Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1746
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Ame » 9. April 2018, 12:29

Sabine Gartenfee hat geschrieben:
9. April 2018, 05:39
Ich habe inzwischen einen ersten Versuch gestartet, Shampoobars mit SLMI herzustellen. Es funktioniert. Sie brauchen allerdings etwas länger zum Aushärten. Vielleicht wäre das eine Alternative für euch?
nun ja, SLMI ist auch ein Isethionate, damit ist auch hier Ethylenoxid drinnen :gebete:
Violette hat geschrieben:
8. April 2018, 13:46
Ich habe gesehen, dass einige (französische) Shops betonen, dass sie jetzt einen neuen Lieferanten hätten und der Ursprung sei nun rein pflanzlich aus Fettsäuren der Kokosnuss.
um diesen Teil der Moleküle (Sodium Cocoyl) geht es bei dem Problem mit Ethylenoxid nicht, es geht um die andere Hälfte des Esters, um Isethionate
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Sampanthera
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 1. September 2017, 17:47
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sampanthera » 26. April 2018, 18:22

Judy hat geschrieben:
18. Mai 2016, 01:27
Ihr Lieben!

Ich hatte ja schon mal in einem anderen Thread von meinen Erfahrungen berichtet.
Mein Ziel war/ist: Palmölfreie Tensid-Produkte.
Da kommt (im Moment) nur Sodium Cocoyl Isethionate in Frage (wird aus Kokosöl hergestellt).
Hier nun mein erprobtes Rezept für einen Shampoo Bar nur mit SCI (ich kopier einfach aus dem anderen Thread hierher):

72% SCI
8% Kaolin - kann durch Amla etc. ersetzt werden
8% Simulgreen
4% Coco-Caprylate - da könnte man auch Brokkoli Öl nehmen
4% Argan Öl
4% Zitronensäure
Beduftet mit Lemon Scented Eucalyptus ÄÖ

Das Vorgehen bedarf ein wenig Geduld - dann wird aber nichts körnig!
SCI mit Zitronensäure erhitzen + Öle - und zwar im WASSERBAD - es braucht wirklich Wärme von allen Seiten, denn richtig 'schmelzen' tut das SCI nicht. Alles erhitzen und rühren, rühren, rühren - bis es eine homogene Masse ergibt.
Dann andere Zutaten drunter rühren, bedurften und ab in eine Silikonform und in den Tiefkühler.
:popcorn:
Viele Rezepte für 'solid shampoo bars' enthalten Maisstärke - meiner Meinung nach ist das aber nur ein 'Filler', hat keinerlei andere Funktion und löste, zumindest bei mir, starkes Kopfhautjucken aus.
Ein Nachteil vieler anderer Rezepturen ist auch, dass meistens der PH Wert nicht eingestellt wird, durch die Zitronensäure ist das gewährleistet.
Hallo Judy,

ich habe nun auch Shampoobars gemacht aber Rezepte aus dem Netz und nun lese ich bei Dir das alles zusammen aufgeschmolzen wird was bei den Rezepten nicht drin stand, klar nun bröseln meine.
Ich würde gerne Dein Rezept ausprobieren aber nun meine Frage statt Kaolin kann ich auch Heilerde nutzten? Uns die Bars die ich gerade habe sind super, ich habe Arganöl und Leindotteröl drin, kann ich das so übernehmen? Und das mit dem PH Wert wurde auch nie erwähnt aber ich wasche mir seit Monaten damit die Haare und bin sehr zufrieden damit, kein Jucken ect. Muss ich Zitronensäure reinmachen? Danke für die Antworten...
Liebe Grüße Nicole

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 12. März 2017, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Becki » 26. April 2018, 20:45

Das aber auch immer alles immer so kompliziert sein muss. :motz:
Ich bringe SCS ins Spiel: Das gibt's bei Alexmo palmölfrei, und ich hab mehrere Shampoos damit aufgespürt, die Natrue-zertifiziert sind. Ich hab's schon, aber wir haben uns noch nicht so recht anfreunden können, was die Verarbeitung und Erlangung mir genehmer Konsistenz betrifft (bisher nur bei der Flüssigwaschzeugsherstellung). Hattet Ihr's schonmal?
Ein Grüessli schönsten Abend!
Herzliche Grüße: Die Becki


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 12. März 2017, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Becki » 26. April 2018, 21:00

Hallo liebe Nicole!

