Cream-to-Powder Deocreme

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 27. Mai 2019, 11:36

Kessia hat geschrieben:
22. Mai 2019, 12:40
kannst du mir einen Vergleich nennen, von der Weichheit deiner Creme? Ist sie mehr wie eine Lotion, also dünnflüssig oder eher wie eine Bodybutter oder irgendwas dazwischen?
Ich würde sagen, meine erste Testcreme hat die Konsistenz von weichem (bei Zimmertemperatur gelagertem) Kokosöl.

Gestern Abend konnte ich auch endlich meine aktualisierte Rezeptur rühren. Die Konsistenz ist fester, aber immer noch angenehm aus dem Tiegel zu entnehmen. Der Cream-to-Powder-Effekt ist nicht mehr so ausgeprägt wie beim ersten Rezept und auf dem Handrücken verrieben hinterlässt die Creme einen leichten Glanz, fühlt sich aber dennoch nicht fettig sondern angenehm trocken an. Allerdings gefällt mir das Gefühl der Kieselsäure nicht so gut (zumindest an den Händen, unterm Arm spüre ich nichts davon), hier werde ich den Anteil für den nächsten Test verringern.

Jetzt muss ich erstmal testen, ob das Deo auch wirkt. :vollirre:
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1034
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 27. Mai 2019, 12:06

Candela hat geschrieben:
27. Mai 2019, 11:36
Jetzt muss ich erstmal testen, ob das Deo auch wirkt. :vollirre:
Da ich ich auch total gespannt drauf, bei deiner, wie auch bei meiner. Ich hoffe, es kommt was gutes dabei raus. Mein erster Test hat nicht so recht gewirkt, aber da fehlten auch noch paar Sachen. :-a
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Terra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 14. April 2019, 13:09
Wohnort: Potsdam

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Terra » 27. Mai 2019, 22:25

Also ich habe jetzt mal mein Rezept ohne Natron angewendet (3% Lavendel, 2% Muskatellersalbei, 5% Zitronensäureester, Rest Sheabutter/Kokos 50:50). Unterschied: Creme ist flüssig (vorher: cremig-fest, seidig, zartschmelzend) und leicht krisselig (beinhaltet kleine Krümel, die bei Einreiben auf der Haut verschwinden). Die Deoleistung ist schlechter als vorher, aber immer noch mehr als ausreichend.

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 809
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Alraune » 28. Mai 2019, 07:58

Das stimmt schon, Kieselsäure ist sehr staubig in der Anwendung. Kieselerde ist ein mineralisches Sedimentund enthält Kieselsäure die aber an andere Stoffe gebunden ist und darum in der Anwendung als kosmetischer Rohstoff nichtvergleichbar ist.

Buritiöl macht eine schöne Farbe, verwende ich ebenfalls gerne in meinen Sommerprodukten. Ich habe früher auch selten Make up benutzt, ging mir da so wie Dir, nicht gut vertragen. Aber das selbstgemachte ist schon eine Klasse anders. Das Cream to Powder Make up hat den Vorteil, dass es nicht so schnell ranzig wird, kann auch in kleinen Portionen eingefroren werden. Interessant für Anwenderinnen die nicht täglich Make up gebrauchen. Und die Pigmente bieten einen zusätzlichen Sonnenschutz.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1034
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 28. Mai 2019, 09:30

Alraune hat geschrieben:
28. Mai 2019, 07:58
Das stimmt schon, Kieselsäure ist sehr staubig in der Anwendung. Kieselerde ist ein mineralisches Sedimentund enthält Kieselsäure die aber an andere Stoffe gebunden ist und darum in der Anwendung als kosmetischer Rohstoff nichtvergleichbar ist.
Guten Morgen Alraune,
da hast du recht, Kieselerde ist nicht vergleichbar mit Kieselsäure. Aber es war mir einfach lieber, die Kieselerde zu nehmen. Vor der Kieselsäure graust es mir regelrecht. Sollte ich ein Make-Up benötigen, werde ich daran denken und mir eins rühren und den Rest einfrieren. Vielen Dank für den Tipp. :rosefuerdich:


Nach dem gestrigen Test hat mein Deo gewirkt. Ich habe keinen Schweißgeruch feststellen können.

