Pflege für meine extrem trockene Haut

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 21. April 2019, 09:41

Erstmal danke für eure schnellen Antworten!

@Helga: Naja, ich hab schon eher nur den Rahmen benutzt, ich hab die Wirkstoffe verändert, statt Arganöl und Wildrosen, hab ich Erdnuss, Traube und Borretschöl drin. Und ich hab es für das Gesicht benutzt, nicht für die Augen. PH-Wert ist bei 5,5, Konserviert habe ich mit 1% Blend TBG statt bei der Lanolincreme mit Geogard.
Ich habe noch eine W/O-Handcreme mit 60% Fett und Olivem 900 gerührt, die ich auch im Gesicht gut vertrage. Wird also eher nicht an der Höhe der Fettphase liegen.

@Terra: Mit 5% Pentylene Glycol hab ich das Cranberry-Hydrofluid konserviert, das ich gut vertrage. Gefällt mir auch gut, weil ich das wirklich mal geruchsneutral finde. Magnolia zusätzlich kannte ich noch nicht, werd ich mir mal angucken.
Danke für den Link. Ich bekomme sonst nie Pickel im Gesicht, nicht mal während der Pupertät...
Liebe Grüße
Eulalie


Terra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 14. April 2019, 13:09
Wohnort: Potsdam

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Terra » 21. April 2019, 10:03

Ich bin durch die Olionatura Konservierer-Tabelle drauf gekommen. PG hilft wohl nicht gegen Schimmel und Hefen (ich hatte mal Schimmel in einer Creme...) und deshalb ergänze ich das mit Magnolia Extrakt (ziemlich teuer, braucht aber nur eine geringe Konzentration) und auf die Wirkung von PG wollte ich eben nicht verzichten.

Falls du das mal probieren willst, es braucht eine ganze Weile bis es sich löst (in PG + Glycerin, ich nehm auch noch ein paar Tropen Weingeist, das hilft gut). Die Lösung lass ich bestimmt 10-15min stehen (während ich die Creme zubereite), damit wirklich alle Krümelchen verschwinden.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. April 2019, 14:45

Allergie sieht aber anders aus alsein paar Pickel :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 22. April 2019, 16:55

Ich hab weder von ner Allergie gesprochen noch von "ein paar Pickeln."
Direkt dort wo ich die Creme aufgetragen hab, habs sofort Rötungen, "Erhebungen" und Brennen. Genau wie bei meiner Lanolincreme. Ansonsten hatte ich noch nie ne ungewünschte Reaktion auf Cremes oder Kosmetik.

Dass es an einer zu hohen Fettphase, ph-Wert und Konservierer liegen soll, erscheinen mir unlogisch:
1. Wäre die Reaktion kaum binnen Sekunden
2. Vertrage ich viel höhere Fettphasen
3. habe ich unterschiedliche Konservierer benutzt.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 22. April 2019, 19:04

Eulalie hat geschrieben: .. Ich hab weder von ner Allergie gesprochen noch von "ein paar Pickeln."
Direkt dort wo ich die Creme aufgetragen hab, habs sofort Rötungen, "Erhebungen" und Brennen. Genau wie bei meiner Lanolincreme. Ansonsten hatte ich noch nie ne ungewünschte Reaktion auf Cremes oder Kosmetik.
In einer der oberen Antworten hat jemand eine Allergie vermutet, deshalb meine Antwort :), die Pickel hast Du selbst erwähnt.

Eulalie hat geschrieben:
6. April 2019, 08:57
leider habe ich schnell auf die Creme mit Rötungen, Pickeln und Unterlagerungen reagiert. Ich vermute Verkeimung oder Überempfindlichkeit gegenüber Lanolin (vertrag ich pur nicht).
Eulalie hat geschrieben: ... Ich bekomme sonst nie Pickel im Gesicht, nicht mal während der Pupertät...

.
Erhebungen ergeben (siehe oben im Beitrag) sich meist bei einer zu hohen FP und/oder wenn die Creme zu abdichtend ist.
3. habe ich unterschiedliche Konservierer benutzt.
Es muss auch nicht sein, dass es an einem bestimmten Konservierer liegt, sondern kann auch ein Wiegefehler sein, ein "zuviel" an Konservierer. Bei einer gestörten Hautbarriere kann einiges mal schnell und sofort brennen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 22. April 2019, 21:09

Eulalie hat geschrieben:
22. April 2019, 16:55
Dass es an einer zu hohen Fettphase, ph-Wert und Konservierer liegen soll, erscheinen mir unlogisch:
1. Wäre die Reaktion kaum binnen Sekunden
2. Vertrage ich viel höhere Fettphasen
Eulalie - hier werden ein paar Dinge vermischt :) und ehrlich gesagt komme ich ein wenig durcheinander, blicke nicht mehr richtig durch; hattest Du nicht erwähnt, dass Du Cranberryfluid (nur 20% FP!!) verträgst und ob es auf Dauer nicht zu wenig FP beinhaltet?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5473
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Pialina » 22. April 2019, 21:14

Eulalie hat geschrieben:
6. April 2019, 08:57
Um die Haut zu beruhigen hab ich erstmal was Reizarmes versucht:
Dieses Hydrogel von Heike

Obwohl mir das Xanthan ausgerutscht ist und das Gel wie eine Maske aufliegt, bin ich begeistert. Danke, Heike!