Ups, ich hab die letzte Seite und damit Deinen Riesenpost ganz übersehen... somit kommt mein voriger post auch recht zusammenhangslos daher... :brille:
Sampanthera hat geschrieben:...statt Kaolin kann ich auch Heilerde nutzten?
Ich zitier mich mal selbst:
Becki hat geschrieben:Heilkreide reagiert mit Zitronensäure zu irgendwas (Calciumcitrat?) und Kohlendioxid. Das flufft sehr hübsch auf, ist aber wahnsinnig unpraktisch...
...weswegen ich die beiden nicht mehr zusammen irgendwo reinlass. Aber wenn Du bisher ohne Säuern längsgekommen bist, wird das ja mutmaßlich auch weiterhin klappen. Dem berühmten Natrondeo mangelt's ja auch an pH-Tiefe, auch da stört's ja sehr sehr viele Menschen nicht.
Ein Grüßchen!
Herzliche Grüße: Die Becki

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5183
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Pialina » 26. April 2018, 21:05

Becki hat geschrieben:
26. April 2018, 20:45
Ich bringe SCS ins Spiel: Das gibt's bei Alexmo palmölfrei, und ich hab mehrere Shampoos damit aufgespürt, die Natrue-zertifiziert sind.
Sodium Coco Sulfate hat eine höhere WAS 90-95%, man müsste es also geringer dosieren. Ich meine mich zu erinnern, dass es auch nicht so mild zur Kopfhaut ist, wie SCI.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. April 2018, 23:21

... und die Sache ist, dass es wohl nicht palmölfrei ist (oder doch?).
Wie Pialina schon sagt: Es ist aggressiver als SCI, welches ja als schön milde gilt.

@Nicole: Natürlich brauchst du für dich keine Zitronensäure, uns bekommt es gut (ich mag meine Produkte im sauren Bereich).
Ich hatte auch mit Heilkreide probiert (da sie eher für basische Zwecke verwendet wird, ist sie mit Zitronensäure eher kontraproduktiv), kannst es aber ruhig versuchen.
Auf der Mohs Skala liegt sie bei 3, Kaolin dagegen bei 2-2,5 - ist also noch sanfter.
Allerdings ist der Teil an Erde nicht mehr 72% bei mir, weiter scrollen im Thread, da findest du das aktuelle Rezept. :wink:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Elidee
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 148
Registriert: 14. Januar 2017, 11:53

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Elidee » 27. April 2018, 07:34

Judy hat geschrieben:
26. April 2018, 23:21
... und die Sache ist, dass es wohl nicht palmölfrei ist (oder doch?).
Inzwischen gibt es bei Alexmo palmölfreies SCS
Ich verwende in meinen Bars SCI und SCS zu gleichen Teilen und bin damit sehr zufrieden. Im neuesten Bar habe ich da palmölfreie SCS verwendet. Das SCS löst sich zwar nicht ganz homogen, aber das hat nach meinem Empfinden keine Auswirkung auf die Waschleistung.
Pialina hat geschrieben:
26. April 2018, 21:05
Sodium Coco Sulfate hat eine höhere WAS 90-95%, man müsste es also geringer dosieren.
Am Anfang habe ich die Bars nur mit SCS (allerdings noch nicht palmölfrei) gerührt. Ich habe keinen Unterschied in der Waschleistung festgestellt. Meine Kopfhaut ist aber nicht empfindlich. Vielleicht macht es für empfindlichere Häute einen Unterschied.

Viele Grüße
Elidee

Benutzeravatar

Rosemarie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2615
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Rosemarie » 27. April 2018, 07:40

Judy hat geschrieben:
26. April 2018, 23:21
... und die Sache ist, dass es wohl nicht palmölfrei ist (oder doch?)....
AromaZone kennzeichnet SCS ausdrücklich als frei von Palmöl und schreibt
Le sodium coco sulfate est un tensioactif dérivé de l'huile de coco, présenté sous forme solide.
Ich habe es jetzt bestellt und werde mal ein AZ-Rezept mit SCI und SCS ausprobieren.
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. April 2018, 07:49

Ah, tausend Dank für eure Antworten!
Sehr interessant - allerdings ein Sulfat und damit aggressiver als SCI.
Liebe Grüße,
Judy

PS: Was mich allerdings lockt, ist, dass es ECOCERT ist... Allerdings ist auch das so verpönte SLS bei ECOCERT zu finden - da verstehe einer noch die Welt...
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 112
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von carlotta » 27. April 2018, 08:33

Hallo Ihr Lieben,
meine aktuellen Shampoobars habe ich auch mit einer Mischung aus 30% SCI und 10 % SCS und 5% Cassiapulver (farbloses Henna)gemacht. Das SCS löst sich wirklich nicht so homogen und man sieht noch kleine weiße Punkte. Vom Waschverhalten muss ich noch mehrmals testen, aber es schäumt ein wenig mehr als nur mit SCI.
Liebe Judy, auch von mir nochmals ein großes Dankeschön für Deine tollen Rezepte.
Liebe Grüße, Carlotta
img20180427_082205.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. April 2018, 08:59

Danke liebe Carlotta :knuddel:
Deine Bars sehen ja total wunderschön aus, mein Kompliment!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1746
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Ame » 27. April 2018, 10:59

Judy hat geschrieben:
27. April 2018, 07:49
Allerdings ist auch das so verpönte SLS bei ECOCERT zu finden - da verstehe einer noch die Welt...
handelt es sich zufällig eher um SLSA - Sodium Lauryl Sulfoacetate? das sind zwei verschiedene Stoffe :opa:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. April 2018, 12:44

Ame hat geschrieben:
27. April 2018, 10:59
Judy hat geschrieben:
27. April 2018, 07:49
Allerdings ist auch das so verpönte SLS bei ECOCERT zu finden - da verstehe einer noch die Welt...
handelt es sich zufällig eher um SLSA - Sodium Lauryl Sulfoacetate? das sind zwei verschiedene Stoffe :opa:
Nein, ich war auch entsetzt, geb mal bei der "Raw materials for Cosmos-standard cosmetics" Liste "Sodium Lauryl Sulfate" ein (unter "INCI") da gibt es etliche auf der Liste!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5258
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Bellis » 28. April 2018, 08:36

carlotta hat geschrieben:...meine aktuellen Shampoobars habe ich auch mit einer Mischung aus 30% SCI und 10 % SCS und 5% Cassiapulver (farbloses Henna)gemacht.
Hallo Carlotta,
wow, sind die Shampoobars toll geworden!!! Magst Du Dein Rezept verraten? Und wo gibt es diese hübschen Formen?
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 112
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von carlotta » 28. April 2018, 11:27

Liebe Bellis,
freut mich, dass Dir die Shampoobars gefallen!
Gemacht habe ich sie mit einem sogenannten moon-cake former : Eigentlich für ein chinesisches Gebäck gedacht, eignen sich diese Formen ganz toll für shampoobars und auch Badebomben.
Meine Bars wandele ich angelehnt an Judy's Rezepturen immer ein wenig ab, ich habe trockenes, lockiges Haar:
Angaben in %:
40 SCI
10 SCS
20 Mangobutter (oder Kakaobutter)
10 Cetearylalkohol
5 Zitronensäurelösung
5 Cassiapulver
10 Kaolin
zuerst schmelze ich die Mangobutter mit dem Cetearylalkohol auf, dann gebe ich die Tenside hinzu, dann die Pulver und die Zitronensäurelösung, am Ende noch ein wenig Mica und Parfümöl nach Bedarf,
damit sich der Shampoobar gut aus der Form löst, pinsel ich die Form mit ein wenig Öl ein und lege sie vor dem Ausformen noch 15 min ins Tiefkühlfach.
lg Carlotta

