Welches Lecithin für einen Augenbalm?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 24. Januar 2019, 12:20

Ihr Lieben,
ich habe heute mal eine Frage.
Ich habe mir für abends einen wasserfreien Augenbalm in Stiftform gemacht und bin auch total begeistert (habe öfters ein kleines Trockenheitsekzem am oberen Lidrand gehabt was jetzt ganz verschwunden ist).
Ich möchte den Stift aber noch ein kleines bisschen aufpeppen und zum Emulgieren auf der Haut ein Lecithin mit einplanen.
Jetzt die Frage: Welches wäre am besten geeignet?
Phospholipon, Lysolecithin, Reinlecithin...?
Vielen Dank schon mal für Inputs von
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 573
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Lotti » 24. Januar 2019, 13:06

Ich würde zu Phospholipon tendieren, da es am meißten Phosphatidylcholin enthält. Hast Du den Balm in so eine Lippenstifthülse gegossen? Das hört sich ja sehr interessant an :klimper:
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 456
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Elsa » 24. Januar 2019, 13:14

Fluidlecithin Super da ist das Phosphatidylcholine an erster stelle. Könnte ich mir gut vorstellen das du es auch vorrätig hast?
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 536
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Nine » 24. Januar 2019, 13:26

Liebe Judy,

ich habe in einer Augencreme (also mit wässriger Phase, im konkreten Fall mit Nerolihydrolat) 4% Lysolecithin drin und bin mit dem Endprodukt sehr zufrieden.

So, jetzt hast du drei Antworten mit drei Meinungen, mach was draus.... :rofl:

Grüessli,
Nine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 24. Januar 2019, 14:54

Rein aus dem bauch heraus würde ich bei einem Stift ohne Wasser zu Phytosterol Macadamiate tendieren. Lecithin in einer Creme mit Wasser :) und dann Phospholipon.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4887
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 24. Januar 2019, 16:24

Ich bin bei Helga. Mein erster Gedanke war Lanolin/Wollwachs, denn meine Haut liebt Phytosterole. Phytosterol Macadamiate ist da natürlich die edlere Wahl (und riecht nicht so buä...).

Allerdings war das ja nicht die Frage.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7477
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Positiv » 24. Januar 2019, 18:47

Ich würde auch Pytosterol Macadamiate nehmen, wie Helga.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 24. Januar 2019, 19:01

Elsa hat geschrieben:
24. Januar 2019, 13:14
Fluidlecithin Super da ist das Phosphatidylcholine an erster stelle. Könnte ich mir gut vorstellen das du es auch vorrätig hast?
FL super war früher super gut :) jetzt ist es sehr rückfettend, die Rezeptur wurde leider geändert.

PS:
Emulgieren auf der Haut ist glaube ich nicht so gut (auch nur ein Bauchgefühl), ich habe es lieber unter Kontrolle, also eine fertige Creme :wink: mit bestimmter Höhe WP.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 25. Januar 2019, 00:29

Ich danke euch für eure Antworten
:knuddler:
Da merke ich doch immer, wie wertvoll die Inputs der Rührküchenmitglieder sind!
Das mit dem Phytosterol ist eine sehr gute Idee.

@Helga:
Emulgieren auf der Haut ist glaube ich nicht so gut
Da hast du total recht, liebe Helga :knutsch:
Eigentlich will ich das ja auch nicht mit diesem Produkt bezwecken - es soll ja ruhig ein wenig auf der Haut aufliegen und zusätzlichen Schutz bieten... Danke für deinen Gedankenanstoss!

@Lotti:
Ja, ich habe ihn in eine Lippenstifthülle gegossen; nachdem ich dieses Augen-Oleogel nachgerührt hatte (mit dem ich sehr zufrieden war), wollte ich eine feste Form zum Auftragen.
Irgendwie (auch bei wasserfreien Produkten) graut es mir, immer mit dem Finger hinein zu langen und dann verteilen.
Ein Stift kann direkt auf die gereinigte Augenpartie aufgetragen (zartes Darüberstreichen) und das Produkt dann behutsam eingeklopft werden.
Es gibt sogar käufliche Varianten:
Hier oder dort.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5934
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Bellis » 25. Januar 2019, 07:20

Hallo Judy,
ich hätte mir etwas Phospholipon durchaus gut vorstellen können in einem Augenbalm. Heike schreibt in ihrem PHP 80-Portrait, dass ein Zusatz den Feuchtigkeitsverlust und die Austrocknung der zarten Lippenhaut mindert. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das auch für die zarte Haut um das Auge herum gut macht.

Da Lecithine wie unsere hauteigenen Lipide verstoffwechselt werden und keine so ausgeprägte Emulgatorfunktion haben wie klassische Emulgatoren, hätte ich dahingehend eigentlich weniger Bedenken.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 25. Januar 2019, 07:23

Ach Liebes,
da hast du ja auch wiederum recht...
Ja, könnte ich mir gut vorstellen - wird das nächste mal ausprobiert!
Wieviel würdest du sagen?
Vielleicht 0,5%?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 752
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Leela » 25. Januar 2019, 09:29

Hallo Judy,

ein Augenpflegestift - das ist ja mal ein toller Tipp! Danke dafür! :rosefuerdich:

Die von dir verlinkte Augenbutter habe ich letztens auch, mit anderen Zutaten, gemörsert. Unter anderem auch Phytosteryl Macadamiate (10 %). Mir ist sie jetzt aber noch insgesamt zu weich.

Darf ich fragen, planst du in deinen Augenpflegestift auch ein Wachs mit ein, damit du es in Stiftform gießen kannst?

Vielen Dank und liebe Grüße

P. S.: In unseren Medien berichten sie häufig von einer extremen Hitzewelle in Australien. Ich hoffe es geht dir und deiner Familie trotz Hitzewelle gut ...
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 25. Januar 2019, 09:47

Liebe Leela,
danke der Nachfrage - wir sind in Süd-Ost-Queensland, da ist es nicht ganz so schlimm :cool-sun:
Momentan um die 30/31°C.

Ich habe den Balm schon gerührt und verwende ihn erfolgreich, wollte ihn nur noch ein wenig "aufpeppen"...
Ich weiß gerade nicht mehr, woher die Anregung kam, aber das Rezept sieht so aus:

20% Reiskeimwachs (gibt es in D dort)
15% Cupuacu Butter
5% UdA - uuuups, da sehe ich doch gerade, dass ich ja ein Phytosterol mit dabei habe :achso:
30% Avocado Öl
30% Rizinusöl

Alles miteinander langsam aufschmelzen und dann in die Formen gießen.
Vielleicht möchte ich den Balm noch einen touch weicher haben und verringere das Wachs ein wenig.
Auch überlege ich, ein wenig Koffein mit an Bord zu nehmen.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 752
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Leela » 25. Januar 2019, 10:52

Liebe Judy,
das ist natürlich viel angenehmer, aber trotzdem noch immer ganz schön heiß! :) :sunny:

Vielen lieben, Dank! Das wird sicherlich demnächst probiert! :)

Koffein ist natürlich eine Überlegung wert! Muss ich aber erst besorgen, ich habe derzeit leider nur das wasserlösliche von SkinChakra.

Ich will auch noch Vitamin E in Kombination mit Ascorbyl Palmitate in die Rezeptur einarbeiten. Habe ich hier bei Hr. Dr. Lautenschläger gelesen, dass dies auch empfehlenswert ist.

liebe Grüße! :)
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 25. Januar 2019, 11:51

Vitamin E ist auch eine Überlegung wert, danke liebe Leela 😘
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 25. Januar 2019, 13:25

Judy eine Frage noch bitte, Rizinusöl besteht ja hauptsächlich aus Rizinolsäure, whats the Benefit für die Haut?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3366
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 25. Januar 2019, 13:57

Judy hat geschrieben:
25. Januar 2019, 00:29
dieses Augen-Oleogel ..
@Helga: Judy berichtet in dem verlinkten Thread, warum sie Rizinus nimmt. :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 25. Januar 2019, 14:13

Danke Dir Manjusha :knutscher:

Edit:
OK, jetzt verstehe ich :) alles damit nichts ins Auge kriecht, ja das kann unangenehm sein. Mir war das Rezept etwas suspekt und habe deswegen den Link nicht verfolgt.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Faizah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Franken

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Faizah » 25. Januar 2019, 16:24

Hallo,

Über dieses Thema bin ich auf das Thema Augenpflege gekommen,

Eine Frage zu Judy ihrem Rezept - (auch wenn die Frage etwas am Thema vom Thread vorbeigeht) ich finde die Idee mit dem Pflegestift ziemlich toll ...
Judy hat geschrieben:
25. Januar 2019, 09:47
20% Reiskeimwachs [...]
15% Cupuacu Butter
Ich habe jetzt Tante Google befragt, zumindest die deutschen Seiten und das Buch Naturkosmetische Rohstoffe ...
Nur leider erschliesst sich mir nicht, was Reiswachs bewirkt, ausser dass er gerne in Lippenstiften als Konsistenzgeber verwendet wird.
Durch was kann das ersetzt werden - oder hat der in der Augenpflege eine so durchschlagende Wirkung?

LG Faiz

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5934
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Bellis » 25. Januar 2019, 18:59

Judy hat geschrieben:
25. Januar 2019, 07:23
Wieviel würdest du sagen?
Vielleicht 0,5%?
Ja, ich hatte spontan auch an 0,5 % gedacht. Und Koffein hört sich auch gut an. :ja:
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 25. Januar 2019, 22:17

Faizah hat geschrieben:
25. Januar 2019, 16:24
...
Ich habe jetzt Tante Google befragt, zumindest die deutschen Seiten und das Buch Naturkosmetische Rohstoffe ...
Nur leider erschliesst sich mir nicht, was Reiswachs bewirkt, ausser dass er gerne in Lippenstiften als Konsistenzgeber verwendet wird.
Durch was kann das ersetzt werden - oder hat der in der Augenpflege eine so durchschlagende Wirkung?

LG Faiz
Liebe Faiz,
ich rühre vegan (und palmölfrei), deshalb habe ich kein Bienenwachs in der Rezeptur, ausserdem gefallen meiner Haut Wachse nicht so - das RBW ist 👍🏻
Bienenwachs adäquat zu ersetzen ist ziemlich schwierig. Da bin ich auf der Suche bei Skinchakra gelandet.
Dort sind die Vorzüge des RBW‘s aufgeführt.
Beerenwachs wäre bestimmt eine Alternative, das gibt es aber bei uns nicht zu kaufen - und ich versuche nur das in Übersee zu bestellen, was es bei uns nicht gibt (oder ein Vielfaches teurer ist).

Liebe Grüße,
Judy
PS: Ich verwende es auch ausschließlich in meinem Lipbalm
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3366
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 26. Januar 2019, 12:31

Judy, wie fühlt sich das denn morgens an, hast du noch einen deutlich spürbaren Film um die Augen?
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 12:51

Manjusha hat geschrieben:
26. Januar 2019, 12:31
Judy, wie fühlt sich das denn morgens an, hast du noch einen deutlich spürbaren Film um die Augen?
Einfach nur gut gepflegt - ich spüre eigentlich gar keinen Film.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3366
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 26. Januar 2019, 13:18

Danke dir! :blumenfuerdich:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 721
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von ardsmuir » 26. Januar 2019, 17:18

Hallo Judy,
Wenn Du Phospholipon gut verträgt, spricht nichts dagegen.
Da ich Phospholipon als zu aktivierend empfinde, würde ich bei einem Trockenheitsekzem zu Reinlecithin tendieren. Maximal zu Emulmetik. Ich weiß nur nicht, ob Du Emulmetik down under bekommst.
LG
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 22:22

Danke euch!
Leider muss ich jegliche Lecithine (ausser Reinlecithin) in D bestellen (macht aber nichts - ich warte auf aliacura).

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 26. Januar 2019, 23:25

ardsmuir hat geschrieben:
26. Januar 2019, 17:18
Wenn Du Phospholipon gut verträgt, spricht nichts dagegen.
Da ich Phospholipon als zu aktivierend empfinde
Darf ich fragen wie Du "aktivierend" beschreibst? Es ist ein wenig pauschal ausgedrückt :) Ich vermute eher, dass für Deine Haut der Anteil zu hoch gewählt wurde :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 721
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von ardsmuir » 28. Januar 2019, 19:21

Helga hat geschrieben:
26. Januar 2019, 23:25

Darf ich fragen wie Du "aktivierend" beschreibst? Es ist ein wenig pauschal ausgedrückt :) Ich vermute eher, dass für Deine Haut der Anteil zu hoch gewählt wurde :)
Selbst mit Einsatzkonzentrationen von 0,5% mag meine Gesichtshaut Phospholipon nicht. Allgemein unruhiges Hautbild (kann es schlecht beschreiben, nicht wirklich Pickel, auch keine Unterlagerung, uneben), leichter Juckreiz.
Hände und Körper vertragen durchaus ohne Reaktion 1-2%.
Mit Emulmetik, Reinlecithin und Lysolecithin habe ich diese Probleme nicht.
Ergo lasse ich das Phospholipon aus dem Gesicht.
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14481
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Helga » 28. Januar 2019, 21:07

Danke für die Erklärung :) Man kann also davon ausgehen, dass die Mehrheit Phospholipon verträgt :) aber ich würde in diesen Stift - aus Unkenntnis darüber wie es wirkt ohne Wasser - auch weniger als 1% verwenden.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 752
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Welches Lecithin für einen Augenbalm?

Ungelesener Beitrag von Leela » 24. April 2019, 16:55

Es ist hier vielleicht etwas offtopic, aber im Thread "Was hast du heute gerührt" geht es vielleicht unter.

Liebe Judy, ich wollte mich nochmals ganz herzlich für die Inspiration zum Augenpflegestift bedanken! :knicks: :bluemchen:

Vor einiger Zeit ist meine Kreation enstanden:
IMG-20190424-WA0002.jpg
Nur etwas hart ist er noch, bei der nächsten Charge werde ich vermutlich noch den Wachsanteil reduzieren, mal sehen wie das im Sommer so ist, aber momentan ist er etwas zu hart.

Für den Winter werde ich mir ganz sicher auch einen für den Tag machen (dieser ist speziell für die Nacht, erkennbar an der schwarzen Hülle :happy: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Alexandra

Antworten