erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Grafinka
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 147
Registriert: 21. Januar 2016, 15:44
Wohnort: Trier

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Grafinka » 21. November 2017, 10:26

Liebe Leela,
das freut mich sehr für dich! Mein Liebster hat auch das Problem und findet, dass Aloe Vera schnell hilft. Seit neustem wäscht er sich die Haare mit Natron und anschließender saurer Rinse, und auch das hilft ganz gut. :yeah:
Meine Frage: wo hast du das Rezept für Heikes Gel gefunden?
Danke und weiter viel Erfolg :sunny:
Barbara.
"Vergnügen an der Veränderung ist dem Menschen bleibend eigen."
Georg Christoph Lichtenberg

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 21. November 2017, 10:55

Hallo Barbara, :sunny:

das Pflegelipid-Konzentrat habe ich von Heikes Buch: Naturkosmetik selber machen - Das Handbuch, 6. Auflage Februar 2017, Seite 331.
Es ist aber ein cremiger Balsam (?, ich weiß jetzt leider nicht die ganz richtige Bezeichnung) der nur aus Ölen und Lecithinen besteht.

Natronwäsche hatte ich auch schon mal angedacht, aber dann wieder verworfen, da, glaube ich, das für meine Haare derzeit nicht optimal ist (ziemlich trocken)!

Viele liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. November 2017, 16:35

Super Alexandra, ich freue mich mit dir! Eigentlich passt das zu meinen Erfahrungen :)
Aber jetzt bitte :opa: genau: Aloegel vor der Haarwäsche auftragen? Wie lange einwirken?
Lipidkonzentrat habe ich gerade nachgeschlagen; klingt natürlich gut! Ich nehme an, du gibst es vor der Haarwäsche auf die Kopfhaut - wie oft musste du dann waschen? Es ist bei mir gar nicht so leicht das Fett wieder aus den Haaren zu bekommen :(; zuletzt musste ich sie dreimal shamponieren!
Meine Haut im Gesicht hat genug Fett; es scheint, dass es bei meiner Kopfhaut nicht so ist.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 21. November 2017, 17:30

Also, das Aloe-Vera Gel lasse ich unter der Woche (da hab ich nicht soviel Zeit) ca. 1/2 - 1 Stunden vor dem Haare waschen einwirken. Das Pflegelipid-Konzentrat an ein bis zwei Tagen auch unter der Woche über Nacht.

An Haare-wasch-freien Tagen benutze ich das Gel nicht. Es macht meine Haare direkt am Haaransatz komisch hart, wenn es getrocknet ist, und ich habe es noch nicht geschafft das Gel (obwohl es sehr dünnflüssig ist) so aufzutragen dass es nicht mit dem Haaransatz in Berührung kommt.

Am Wochenende trage ich das Aloe Gel am Samstag irgendwann am Nachmittag auf (wenn ich nicht fortgehe), am Abend vor dem Schlafengehen dann das Pflegelipid-Konzentrat (direkt auf die Kopfhaut), und am Sonntag Nachmittag/Früh nochmals das Aloe Gel. Sonntag Abends werden die Haare dann gewaschen.

Dass das Konzentrat meine Haare irgendwie fettig macht, oder dass ich es beim Waschen schlecht aus den Haaren bekomme konnte ich noch nicht feststellen. Im Gegenteil: ich finde bei mir zieht es ein wie nix! :skeptisch: Es hinterlässt bei mir auch keinen fettigen Haaransatz, was mich selber sehr verwundert! Da hab ich im Gesicht mehr "Probleme" damit, da zieht es nicht so schnell ein!

MEINE Theorie zu der ganzen Sache: vielleicht liegt ja bei der KopfHAUT wenn sie juckt (ausgenommen halt wenn das Jucken durch eine Krankheit ausgelöst wird) auch eine Art Barrierestörung vor? :gruebel: Sie ist ja doch mehr oder weniger oft Tensiden ausgesetzt! Aber da wissen sicher die Fachfrauen bwz. -männer hier mehr dazu! :nixweiss:

viele liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. November 2017, 17:42

:rosefuerdich: Danke Alexandra für diesen ausführlichen Bericht! Da machst du wirklich sehr viel!
Etwas auf die Kopfhaut aufzutragen ohne die Haare zu erwischen finde ich unmöglich.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 22. November 2017, 09:58

Andrea, entschuldige bitte, ich habe ganz vergessen zum Nachfragen, wie geht es dir eigentlich momentan mit deiner Kopfhaut? :)
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 22. November 2017, 14:14