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 28. April 2018, 20:59

Zuerst wollte ich nie einen Barren machen, und dann bin ich auf diesen Thread gestoßen. :vollirre:

SCI wollte mit Öl und Simulgreen so gar nicht schmelzen; erst als ich die Zitronensäurelösung dazu gab hat sich etwas getan und das ganze wurde recht pastös.
Dann kamen noch die restlichen Zutaten dazu und dann war ich nicht sicher, ob das so gehört. :pfeifen: Seht euch bitte das Foto an.
Die Masse wurde beim einfüllen auch ziemlich schnell fest, besonders was auf dem Löffel und den Fingern kleben blieb.

Ich will nur sichergehen ob das alles so richtig war. :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 28. April 2018, 23:11

Doch, lieber Patrick, so sieht meine Masse auch immer aus!
Das SCI lässt sich eigentlich auch gar nicht richtig aufschmelzen, sondern verteilt sich eher gleichmäßig in der Masse.
Und bei mir ist es auch so mit der Zitronensäure.
Alles gut :gut:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Vijnana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 528
Registriert: 1. Juli 2017, 16:39

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Vijnana » 28. April 2018, 23:26

Judy hat geschrieben:
28. April 2018, 23:11
Doch, lieber Patrick, so sieht meine Masse auch immer aus!

Liebe Grüße,
Judy
Meine Masse sieht genauso aus!
Ich liebe es! Die Haare glänzen danach so schön! Danke Dir, liebe Judy!
Lieben Gruß
Katharina

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 29. April 2018, 00:08

Danke liebe Katharina ❤️
Sieht irgendwie total lecker aus - vielleicht wie sehr festes Vanilleeis...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 29. April 2018, 08:43

Danke euch für die schnellen Antworten! :hanf:
Andernorts nachzufragen hätte nicht weit geführt, da sich sowohl Rezept als auch Herstellung sehr stark vom 0815 Shampoobar unterscheiden.

Die beiden Klümpchen liegen noch im Keller, und obwohl sie trocknen sollen werde ich mir den kleineren, sowie die Bröselreste, später schnappen und mit unter die Dusche nehmen. Ich bin sehr gespannt! :klimper:

Aber... Richtig billig kommen die Bars nicht, oder? :lupe: Wenn ich da an die Nettokosten eines Flüssigshampoos mit 70% Wasser denke. Aber der Zweck heiligt ja immer die Mittel. :happy:

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5258
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Bellis » 29. April 2018, 09:04

carlotta hat geschrieben:Gemacht habe ich sie...
Liebe Carlotta,
vielen Dank für Deine Rezeptur und den Hinweis zu den Förmchen. Die sind wirklich hübsch und vielseitig verwendbar. :blumenfuerdich:
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5903
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 29. April 2018, 10:20

PatrickH hat geschrieben:
29. April 2018, 08:43
...
Aber... Richtig billig kommen die Bars nicht, oder? :lupe: Wenn ich da an die Nettokosten eines Flüssigshampoos mit 70% Wasser denke. Aber der Zweck heiligt ja immer die Mittel. :happy:
Ich habe mir bis jetzt das noch nicht ausgerechnet, aber dafür sind sie viel ergiebiger als eine Flasche Shampoo. Bei einem Drei-Personen-Hausalt (wie bei uns) und 2x2 Haarewaschen pro Woche würde einiges an Flaschen anfallen.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5258
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Bellis » 29. April 2018, 10:29

