Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 1. August 2019, 16:38

Hallo Simone,

doch, ich habe schon ein paar flüssige Inhaltsstoffe dabei. Z. B. das Tensid Betain und auch einen Pflanzenextrakt. Letzteren aber auf Glycerinbasis. Wasser eben nicht. Ich habe dann, nachdem ich alle Zutaten miteinander vermengt hat, die Masse für ca. 30 Minuten bei 80 Grad in den Backofen gegeben. Danach ließ es sich sehr bequem verarbeiten.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 2. August 2019, 15:15

Hallo Ulrike,
da muss ich jetzt noch mal nachhaken - will das nämlich demnächst probieren.
Ich hoffe, ich nerve dich nicht.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, vermengst du SLMI, Betain, Wirkstoffe, Öle und Butter und packst die Masse dann in den Ofen und verarbeitest den Brei DANACH (in Formen drücken etc)?
Darf ich fragen in welchem Verhältnis du Betain und SLMI mischst? Nimmst du gleiche Anteile??
Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 2. August 2019, 16:03

Ich probiere mit dem SLMI in beide Richtungen. Zum einen ein Shampoo-Bar (der ist dann ganz ohne Wasser), aber auch ein "normales Shampoo".

Hier mal mein bisheriger Bar:

5 % Öl deiner Wahl
5 % Cetearyl Alkohol
3 % Lysolecithin (ggf. auch ein anderer Emu)
10 % Kokosbetain
55 % SLMI
5 % Lamesoft PO 65
3 % Soft EQ 65 (kann gegen Cetearyl Alkohol getauscht werden)
5 % Natural Betaine
6 % Schlämmkreide (oder vergleichbar)
3 % Haarchetin (wichtig: ohne Wasser!)

Jetzt wiege ich in 3 Gruppen ab: 1. Tenside, 2. Fette und Emu, 3. Sonstiges

Zuerst werden die Fette gut (!!) aufgeschmolzen. Dann kommen die Tenside dazu und zum Schluss dann auch Gruppe 3.

Im Grunde kann die Masse jetzt in die Form. Ich gebe sie jedoch gerne noch in den Ofen. Dort wird alles nochmal gleichmäßig erwärmt und lässt sich noch besser vermengen, wird geschmeidiger und etwas flüssiger. So lässt es sich besser in die Form geben.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 2. August 2019, 16:04

Für mich war wichtig, dass ich eine Haarreinigung ohne Zuckertenside hinbekomme, die mild ist. So kam ich auf das SLMI.

Meine aktuellen Versuche gehen jedoch in Richtung Flüssigshampoo (aber eben mit SLMI).

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Nine » 2. August 2019, 18:33

@Ulrike: Wäre dann nicht vielleicht ein Simmertopf :kleinehexe: auch was für dich? Er verhindert das zu starke Abkühlen beim Zugeben der anderen Substanzen zum Öl und die Masse bleibt schön geschmeidig, ohne, dass man zu lange auf Temperatur bleiben muss.

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 2. August 2019, 19:35

Hm - ja, ich werde mal darüber nachdenken. Auf jeden Fall wäre es weniger aufwendig im Energieverbrauch.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 2. August 2019, 22:54

Vielen lieben Dank, Ulrike.
Ich werde den Bar morgen mal testen und schauen, wie wir damit zurecht kommen. Habe vor ein paar Tagen auch ein flüssiges Shampoo mit SLMI gerührt und bin da gerade auch am testen.
Mal sehen, was der Family besser zusagt 😉
Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 6. August 2019, 12:05

Ulrike hat geschrieben:
2. August 2019, 16:03


....
10 % Kokosbetain
55 % SLMI
....
3 % Haarchetin (wichtig: ohne Wasser!)
Liebe Ulrike,
Hatte bisher noch so viele andere Dinge gerührt... aber heute ist jetzt endlich der SLMI Shampoo Bar dran und ich bin schon sehr gespannt.
Jetzt haben sich mir heute noch 2 Fragen auf getan:
Hast du statt Betain auch mal andere Tenside (zB Kokosglucosid oder Plantaren) probiert bzw auch mal einen Teil durch Sanfteen ersetzt und schon Erfahrungen damit? War meine Überlegung, ob ich da nich ein bisschen variiere und verschiedene kleinere Bars zum Vergleichen herstelle.
Nächste Frage war, wo du Haarchitin ohne Wasser bekommst? Ich habe das bisher immer nur flüssig gesehen (und auch nur flüssig hier). Ich probiere es jetzt mal mit Weizenprotein-Pulver oder schaue, was ich sonst noch an Haarpülverchen hier habe 😉.
Jetzt lege ich mal los mit meinen Tests - lieben Dank nochmal für die Anregung!
Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 6. August 2019, 16:02

Die Kombi mit Betain habe ich gemacht, weil sie so empfohlen wird.
Als klassische Ko-Tenside werden amphotere Produkte wie Kokosbetain oder Glycintensid wegen ihrer irritationsmildernden Wirkung gerne mit Aniontensiden (hier vor allem Laurylethersulfate wie SLS und SLES) kombiniert. Typisch ist eine Dosierung im Verhältnis 1:3 bis 1:4 Cocamidopropylbetain (»Kokosbetain«) zu SLS.
Haarchitin ist Hydroxypropyl Chitosan. Also ohne Wasser, aber flüssig. Wobei: Das war nur ein Versuch. Ich kann mir hier auch gut andere Dinge vorstellen. Ein Pflanzenextrakt auf Glycerinbasis wäre bestimmt gut.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 6. August 2019, 17:30

Ulrike hat geschrieben:
6. August 2019, 16:02
Die Kombi mit Betain habe ich gemacht, weil sie so empfohlen wird.

Danke für die Erinnerung - das hatte ich vergangenes Jahr mal gelesen und danach ein flüssiges Shampoo gebastelt. Bei Shampoo Bar hatte ich das gar nicht mehr auf dem Schirm. :/

Haarchitin ist Hydroxypropyl Chitosan. Also ohne Wasser, aber flüssig. Wobei: Das war nur ein Versuch. Ich kann mir hier auch gut andere Dinge vorstellen. Ein Pflanzenextrakt auf Glycerinbasis wäre bestimmt gut.

Ulrike
Dann hatte ich dich falsch verstanden - ich dachte, es soll nicht flüssig sein. ;) Ich habe jetzt etwas Perlenpulver, Haarguar, Dipotassium Glycyrrhizinate und Weizenprotein zugegeben. Wobei ich 1,5 % Weizenprotein und von den anderen je 0,5% eingesetzt habe. Bars sehen schon mal sehr schön aus - haben sich wunderbar verarbeiten lassen und waren im Kühlschrank schnell fest und konnten wieder ausgeformt werden. Ich freue mich schon aufs Testen! Wobei die nächsten beiden Haarwäschen erst wieder Haarseife sein werden (ich wasche immer 2-3 mal mit Seife und dann einmal mit Bar im Wechsel).
Nächstes Mal probiere ich evtl einen Hibiscus-Glycerin-Auszug mit rein zu geben - dann bekommt es noch einen schönen rosa Farbton :happy:

Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 6. August 2019, 18:40

Das klingt ja ganz wunderbar! Ich hoffe, du berichtest nach dem Test.

Ein Hinweis noch: Das SLMI löst sich, im Vergleich zum SCI, relativ schnell auf. Also behutsam in der Dosierung sein und zwischen den Waschgängen gut trocknen lassen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 17. August 2019, 14:53

Ulrike hat geschrieben:
6. August 2019, 18:40
Das klingt ja ganz wunderbar! Ich hoffe, du berichtest nach dem Test.
So, heute morgen endlich getestet. Hat wunderbar geschäumt und war ganz cremig. Haare ließen sich danach wie gewohnt frisieren und sind ganz weich. Ich mag es sehr! Danke dir noch mal - jetzt kann ich endlich mein SLMI sinnvoll verarbeiten :)

Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 17. August 2019, 16:37

Das freut mich sehr! Ich mag dieses Tensid sehr gerne. Allerdings gehen meine Versuche inzwischen in Richtung normales Shampoo. Sprich: Ich löse die Flakes in Wasser auf.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Auf der ewigen Suche nach einem passenden Shampoo

Ungelesener Beitrag von Elijah » 18. August 2019, 21:33

Ulrike hat geschrieben:
17. August 2019, 16:37
Das freut mich sehr! Ich mag dieses Tensid sehr gerne. Allerdings gehen meine Versuche inzwischen in Richtung normales Shampoo. Sprich: Ich löse die Flakes in Wasser auf.

Ulrike
Ja, das habe ich vor einiger Zeit auch mal getestet - aber irgendwie habe ich dann das gebastelte Rezept verlegt und beim nächsten Mal (mangels Rezept) wieder mit anderen Tensiden gerührt. Vielleicht teste ich es demnächst doch auch noch mal flüssig. Habe neulich einen Stapel Zettel im Schrank entdeckt, der noch nicht abgeheftet war - darunter auch einige Rezepte, die ich jetzt alle brav in den Rezepte-Ordner geheftet habe. Vielleicht war ja da das SLMI-Shampoo Rezept darunter. Ich schaue nachher gleich mal. Noch ist eine Flasche fast voll (zwei Söhne nehmen lieber flüssig, einer nimmt gern Bar und ich wechsle im Moment Haarseife und Bar ab...) Aber nach dem Urlaub darf ich wieder Shampoo rühren :wink:
Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Antworten