Meine Haut hat sich beruhigt, mein Geldbeutel nicht:
Wie empfohlen, werd ich es jetzt mit Barriereschutzbasis, Phospholipon und vor allem Heikes erprobten Rezepten versuchen. (Sehr spannend, gerade dachte ich doch noch, dass fette Cremes das Non-Plus-Ultra wären, ein anderer Emu gar nicht so viel verändert und ich keine so teuren Zutaten brauche. :-) )
Hallo Eulalie,
eine Frage, Du schreibst, mit dem Hydrogel hat sich Deine Haut beruhigt. Warum setzt Du nicht hier an und bleibst erstmal dabei? Du kannst das Hydrogel in der Hand anreichern mit einem schönen Öl - z.B. tagsüber mit Arganöl, oder mit einer Mischung aus Arganöl und Sheabutter. Nachts mit Ölen für die Nacht, z.B. Hanföl, Nachtkerzenöl oder einer entsprechenden Ölmischung. Dies würde ich erstmal ein paar Tage so machen und sehen, wie Deine Haut reagiert. Da merkst Du dann schnell, ob es Deiner Haut tendenziell besser oder schlechter geht, wenn Du mehr - oder eben weniger Öle zum Hydrogel mischt. Du scheinst danach - oder zusätzlich? - noch mit W/O-Cremes gearbeitet zu haben, richtig? Der ständige Wechsel bzw. mehrere Produkte übereinander cremen kann die Haut auch stressen.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5473
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Pialina » 22. April 2019, 21:42

Ich würde außerdem empfehlen, mal hier im Forum andere Threads mit den Suchbegriffen "extrem trocken" zu suchen... da sind sicher einige brauchbare Hinweise zu finden.
Interessant finde ich zum Beispiel diesen älteren Thread zum Thema, ich zitiere den Beitrag von Ute:
Brauchte ich vor einem halben Jahr noch _unbedingt_ W/O- Emulsionen, weil ich meine Haut als extrem trocken erlebte ( Trockenheitsekzeme, Neurodermitis, Milchschorf etc.pp. ist schon alles an mir diagnostiziert worden) so sind sie mir heute zu " schwer " , verhalten sich alte, bewährte Rezepte anders und ich benötige jetzt Misch- bzw. O/W-Emulsionen.

Das hat nichts mit dem Wetter zu tun, ich glaube ganz ernsthaft, das meine Silikongeschädigte Haut diese W/O-Cremes zu Beginn der Umstellung benötigte und sich jetzt endlich normalisiert hat.
Vielleicht befindet sich Deine Haut auch noch in einer Umstellungsphase, da Du lange Linola Fett verwendet hast? Hier ein Beitrag von Heike aus dem selben Thread.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 12. Mai 2019, 09:04

Also, weder Cranberryfluid noch Hydrogel sind ausreichend, hier creme ich mindestens 1 x die Stunde nach. Mit zusätzlichem Öl gehts erst, wenn es fast nur noch Öl ist.

Für die Augen benutz ich einen Pflegestift aus Jojoba, Brokkoli, Shea und Bienenwachs. Den benutz ich jetzt immer öfter fürs Ganze Gesicht. (War erst nur ausversehen verrieben.) Das tut mir gut, die Haut spannt weniger, die Rötungen und Schuppen sind weg.

Werde es jetzt doch nochmal mit einer fetten Creme mit Olivem, Lecithin und BSB probieren. Sonst wechsel ich zumindest nachts zu Balsam.