So lala - ich bin leider in der Pflege nicht so konsequent wie du :) und hoffe, mich zu bessern :skeptisch:
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 1. Dezember 2017, 15:46

:hallihallo: Hallo Alexandra! Wenn du die Aloe-Basis von Heike verwendest (Aloe Pulver 200:1 plus Glycerin) ,dann kannst du Aloe auch an haarwaschfreien Tagen verwenden! :freufreu: Bei meinen Haare war nach dem trocknen nichts zu bemerken. Ich habe noch Urea reingetan und es hat gut geholfen. Wahrscheinlich war der Gelbinder in deinem Gel für das Kleben verantwortlich.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5761
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Judy » 1. Dezember 2017, 22:05

Für mich habe ich heraus gefunden: Hinterher Spülung mit Wasser (gefiltert oder abgekocht/destilliert), mindestens ein Liter, mit 5% Totes Meer Salz - sehr langsam über den Kopf gießen, nicht mehr ausspülen!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 4. Dezember 2017, 08:54

Hallo Andrea! :hallihallo:

das ist ja ein super Tipp! :blumenstrauss: :) Vielen Dank, an das habe ich ja noch gar nicht gedacht, das ich die Aloe-Basis auch verwenden könnte! Ich war eh schon auf Suche nach einer Alternative, da das Aloe Gel das ich momentan verwende doch relativ teuer ist .

Wieviel Urea gibst du auf wieviel Aloe-Basis? Und die Aloe-Basis einfach so pur verwenden?

Vielen Dank und liebe Grüße!
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 4. Dezember 2017, 17:53

Ich gebe ca.4% Urea rein; Aloe Basis einfach so mit ca.0,6% :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Beauté » 9. Dezember 2017, 10:48

Andrea- hat geschrieben:Ich gebe ca.4% Urea rein; Aloe Basis einfach so mit ca.0,6% :)
Ciao Andrea
Stehe auf dem Schlauch! Wohin machst Du daß Urea und die Basis rein? Spülung, Spray,Shampoo?
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 9. Dezember 2017, 17:58

Ich gebe es einfach in destilliertes Wasser und versuche diese Lösung dann auf die Kopfhaut aufzutragen :); habe es zuletzt mit einer Spritze gemacht und das ist ganz gut gegangen. Beim 2.Mal habe ich 1% Aloe-Basis verwendet und wieder ca.4% Urea.
Ach ja, ich habe das einfach mal zwischendurch gemacht - also nicht direkt vor oder nach der Wäsche und werde vielleicht auch mal versuchen, diese Lösung direkt nach der Wäsche zu verwenden (wenn die Haare schon angetrocknet sind); mal sehen :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Beauté » 9. Dezember 2017, 22:05

Danke Andrea und liebe Grüsse - Beauté
Carpe diem!


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 48
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von evelinvienna » 11. Dezember 2017, 08:22

Also Olivenöl hilft oft sehr gut
lg aus Wien

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 24. April 2018, 13:40

Hallo Andrea, :hallihallo: :)

ich wollte schon länger mal nachfragen ... wie geht es dir denn momentan mit deiner Kopfhaut?

liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 24. April 2018, 18:25

Na ja, im Moment ist es besser :); ich habe aber immer noch nicht das für mich perfekte Shampoo gefunden :(
Ich muss auch gestehen, dass ich nicht sehr konsequent bin. Die oben genannte Lösung gleich direkt nach der Wäsche aufzutragen war irgendwie nicht sinnvoll; ich hatte das Gefühl, dass die Haare da mehr abkriegen.
Zwischendurch habe ich auch eine Lotion mit glaublich ca.12% FP aufgetragen. So etwas bekomme ich dann aber wieder relativ schwer aus den Haaren raus. Da kommt mir vor, ich bräuchte dafür ein eigenes Shampoo :)
Zu viel - zu wenig - da scheine ich zu pendeln :kichern:
Aber gut - es wird schon werden! Ich glaube immer noch drann :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 25. April 2018, 09:32

Das freut mich dass es momentan etwas besser ist! :knutscher:
Hast du es eigentlich schon mal mit Panthenol (in einem Haarwasser oder ähnlichem) auf der Kopfhaut probiert?

Eine Weile hab ich statt Aloe-Vera Panthenol (in einem Gel) benutzt, da mir vorgekommen ist dass Aloe-Vera mit der Zeit auch etwas austrocknend wirkt (bei mir)!