Dies war mein Rezept für 23g Deocreme.
Da die Menge so klein war, habe ich nur mit Gram gerechnet und nicht mit Prozentangaben. Wenn ich es jetzt umrechne in
Prozent-Angaben kommen krumme Werte raus, daher habe ich die Prozentangaben gleich weggelassen.

6,4g - Babypuder
1,6g - Kieselerde
1g – Zinkoxid

7,2g - Cetiol Ultimate
3,6g - Kokosöl
1g - Dermofeel viscolid
0,2g - Carnaubawachs
0,4g - Dermasoft Decalact
1g - Triethylcitrat
0,4g – Magnolia Konservierer Basis (Penthylene Glycol Green, Softfeel GMCY, Magnolia-Extrakt)
0,2g - Hopfen CO2-Extrakt

ÄÖs: Lavendel, Bergamotte, Zypresse, Litsea Cubeba
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 679
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 28. Mai 2019, 20:57

Hallo zusammen :)

ich hab ja viele der Zutaten, die ihr da verwendet gar nicht da. Trotzdem hab ich mal mein Natron Deo, das noch aus der Zeit vor der Rührküche stammt, überarbeitet.
Statt 30% hab ich nur mehr 10% Natron drin. Ich habe es ganz fein gemörsert und mit den anderen Pulvern (Pülvern :gruebel:) durch ein sehr feines Sieb gestrichen. Das Calophyllumöl sollte zusätzlich antibakteriell wirken, wirkt aber sehr fettig und der Geruch stört die Gesamtkomposition.

Also das ist das Rezept in %

5 Beerenwachs
20 desodoriertes Kokosöl
15 Sheabutter
2 Calophyllumöl
3 Jojobaöl
10 Natron
5 Kaolin
5 Zinkoxyd
5 Magnesiumstearat
30 Maizena

Die geruchshemmende Wirkung empfinde ich kaum schwächer als mit 30% Natron.
Und es ist schonmal viel weicher und angenehmer als das Vorige und zieht auch relativ schnell ein. Trotzdem werde ich das nächste Mal Calophyllum und Jojoba komplett durch Squalan ersetzen und nochmal 10% der Fette durch Pülver.

Kanns kaum erwarten bis es aufgebraucht ist :kicher: wird aber wohl eine Weile dauern..

Geruhsamen Aben euch allen :hanf:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 809
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Alraune » 30. Mai 2019, 08:39

Liebe Mirabella, falls Du nicht unbedingt ein duftfreies Deo bevorzugst könntest Du auch mit ätherischen Ölen die Wirkung verstärken, z.B.Salbeiöl ist sehr beliebt.

Liebe Kessia, Du kannst natürlich alle Rohstoffe ausprobieren die Du magst. Nur, da Kieselerde als mildes Abrasiv verwendet wird hat es halt keine Funktion im Deo, sinkt vermutlich einfach ab und könnte evt. etwas sandig auf der Haut sein. Bei innerlicher Anwendung wird übrigens empfohlen Kieselerde, Heilerde, etc. in angemessenem zeitlichen Abstand zur Medikamentengabe einzunehmen da sonst die Wirkung beeinträchtigt wird, vermindert werden kann. Ob das auch bei der Kombination von Kosmetikrohstoffen passieren kann, keine Ahnung.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1034
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 30. Mai 2019, 10:24

Alraune hat geschrieben:
30. Mai 2019, 08:39
Liebe Kessia, Du kannst natürlich alle Rohstoffe ausprobieren die Du magst. Nur, da Kieselerde als mildes Abrasiv verwendet wird hat es halt keine Funktion im Deo, sinkt vermutlich einfach ab und könnte evt. etwas sandig auf der Haut sein.
Danke Alraune. :blumenfuerdich:
Ich hab sie anstatt Kieselsäure genommen, die Kieselerde enthält auch Kieselsäure, daher erhoffe ich mir schon, das ein wenig Wirkung da ist. Auf der Haut spüre ich nichts sandiges. Bei dem ersten Test mit Heilerde war das der Fall. Da habe ich dieses sandige Gefühl gespürt. Meine Kieselerde ist sehr fein, wie Mehl, vielleicht spüre ich deshalb nichts oder sie ist, wie du schon sagst, abgesunken. Das sehe ich aber erst, wenn mein kleiner Tiegel so gut wie leer ist und ich dann dort ankomme, wo sich das Abgesunkene sammelt.

