Und ja, ich dispergiere bei Tensiden (das Tensid zum Schluss hinein geben) alles mit der Hand.
Ich habe letzthin meinen Cleansing Balm wieder einmal gerührt, diesmal auch mit Cocamidopropyl Betaine, und muss auch einen seltsamen Geruch feststellen... Irgendwie Seife-Kokosnuss-Blah.
Vielleicht liegt es wirklich am Tensid?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 11. Dezember 2018, 13:49

Liebe Judy,

rührst du auch das Xanthan/Glycerin/Wasser-Gel mit der Hand, oder erst dann von Hand sobald Tenside im Spiel sind? Ich habe mich zum Kai verleiten lassen, da ich das Gefühl hatte, dass sich die glitschige Masse per Hand nicht ordentlich homogenisieren ließ.

LG Tatjana

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 11. Dezember 2018, 20:58

Hallo Judy,

so eine Cremdusche hört sich fantastisch an. Ich werde sie am Wochenden mal nachrühren.
Hast du die Weisäurelösung selber hergestellt? Ich hätte Weinsteinsäure in Pulverform da. Kann ich daraus die Lösung machen?
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 11. Dezember 2018, 21:08

Cat,

du kannst auch Milchsäure oder Zitronensäure verwenden. Für das von Judy gepostete Rezept sollte es keinen Unterschied machen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 11. Dezember 2018, 21:12

Ulrike hat geschrieben:
11. Dezember 2018, 21:08
Cat,

du kannst auch Milchsäure oder Zitronensäure verwenden. Für das von Judy gepostete Rezept sollte es keinen Unterschied machen.

Ulrike
Klar kann ich das, das war nur ein weiterer Hinweis was es noch für Möglichkeiten gibt. Deswegen wäre es schon ganz gut zu wissen ob und wie das geht. :happy:
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6049
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Judy » 11. Dezember 2018, 22:17

Ja, danke Ulrike, heutzutage nehme ich immer Zitronensäurelösung zum PH Einstellen, du kannst aber auch Milchsäure dafür nehmen, liebe Cat.
Und ja, bei größeren Mengen rühre ich zuerst ein Gel mit dem Blendia an und dispergiere dann das Tensid vorsichtig darin.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 12. Dezember 2018, 01:16

Vielen Dank für deine Hilfe, Judy!!

LG Tatjana

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 12. Dezember 2018, 21:14

Hallo,

ich habe mal eine Grundlegende Frage zum PH-Wert. Wäre es nicht sinnvoll Duschgele und Shampoos auf einem basischen Wert zu lassen, oder zumindest den Wert so einstellen, dass dieser basisch bleibt?

Heikes Rechner zeigt mir an, dass ich den Wert bei der Cremedusche auf 4.5-5.0 einstellen sollte.

Was sind die Nachteile wenn ich den Wert auf 6.0 oder gar 7.0 einstelle? Bisher fahre ich mit basischen Chargen ganz gut. Jetzt hat mich diese Information etwas stutzig gemacht?
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 323
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Ari » 12. Dezember 2018, 21:50

Alles unter sieben ist ja nicht basisch. Bei Shampoo wäre der Nachteil, daß ein zu hoher ph-Wert die Schuppenschicht der Haare aufrauht.
Ob basische Duschgel Nachteile hat, kann ich nicht sagen. Viele duschen ja auch mit Seife und kommen gut damit klar.
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 12. Dezember 2018, 21:58

Der PH-Wert der Haut ist niedrig. So um die 5,0. Auch funktionieren viele Konservierer nur in diesem Bereich.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 12. Dezember 2018, 22:09

Ich hab noch so viel von dem Bikons, der ist tauglich. (Optimaler pH Bereich: 5 (wirksam 4-8).)
Hin und wieder habe ich leichte Schuppen.... hmmm... Ich denke mal darüber nach ;-)
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6049
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Dezember 2018, 22:24

Zum PH von Shampoos siehe hier.
Zum Duschen nehme ich auch meine selbst gesiedeten Seifen, die verwende ich nur „punktuell“ und wasche gleich wieder ab.
Je älter die Haut wird, desto geringer ihr PH.
Und wie gesagt, die meisten NK Konservierer brauchen eine saure Umgebung.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 12. Dezember 2018, 22:29

Judy hat geschrieben:
12. Dezember 2018, 22:24
Zum PH von Shampoos siehe hier.
Vielen Dank :-)
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 13. Dezember 2018, 07:50

Judy hat geschrieben:
12. Dezember 2018, 22:24

Je älter die Haut wird, desto geringer ihr PH.
Aha - darum sind alte Menschen also oft so sauer und grantig.

:lachundweg:

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1737
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von flidibus » 13. Dezember 2018, 08:01

Ulrike hat geschrieben:
13. Dezember 2018, 07:50
Judy hat geschrieben:
12. Dezember 2018, 22:24

Je älter die Haut wird, desto geringer ihr PH.
Aha - darum sind alte Menschen also oft so sauer und grantig.

:lachundweg:

Ulrike
Mein Englisch ist ja nicht so gut... Aber steht da nicht eigentlich, dass der pH-Wert mit dem Alter ansteigt? Die Haut also basischer wird? :lupe:
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Rosemarie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2666
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Rosemarie » 13. Dezember 2018, 08:12

flidibus hat geschrieben:
13. Dezember 2018, 08:01
.....Mein Englisch ist ja nicht so gut... Aber steht da nicht eigentlich, dass der pH-Wert mit dem Alter ansteigt? Die Haut also basischer wird? :lupe:
:brille: Ja, das steht da und weil das so ist, sollte die Hautpflege für ältere Menschen eher bei einem pH-Wert von 4 liegen - sagt diese Studie.
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

Miss Babs
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 206
Registriert: 29. September 2017, 10:01
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Miss Babs » 13. Dezember 2018, 08:16

:sunny: Ja, so habe ich das auch verstanden.
Deshalb wird in dem Artikel ja die Formulierung von Pflegeprodukten für ältere Menschen mit einem ph von etwa 4 empfohlen.
Viele Grüße
Miss Babs

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6049
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Dezember 2018, 08:26

Sorry, genau so :ugly:
Es sollte heißen: Je älter die Haut, um so niedriger sollte der PH Wert in der Hautpflege sein.
Da sind mal wieder die Pferde mit mir durchgegangen :attacke:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Cat
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 23. November 2018, 13:20

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Cat » 14. Dezember 2018, 21:36

:hallihallo: Judy,

Deine Cremedusche ist sehr cremig :love: heute gerührt und gerade unter der Dusche genossen.

Ich habe beide Tenside allerdings ersetzen müssen, da ich deine nicht da hatte. Das Coco Glucoside habe ich durch Laurylglucosid ersetzt und Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate durch Facetensid.
Ich habe es mir aber nicht nehmen lassen und die fehlenden Tenside bestellt. Ich werde mal schauen, ob es einen Unterschied geben wird.
Der Judy-Duft ist herrlich dezent und beim nächsten Mal kommt mehr rein :happy:

Alles in allem wunderbar und vielen Dank.
Liebe Grüße

Cat

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6049
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Meine Experimente der letzten Monate - Vorsicht: Langatmig!

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Dezember 2018, 22:10

Liebe Cat,
das hört sich gut an!
Ich denke, du kannst jede beliebigen Tenside verwenden.
Ich rühre ja jetzt nur noch palmölfrei und benutze momentan nur Cocamidopropyl Betain PLUS (von aliacura) oder SCI.
Danke für die liebe Rückmeldung.
❤️
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten