Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
MsHellfire
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 6. Oktober 2018, 20:04
Wohnort: NRW

Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von MsHellfire » 21. März 2019, 19:31

Hallo zusammen,

ich taste mich nun langsam an Tenside und habe mein erstes Duschgel mit 10% WAS wie folgt gerührt:

(110 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

30.7 % Tensidphase (33.77 g)
Tenside (28.27 g | 25.7 %):

11 g Factensid (10 %)
6.27 g Decyglucosid (5.7 %)
7.37 g Betain HT (6.7 %)
3.63 g Plantapon SF (3.3 %)
Rückfetter/Konditionierer (5.5 g | 5 %)
2.2 g Lamsoft PO65 (2 %)
3.3 g Walnussöl (3 %)
69.3 % Wasserphase (76.23 g)
Wirkstoffe (2.2 g | 2 %):
2.2 g Glycerin (2 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (3.3 g | 3 %):
0.88 g X34 (0.8 %)
0.33 g Rokonsal BSB-N (0.3 %, das sind ca. 7 Tr.)
1.1 g Milchsäure (1 %, das sind ca. 22 Tr.)
0.99 g Ätherische Öle (0.9 %, das sind ca. 20 Tr.)
70.73 g Wasser (64.3 %)

Die verwendeten Tenside sind alle, die ich bisher vorrätig habe. Plantapon ist fast leer, bitte berücksichtigen ;)!

Hautgefühl ok, aber so gut wie kein Schaum und ich habe schon in Heikes Büchern geschmökert, aber dennoch keinen Weg gefunden, das zu ändern. :brille:
Möchte bald auch ein Gesichts-Waschgel mit 6% WAS für meine Mädels rühren, aber an dieser Rezeptur kann ich mich dann leider nicht orientieren... :morgenkaffee:

Wäre Euch mal wieder dankbar, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen würdet und mich mal wieder einen Schritt weiter bringt auf dem aktuellen Weg zur idealen Rezeptur.
Grüße - MsHellfire
________________
"Every moment, every heartbeat, every breath
Leaves you one less to your last
Still you cherish every second of the game"
AVANTASIA - Let The Storm Descend Upon You

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14503
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. März 2019, 21:39

schaumverhalten ist unter anderem auch von den verwendeten Tensiden abhängig. Leider kann ich Dir zum Rezept nichts sagen, Facetensid und Betain HT verwende ich nicht. :) Auf Olionatura findest Du übrigens 2 Rezepte für Shampoos :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6965
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Judy » 21. März 2019, 22:30

Kommt auch darauf an, was du für ein „Schaumgefühl“ hast - unsere naturkosmetisch ausgerüsteten Produkte schäumen nie so extrem, wie normale Kaufkosmetik!
Die Produkte, die ich zum Beispiel rühre (für die Haare Shampoo Bars), entwickeln einen cremigen Schaum, der jetzt keine sichtbaren Schaumberge produziert, aber das Gefühl ist vorhanden.

Für meine Tochter (aus dem Teenageralter heraus) rühre ich ein einfaches Reinigungsgel mit 3% WAS, ausschließlich mit Coco Betaine, welches ich auch hin und wieder verwende.
Höher würde ich mit der WAS für ein Gesichtsprodukt nie gehen.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14503
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. März 2019, 23:07

Ich möchte mich Judy anschließen :) der Schaum ist anders als Bei Kaufprodukten. Habe mir gerade die Haare gewaschen, der Schaum ist wirklich eher cremig, wird aber großblasiger wenn ich noch Wasser darüber gebe.
Schaumvermindernd wirkt übrigens ein zuviel an Fetten aber ich denke in Deinem Rezept die 5% dürften passen.

Auch beim Reinigungsgel möchte ich mich Judy anschließen, für so ein kleines Mädchen sind 6% WAS schon sehr viel :), sie sollte dann wahrscheinlich eingecremt werden, weil das Gel entfettet.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 22. März 2019, 11:19

Der Schaum ist gewöhnungsbedürftig. Meine Männer habe sich bis heute (immerhin 6 Jahre!) nicht daran gewöhnt und verweigern die von mir gerührten Produkte.

Die Reinigungswirkung ist aber da!

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
MsHellfire
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 6. Oktober 2018, 20:04
Wohnort: NRW

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von MsHellfire » 7. April 2019, 16:48

Ich hätte es mir eigentlich auch denken müssen, weil ja alle selbst gerührte Produkte etwas anders in der Haptik sind als KK.
Dann werde ich wohl einfach noch ein wenig mit zwei neuen Tensiden rumprobieren (Sanfttensid und Perlastan SC) und schauen, ob sich andere Kombinationen noch positiver auf den Schaum auswirken.

Vielen Dank, den Rat mit der WAS werde ich beherzigen :).
Grüße - MsHellfire
________________
"Every moment, every heartbeat, every breath
Leaves you one less to your last
Still you cherish every second of the game"
AVANTASIA - Let The Storm Descend Upon You

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14503
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Helga » 7. April 2019, 18:45

Sanfttensid ist im Shampoo eher Rückfetter als Tensid :) (macht sich aber gut in RM, bei der man wenig Tenside einsetzt). Du könntest mit Decyl- oder Kokosglycosid kombinieren.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Eulalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 9. April 2019, 08:46

Mein Tipp: SLSA.
Ich nehme neben anderen Tensiden jetzt immer noch SLSA. Nur für den Schaum. Und es es schäumt ordentlich :hase:
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Eulalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 9. April 2019, 08:50

Achso, aber es ist eher austrocknend, für meine Locken ist SLSA gar nichts, für fettige Haare super und für Haut auch gut.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 10. April 2019, 11:42

Meine Empfehlung SCI oder SLMI - beide aus der gleichen Familie (schäumen gut) aber wesentlich milder als SLSA.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
MsHellfire
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 6. Oktober 2018, 20:04
Wohnort: NRW

Re: Dusch- und Waschgel - wo bleibt nur der Schaum?!

Ungelesener Beitrag von MsHellfire » 13. April 2019, 23:58

Helga Vielen Dank für die Info zum Sanfttensid, das werde ich also zukünftig nicht besonders hoch dosieren. Decylglucosid hatte ich im Rezept

Eulalie und Ulrike, Euch auch vielen Dank für die Tipps. Ja, SLSA habe ich da, aber nicht verwendet, weil er mir nicht mild genug schien. SCI und SLMI sind auf dem Merkzettel für die nächste Bestellung, danke :)! Wobei ich ja schon naturgemäß faul bin und lieber Flüssigtenside verwende... :verlegen:
Grüße - MsHellfire
________________
"Every moment, every heartbeat, every breath
Leaves you one less to your last
Still you cherish every second of the game"
AVANTASIA - Let The Storm Descend Upon You

Antworten