Das Deo gefällt mir sonst richtig super und es wirkt auch gut.
Eventuell, sollte die Kieselerde abgesunken sein, versuche ich es dann doch mal mit Kieselsäure.
Falls da jemand einen Tipp hat, wie man sie am besten heraus bekommt, ohne das sie so viel staubt, dann bitte her damit. :) Hab schon überlegt, ob ich einfach mit den Einmal-Handschuhen hinein greife und Kieselsäure heraus hole. :gruebel: Die Öffnung des Deckels ist jedenfalls groß genug. Wenn ich mit Spatel oder Löffel rein gehe und Kieselsäure raus hole, fliegt soviel davon runter, bis ich beim Becherglas bin, obwohl es nur 10cm Luftlinie sind. Atemmaske hab ich natürlich auf, aber das was weg geflogen ist, fliegt ja weiterhin in der Wohnung herum, das macht mir halt Kopfzerbrechen. :gruebel:

Wie holt ihr eure Kieselsäure aus dem Behälter raus?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 679
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 30. Mai 2019, 20:40

Alraune hat geschrieben:
30. Mai 2019, 08:39
Liebe Mirabella, falls Du nicht unbedingt ein duftfreies Deo bevorzugst könntest Du auch mit ätherischen Ölen die Wirkung verstärken, z.B.Salbeiöl ist sehr beliebt.
Ein ggt Salbei ist drin (auf 30g) :D an wieviel hättest du da gedacht?

Sonst hab ich noch 3 ggt Zitrone und 2 ggt Speiklavendel. Wenn das Calophyllumöl dufttechnisch keeine Unruhe stiften wütde, wärs eine tolle Mischung. Ein bisschen intensiver ginge noch, aber nicht zu sehr... vllt + 3 ggt..
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 809
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Alraune » 31. Mai 2019, 08:14

Calophyllumöl hab ich auch schon in Deo ausprobiert und fand das auch nicht so gut. Bei Düften hat jeder eine andere Tolleranz. Ich gebe auch nur ein paar Tropfen dazu,das reicht mir, zu starken Duft mag ich nicht besonders, aber das muss jeder selber ausprobieren. Ich verwende schon lange mehr Kokosöl, kein Calophyllumöl mehr. An sonsten mixe ich die ätherischen Öle nach Laune, Salbei, Lavendel, Limette, oder Zitrone, Grapefruit, Minze hatte ich auch schon drin, oder Teebaumöl, Zeder, Thymian,..die üblichen Verdächtigen.

Die Kieselsäure staubt bei mir auch. Ich stelle das Becherglas direkt neben den Beutel damit nicht zu viel Schwund auf dem Weg ist. Und danach kommt der Handstaubsauger zum Einsatz, mehr kann man nicht tun. Vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee?

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 679
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 31. Mai 2019, 21:36

Also mit Calophyllumöl gehrs mir so wie mit Kapern oder Oliven. Sie schmecken so eigenartig, dass es schon wieder gut ist. Das Grenzwertige macht es interessant :D
Das gefällt mir zwar in meinem Gesichtsöl, aber unter der Achsel find ichs dann doch befremdlich :huhu:

Naja.. aufbrauchen werd ichs wohl trotzdem :duft:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1034
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 31. Mai 2019, 21:49

Mirabella hat geschrieben:
31. Mai 2019, 21:36
Das gefällt mir zwar in meinem Gesichtsöl, aber unter der Achsel find ichs dann doch befremdlich :huhu:
:kichern: Mirabella, wie fühlt sich Calophyllumöl denn unter den Armen an?
Ich wußte erst gar nicht, was das für ein Öl ist, ich kenne es nur unter dem Namen Tamanuöl. :gruebel:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 679
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 31. Mai 2019, 23:10

Ich meine den Geruch :duft: nicht das Gefühl :huhu:
Aber es fühlt sich prinzipiell recht fettig an, finde ich. Egal wo... :D
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1034
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 1. Juni 2019, 05:04

Mirabella hat geschrieben:
31. Mai 2019, 23:10
Ich meine den Geruch :duft: nicht das Gefühl :huhu:
Aber es fühlt sich prinzipiell recht fettig an, finde ich. Egal wo... :D
Ach den Geruch. :huhu: Ich hab noch nie dran gerochen. Muß ich ja mal machen. :huhu:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 14. Juni 2019, 17:43

Candela hat geschrieben:
20. Mai 2019, 21:36
Außerdem werde ich definitiv mit der Kombi Decalact/Triethylcitrat/GMCY arbeiten. Sollte die Wirkung nicht ausreichend sein, stehen noch Hopfen CO2-Extrakt und Zinc Ricinoleate auf meiner Liste.
Hallo Candela,
da ihr mich so neugierig gemacht habt und ich auf der Suche nach einem angenehmen Deo bin (Natrondeos mag ich einfach nicht) und ich auch keines mehr kaufen wollte, habe ich nach deinem Rezept (ein weinig abgeändert) eine Minimenge nachgerührt. Übrigens vielen Dank, dass du es zur Verfügung stellst. :bussi:

Probehalber habe ich jetzt nur mal schnell einen Rest auf den Handrücken gegeben und es ist wirklich pudrig, wirklich ein Hauch von Nichts. :crazy: Man sieht nichts, spürt nichts und kein Unterschied zur restlichen Haut. Leider kenne ich die SCF von Heike nicht und hab deshalb keinen Vergleich.
Jetzt bin mal gespannt wie gut es wirkt. :happy:

War eine richtig tolle Idee von dir. :-*
Herzliche Grüße
Diyanna

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 15. Juni 2019, 18:25

Liebe Diyanna,

vielen Dank für dein Lob! :klimper:

Ich teste die Creme jetzt seit ca. 3 Wochen. Die Haptik finde ich nach wie vor super und auch mit der Wirkung bin ich bisher recht zufrieden. Nur einmal, als ich wir Wandern waren, konnte ich abends einen leichten Geruch feststellen. Allerdings wirklich nur minimal, wenn ich meine Nase direkt unter den Arm gesteckt habe. :kichern:

Die aktuelle Charge ist bald leer, bei der nächsten Charge werde ich noch Hopfenextrakt ergänzen, den hab ich mittlerweile da.

Ich bin gespannt, wie das Deo bei dir wirkt! :)
PS: Weiße Flecken konnte ich bisher keine feststellen, nicht einmal auf engen, dunklen Shirts. :yeah:
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

SilkeK
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 10. April 2019, 19:52
Wohnort: Ofenstadt Velten
Kontaktdaten:

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von SilkeK » 7. Juli 2019, 21:15

Hallo an alle Deo-Creme-Verliebten ;-)

nach einigen Experimenten möchte ich euch gern die grobe Zusammensetzung meiner Deocreme vorstellen. Sie ist seit 14 Tagen im Einsatz, zwei Freundinnen sind parallel am Testen und total begeistert. Konsistenz ist top und Wirkung super. Null Geruch, selbst an den vergangenen heißen Tagen. Momentan gibt es einen Hype an Kaufdeocremes, ich habe eine "Strong" im Einsatz, sozusagen Kaufcreme vs. Eigenkreation. Und ganz ehrlich, die Eigenkreation hat gewonnen (linke Achsel, rechte Achsel mit Schnuppertest :rosenbett: )