Was mir noch eingefallen ist, hast du vielleicht recht kalkhaltiges Wasser?
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 25. April 2018, 15:26

Lieb von dir, dass du dir Gedanken machst :bussi: ! Panthenol habe ich immer im Shampoo, ich glaube nicht, dass ich es einmal im "Kopfhautwasser" hatte - auch eine Idee :)
Unser Wasser ist so mittelmäßig was Kalk anbelangt; meist mache ich nach der Haarwäsche eine saure Rinse :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 2. Mai 2018, 15:38

Hmmm, vielleicht reagiert ja deine Kopfhaut auch auf das kalkhaltige Wasser? :gruebel:
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 2. Mai 2018, 18:04

Glaube ich fast nicht - die saure Rinse müsste sie ja zufriedenstellen :)
Zur Zeit bin ich jedenfalls mit den Haaren sehr zufrieden; bis vor kurzen habe ich das mit dem Shampoo auch nicht so geschafft wie ich es mir vorgestellt habe. Aber ich will nichts verschreien :pfeifen: :schleich:
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

LariLara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 13. Juni 2018, 17:38

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von LariLara » 15. Juni 2018, 12:33

Habe mich auch sehr lange mit juckender Kopfhaut rumgeplagt.
War damit auch mal beim Hautarzt dort wurde dann ein leichtes Seborrhoisches Ekzem diagnostiziert.
Das ist sehr weit verbreitet und wird (so vermutet man) durch einen Hefepilz ausgelöst. Den Hefepilz hat jeder Mensch, daher ist das auch nicht dramatisch nur reagieren scheinbar einige, mich eingeschlossen, darauf nicht so toll :(
Mir wurden Anti Schuppen Mittelchen bzw. Antipilz Tinkturen verschrieben. Geholfen hat es aber dauerhaft nicht und den Haaren hat es erst recht nicht gut getan :(

Habe zahlreiche Dinge im Laufe der Zeit dann auf eigene Faust ausprobiert. Das meiste hat kaum oder nur sehr kurz geholfen.
Wirklich geholfen haben mir nun drei Dinge:
- Umstieg auf natürliche Haarwaschseife (also nicht die L.... Dinger sondern Handmade mit guten Inhaltsstoffen)
- Hauschka Neem Hartonikum (für zwischendurch, wenn doch mal wieder Schuppen kommen)
- Vogelmiere als Öl einmassiert

Letzteres hatte ich irgendwo auf einem Blog mal gelesen und das hat bei mir wirklich gut und vor allem bis jetzt dauerhaft geholfen.
Habe dafür etwas getrocknete Vogelmiere in Olivenöl eingelegt und eine Woche stehen lassen. Danach gefiltert und abgefüllt.
Das habe ich mir immer am Tag vor der Haarwäsche (jeden 2. oder 3. Tag) abends auf die Kopfhaut einmassiert und am nächsten Tag ausgewaschen. Nach 1-2 Wochen war dann Ruhe auf der Kopfhaut und seitdem ist auch wirklich Ruhe. Ist jetzt ca ein halbes Jahr her.
Ob es wirklich dauerhaft hilft weiß ich nicht, soll aber wohl.
Da aber das Seborrhoisches Ekzem immer in Schüben auftritt, kann auch mal einfach ein paar Jahre Ruhe sein, daher mal abwarten. :)

Kokosöl und alles was mit Kokos zu tun hat, ist bei mir (und vielen anderen SE Betroffenen) übrigens gift für die Kopfhaut. Der Pilz freut sich drüber.

LG,
Lara

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Leela » 15. Juni 2018, 14:52

Hallo Lara :hallihallo:

vielen Dank für deine Erfahrungsbericht! Ich habe leider auch SE.

Das Hauschka Neem Haartonikum hab ich auch eine Zeit lang benutzt, aber dann wollte ich es wegen des Alkoholgehaltes nicht mehr weiter benutzen.

Pures Öl auf der Kopfhaut, welches auch immer, löst bei mir einen SE-Supergau aus, deswegen mache ich schon lange keine Kopfhautkuren mit Ölen mehr. Und keinen Conditioner auf der Kopfhaut (auch ganz böse).

Heikes Pflegelipid-Konzentrat funktioniert aber, aus welchen Gründen auch immer, trotzdem sehr gut!

Mit dem Olivenöl hast du da überhaupt keine Probleme?

Vielen Dank für den Tipp mit der Vogelmiere, muss ich mal schauen ob ich die irgendwo herbekomme!

liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

LariLara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 13. Juni 2018, 17:38

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von LariLara » 15. Juni 2018, 15:05

Leela hat geschrieben:
15. Juni 2018, 14:52
Hallo Lara :hallihallo:

vielen Dank für deine Erfahrungsbericht! Ich habe leider auch SE.