Judy hat geschrieben:
29. April 2018, 10:20
PatrickH hat geschrieben:
29. April 2018, 08:43
...
Aber... Richtig billig kommen die Bars nicht, oder? :lupe: Wenn ich da an die Nettokosten eines Flüssigshampoos mit 70% Wasser denke. Aber der Zweck heiligt ja immer die Mittel. :happy:
Ich habe mir bis jetzt das noch nicht ausgerechnet, aber dafür sind sie viel ergiebiger als eine Flasche Shampoo. Bei einem Drei-Personen-Hausalt (wie bei uns) und 2x2 Haarewaschen pro Woche würde einiges an Flaschen anfallen.
Shampoobars sind Konzentrate, sie reichen unheimlich lange, nicht zu vergleichen mit einer Flasch Shampoo. :ja:

Ich habe zu Beginn meines Selbstrührens mal Bars mit SLSA gemacht, die waren mir aber auf Dauer zu austrocknend und dazu basisch. Judy, Deine Idee mit SCI und der Einstellung mit Zitronensäure hat mich wieder einmal neugierig gemacht.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Vijnana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 528
Registriert: 1. Juli 2017, 16:39

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Vijnana » 29. April 2018, 10:37

Die sind soooo ergebig !!!!
.....und schäumen herrlich!
Wirklich!
Lieben Gruß
Katharina

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 212
Registriert: 17. Mai 2017, 07:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sabine Gartenfee » 29. April 2018, 11:22

Ich habe mir das mal ausgerechnet. Im Durchschnitt kostet ein Gramm je nach Rohstoffen zwischen 4 und 7 Cent. Wenn wir den Durchschnitt mit 5 Cent annehmen, kostet ein 50g Bar € 2,50 und damit wasche ich meine mittellangen Haare bis zu einem Monat (2 mal waschen pro Woche). Ich habe mir's beim flüssigen Shampoo nie ausgerechnet, aber mir kommt es nicht teuer vor. Vom Plastikmüll, den ich mir erspare gar nicht zu sprechen. Generell haben sich meine Besuche beim Altstoff Sammelzentrum, seit ich Kosmetik selber rühre, drastisch reduziert. (Gott sei Dank, denn ich hasse das.) :schocking: :yeah:
Liebe Grüße Sabine

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 29. April 2018, 11:47

Danke für eure Rückmeldungen. :)
Das erste Waschen war etwas ungewohnt, nachdem ich nur Flüssiges gewohnt bin.
Nun bin ich aber gespannt, wie die Haare nach dem Trocknen aussehen. :yeah:

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 30. April 2018, 12:42

carlotta hat geschrieben:
28. April 2018, 11:27
damit sich der Shampoobar gut aus der Form löst, pinsel ich die Form mit ein wenig Öl ein und lege sie vor dem Ausformen noch 15 min ins Tiefkühlfach.
lg Carlotta
Liebe Carlotta,
wenn ich es richtig interpretiert habe, ist der
Moon cake maker ja so eine Art Stempelmaschine. Musst du dann die ganze Stempelmaschine in das Gefrierfach anlegen, bevor du ausformen kannst? Das wäre dann ja nicht so günstig, wenn man gleich mehrere Bars machen möchte.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 30. April 2018, 13:41

Die Frage find ich berechtigt; meine Paste hätte ich nicht pressen können.


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 112
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von carlotta » 30. April 2018, 14:34

img20180430_142833.jpg
Hallo Ina und Patrick,
das stimmt, wenn man die Masse im Tiefkühler aushärten lässt, kann man immer nur jeweils einen Bar machen. Ist für mich jetzt nicht so schlimm, aber wenn man mehrere Bars auf einmal machen möchte, geht das nicht mit dem Mooncake former oder es dauert.
Man kann die noch formbare Masse gut hineinspachteln. Wenn der Bar festgeworden ist, schiebt man ihn heraus. Badebomben kann man damit aber viele hintereinander produzieren.
Lg Carlotta
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 30. April 2018, 14:36

Dafür machen die Dinger aus der Presse schon gewaltig was her. :D

Antworten