Die Creme besteht überwiegend aus Kokosöl (Grund der Verwendung wurde hier bereits besprochen). Für den Antimüffel-Effekt habe ich Zinkoxid, Zinc Ricoleate und Natron im Einsatz. Beim Lesen dieses Threads habe ich bemerkt, dass einige Zinkoxid weglassen, ich weiß nicht warum, gefunden habe ich diesen jüngst veröffentlichten Artikel: Zinkoxid im Deo

Weiterhin habe ich veschiedene Öle im Einsatz, überwiegend schnell spreitende und 2 Neutralöle. Beerenwachs und Kartoffelstärke (war gerade nix anderes da) für die Konsistenz, Softfeel GSC als Emulgator sowie Co-Emulgator Glyceryl Caprylate (sehr wirksam gegen Bakterien und Hefen).

Die Creme wird erst ab 27 °C weich, darunter ist sie normal, lässt sich gut entnehmen (ich nehme immer einen Spatel wegen der Hygiene) und schmilzt auf der Haut. Sie fettet nicht, zieht schnell ein und hinterlässt ein sehr schönes seidiges Gefühl. Alles in allem, ich bin echt happy über das gelungene Experiment und bedanke mich bei allen für die tolle Inspiration :-)
Liebe Grüße
Silke

„Wer immer nur macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
(Mark Twain, Henry Ford)

Benutzeravatar

Lilli
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 762
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Lilli » 8. Juli 2019, 14:28

Liebe Silke,

würdest du mir vielleicht dein Rezept verraten? Ich hätte fast alle Inhaltsstoffe da und könnte es flugs nachrühren. Nur das Zinkoxid fehlt mir, dafür würde ich Dermasoft Decalact Deo verwenden. Als Dankeschön würde ich dann auch gerne berichten :) :blumenfuerdich:.

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

SilkeK
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 10. April 2019, 19:52
Wohnort: Ofenstadt Velten
Kontaktdaten:

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von SilkeK » 8. Juli 2019, 19:46

Hallo, liebe Sylvia,

natürlich verrate ich dir mein Rezept. Ich lege dir jedoch ans Herz, das Zinkoxid nicht gegen Dermasoft Decalact Deo auszutauschen. Zinkoxid ist einer der Hauptbestandteile und ich denke, das Rezept würde sehr angepasst werden müssen, da die Einsatzkonzentration extrem schwankt. Doof wäre dann auch, wenn die Wirkung dadurch weg ist... Letztendlich ist es ja deine Sache, nur dann nicht meckern :opa:

Nun mache ich mich mal ans Werk und bringe es in eine verwendbare Form ;-), denn bei mir landet alles in meinem Rezeptkalkulator und das wäre für dich wahrscheinlich etwas unübersichtlich.
Liebe Grüße
Silke

„Wer immer nur macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
(Mark Twain, Henry Ford)

Benutzeravatar

Lilli
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 762
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Lilli » 8. Juli 2019, 21:49

Vielen Dank dir, liebe Silke, ich werde es gerne ausprobieren. :)

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 189
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Rose » 12. Juli 2019, 15:56

Liebe Silke, darf ich noch fragen ob du den PH Wert deiner Deocreme gemessen hast und falls ja, was dabei herausgekommen ist?
Danke!
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

SilkeK
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 10. April 2019, 19:52
Wohnort: Ofenstadt Velten
Kontaktdaten:

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von SilkeK » 12. Juli 2019, 19:53

Guten Abend, liebe Rose,

den ph-Wert habe ich gar nicht gemessen, da ich aus meinen ersten Experimenten herausgefunden habe, dass dieser nicht auf einen Wert zwischen 5 - 5,5 einstellbar ist. Es sei denn, du kippst Milchsäure ohne Ende rein (ist aber nicht sinnvoll). Der Wert ist gaaaaanz weit im basischen Bereich. Das scheint auch die desodorierende Wirkung des Natron (es ist für den extrem hohen basischen ph-Wert verantwortlich) -Gemisches mit auszumachen. Messen kann man diesen, wenn die Creme noch nicht "fest" ist. Ich habe diese Teststreifen und lasse sie für ein paar Sekunden in der Mischung. Nach dem Abstreifen kann der ph-Wert gut ermittelt werden. Lange Rede, kurzer Sinn, ph-Wert messen und einstellen kannst du dir schenken :daisy: .
Liebe Grüße
Silke