Das Hauschka Neem Haartonikum hab ich auch eine Zeit lang benutzt, aber dann wollte ich es wegen des Alkoholgehaltes nicht mehr weiter benutzen.

Pures Öl auf der Kopfhaut, welches auch immer, löst bei mir einen SE-Supergau aus, deswegen mache ich schon lange keine Kopfhautkuren mit Ölen mehr. Und keinen Conditioner auf der Kopfhaut (auch ganz böse).

Heikes Pflegelipid-Konzentrat funktioniert aber, aus welchen Gründen auch immer, trotzdem sehr gut!

Mit dem Olivenöl hast du da überhaupt keine Probleme?

Vielen Dank für den Tipp mit der Vogelmiere, muss ich mal schauen ob ich die irgendwo herbekomme!

liebe Grüße
Ja, das mit dem Alkohol in dem Neem Tonik finde ich auch nicht so toll, aber da ich es eher sporadisch alle paar Wochen 1-2 mal anwende, war das erst mal zu verschmerzen :)

Also bei Ölen ist es so eine Sache: Klettenwurzelöl geht bei mir super. Auch Rizinusöl war immer angenehm. Kokos geht dagegen gar nicht, auch nicht die Coco Tenside in NK Shampoos.
Olivenöl ist eher so mittendrin :) Eigentlich pur auch nicht so optimal, aber die Mischung mit der Vogelmiere war da überraschend problemlos.
Ich wollte mir das beim nächsten Mal aber mit einem anderen Öl anmischen. Hatte mich nur nicht getraut an dem "Rezept" etwas zu verändern :)
Ich habe Vogelmiere online bei meine-teemischung.de gekauft (darf ich das sagen?). Bekommt man aber sicher auch bei anderen Kräuterhändlern.

LG,
Lara

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Juni 2018, 16:21

Judy hat geschrieben:
1. Dezember 2017, 22:05
Für mich habe ich heraus gefunden: Hinterher Spülung mit Wasser (gefiltert oder abgekocht/destilliert), mindestens ein Liter, mit 5% Totes Meer Salz - sehr langsam über den Kopf gießen, nicht mehr ausspülen!
Liebe Grüße,
Judy
Das klingt ja interessant. Den Tipp werde ich auch mal probieren!

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Juni 2018, 16:23

Deneb hat geschrieben:
14. September 2015, 15:08
Waschnüsse waren noch nicht dabei? 5-10 Stück über Nacht in kaltem Wasser stehen lassen oder 5 Minuten kochen. Mit dem (erkaltetem) Wasser die Haare waschen. Das Wasser bloß nicht in die Augen oder in die Nase kriegen, sonst sind die nächste 2-3 Stunden gaaanz unangenehm.
Ich habe mir aus Waschnüssen mal einen Sud gekocht. So, wie man es im Netz findet. Ergebnis: Kein Jucken, aber das Zeugs stingt so elendig, dass ich diese Variante verworfen habe.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4172
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Juni 2018, 16:24

Ich hatte mal eine Phase, in der ich Tonerde ins Shampoo gerührt habe. Günstig für die juckende Kopfhaut. Aber die Haare mochten es gar nicht.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3380
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 15. Juni 2018, 22:15

Bei Kaufshampoo kämpfte ich immer mit Schuppen dann habe angefangen(versucht) selbst welche zu rühren, dazu kam noch jucken, habe meine Kopfhaut manchmal blutig :seufz: gekratzt.

Seit ich aber keine nichtionische Tenside nutze habe kein kopfhautjucken mehr, mein Shampoo ist zwar immer noch nicht ganz optimal was die Konsistenz angeht, entweder zu dick oder flüssig :kichern: , bin aber trotzdem zufrieden, meine Tenside sind- Cocamidopropyl Betaine, Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate(Perlastan® SC 25 NKPF), und Sodium Coco Sulfate.
Was nicht fehlen darf ist Plantessenz HT mit 2% und auch Rizinusöl wegen trockenen Schuppen. :)
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5761
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Juni 2018, 23:27

Das ist ja interessant, liebe LilaBlume, mit den nichtionischen Tensiden.
Das bestätigt wieder die Aussage, dass die Gruppe der Alkylglucoside (alle nichtionisch) zum Kontaktallergen des Jahres 2017 gewählt wurden...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3380
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: erste Hilfe gegen juckende Kopfhaut

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 15. Juni 2018, 23:46

Also zu minderst bei mir stimmt es, ich bin wirklich jetzt sehr zufrieden liebe Judy. :)

Danke fürs verlinken :rosefuerdich: , morgen versuche ich es zu übersetzen.
Liebe Grüße
Eva

Antworten