„Wer immer nur macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
(Mark Twain, Henry Ford)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7491
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Juli 2019, 23:30

PH Werte lassen sich nur in Produkten messen, die Wasser enthalten, denn der PH Wert ist:
Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung
Hier handelt es sich doch wohl um wasserfreie Produkte, oder?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

SilkeK
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 10. April 2019, 19:52
Wohnort: Ofenstadt Velten
Kontaktdaten:

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von SilkeK » 13. Juli 2019, 08:20

Hallo Judy,

in meinem Produkt sind 10 % Wasser enthalten. Aber wie ich schon schrieb, ist das Messen eh sinnlos..
Liebe Grüße
Silke

„Wer immer nur macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
(Mark Twain, Henry Ford)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7491
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Juli 2019, 08:41

Ach Silke, sorry, das habe ich nicht mitbekommen!
Du könntest höchstens eine 10%ige Lösung machen und diese testen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1658
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 13. Juli 2019, 09:00

Liebe Judy,
Judy hat geschrieben:
13. Juli 2019, 08:41
Du könntest höchstens eine 10%ige Lösung machen und diese testen.
ich glaube die Wirksamkeit dieser einen Deocreme beruht auf Natron und deshalb meint sie, dass das nicht einstellbar bzw. unnötig zu messen wäre, weil die Wirksamkeit dann ja futsch sei... Jedoch benutze ich kein Natrondeo und kann weiter da nix zu sagen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7491
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Juli 2019, 09:49

GartenEden hat geschrieben:
13. Juli 2019, 09:00
Liebe Judy,
Judy hat geschrieben:
13. Juli 2019, 08:41
Du könntest höchstens eine 10%ige Lösung machen und diese testen.
ich glaube die Wirksamkeit dieser einen Deocreme beruht auf Natron und deshalb meint sie, dass das nicht einstellbar bzw. unnötig zu messen wäre, weil die Wirksamkeit dann ja futsch sei... Jedoch benutze ich kein Natrondeo und kann weiter da nix zu sagen.
Junge, Junge - heute stehe ich auf der Leitung...
Ne, mit Natrondeo habe ich auch nichts zu tun.
Danke, Liebes, für die Aufklärung.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

SilkeK
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 10. April 2019, 19:52
Wohnort: Ofenstadt Velten
Kontaktdaten:

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von SilkeK » 13. Juli 2019, 16:19

Liebe Judy,

dass im Rezept 10 % Wasser enhalten ist, konntest du nicht wissen, ich hab das Rezept ja auch nicht gepostet ;-)

Warum magst du kein Natrondeo? Ist doch vegan :hanf: . Für mich kann ich sagen, es ist das beste Deo, was ich jemals benutzt habe. Absolut null Geruch... Solange meine Haut keine Zicken macht, werde ich das nutzen :cool-sun:
Liebe Grüße
Silke

„Wer immer nur macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
(Mark Twain, Henry Ford)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7491
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Juli 2019, 23:54

Liebe Silke,
wegen dem hohen PH Wert - die Barrierefunktion der Haut ist ja stark vom PH Wert abhängig und liegt generell um die 4,5. Mit dem Natron wird das ja ins basische verschoben und ist somit nicht gut für die Hautmikroflora.
Es mag ja wirken, ist hautphysiologisch gesehen auf Dauer nicht gut.

Schau mal hier:
Lowering of an increased skin pH to physiological values affects skin functions, e.g., improving the epidermal barrier.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 502
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Elsa » 14. Juli 2019, 11:05

Mein Dank an Candela, ich habe dein Rezept für mich angepasst und ja, es ist ein sehr schönes cream to powder Deo geworden, was mir wichtig war dieses trockene gefühl beim auftagen und sofort einziehen tut sie auch. Perfekt :rosefuerdich:
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Antworten