@Pialina: Gelesen hab ich den Thread mehrfach, gesucht nach verschiedensten Schlagworten.
Linola verwende ich seit September nicht mehr, war auch nur ne kurze Phase.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 12. Mai 2019, 12:37

Eulalie hat geschrieben:
12. Mai 2019, 09:04

Werde es jetzt doch nochmal mit einer fetten Creme mit Olivem, Lecithin und BSB probieren.
Unbedingt und so schnell als möglich :) Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Rötungen + Schuppen ein Zeichen von zu wenig hoher FP ist, klar dass die Haut da nicht gesünder wird :wink: Als erste Hilfe vielleicht abends mal nur ein Wirkstofföl auftragen, wenn Du es verträgst, oder halt verdünnt, Traubenkern- oder Distelöl hätten einen hohen Anteil an Linolsäure. Alpha-Linolensäure hätten: Passionsfruchtsamenöl, Preiselbeer-/Cranberry, SandornKERNöl und Wildrosenöl.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


pialita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 12. Januar 2019, 16:11

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von pialita » 19. Mai 2019, 22:13

Helga hat geschrieben:
13. Januar 2019, 01:50
pialita hat geschrieben:
12. Januar 2019, 21:15
Meine Haut findet das offensichtlich super.
Schön :) Eventuell ist dieser Beitrag für Dich trotzdem interessant :)
Kann ich meine Haut ausschließlich mit Ölen pflegen
Liebe Helga, ja der Beitrag war tatsächlich ziemlich interessant für mich und ich hatte dann wirklich nach einer Weile den Eindruck, der Haut fehlt die Feuchtigkeit...
Ich bin jetzt also ganz reumütig und würde mich gern an Heikes Cranberry-Hydrofluid probieren. Allerdings würde ich gern den Fettanteil ein kleins bisschen erhöhen. Falls du eine Meinung dazu hast, bin ich sehr dankbar
Klick
Zuletzt geändert von Pialina am 19. Mai 2019, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 20. Mai 2019, 12:30

pialita hat geschrieben:
19. Mai 2019, 22:13
Ich bin jetzt also ganz reumütig und würde mich gern an Heikes Cranberry-Hydrofluid probieren. Allerdings würde ich gern den Fettanteil ein kleins bisschen erhöhen. Falls du eine Meinung dazu hast, bin ich sehr dankbar
Klick
Es gibt 2 Möglichkeiten :)
1) Du rührst das Cranberryfluid in Original und trägst anschließend bei Bedarf 1, 2 Tropfen Öl darüber auf. Vorteil: Die zusätzlichen Öle kannst Du nach Lust und Laune wechseln, vielleicht sind sie aber auch gar nicht nötig :) oder das Rezept wird bei nächstem Rühren angepasst.
2) oder Du rührst das Rezept (die FP) gleich mit einer höheren FP.

Ich würde Dir für einen ersten Test zu ersterem raten :). Schau mal, hier lese ich noch immer mit :), vielleicht findest ja Du auch Tipps, die Dich ansprechen: Die individuelle Pflege finden
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


pialita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 12. Januar 2019, 16:11

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von pialita » 21. Mai 2019, 10:06

Vielen Dank!!!! Ja, so werde ich das machen. :rosefuerdich:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 20. Juli 2019, 09:43

Ich hab endlich wieder schöne Haut, nichts ist offen, gerötet oder schuppig. Sogar Urea brennt nicht mehr :-)
Damit nichts verkeimt, teile ich die Cremes auf 2 Airless-Dispenser auf und friere einen direkt ein.

Meine perfekte Sommer-Tagespflege
35 % Fettphase (17.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (14.5 g | 29 %):
6 g Mandelöl (12 %)
6 g Reiskeimöl (12 %)
1.5 g Sheabutter (3 %)
1 g Cranberryöl (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (3 g | 6 % | 14.3 % der Fettphase¹)
2.5 g Imwi-Phos-Basis (1 Imwi, 0,5 Phos, 1 Jojoba) (5 %)
0.5 g Bienenwachs (1 %) als Konsistenzgeber

65 % Wasserphase (32.5 g)
Wirkstoffe (5 g | 10 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1 g Niacinamid (2 %)
0.5 g D-Panthenol (1 %)
0.5 g Natriumlaktat (1 %)
0.5 g Vitamin E (1 %)
0.4 g Bisabolol (0.8 %)
0.1 g Allantoin (0.2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.7 g | 3.4 %):
0.1 g Cosphaderm (0.2 %)
0.5 g Blend (1 %)
0.5 g Milchsäure (1 %)
0.1 g Hyaluronsäure (0.2 %)
0.5 g Duft (1 %, das sind ca. 10 Tr.) 3x YlangYlang 4 x Bergamotte begaptenfrei
25.8 g Wasser (51.6 %)

Meine Nachtcreme (Wirkung super, aber nicht ganz homogen und nach dem Einfrieren leider komplett getrennt)
50 % Fettphase (25 g)
Öle, Buttern und Wachse (20 g | 40 %):
10 g Rapsöl (20 %)
5 g Traubenkernöl (10 %)
2 g Sheabutter (4 %)
1 g BSB (2 %)
1 g Hanföl oder Wildrosenöl (2 %)
1 g Borrschtöl oder Nachtkerzenöl (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (5 g | 10 % | 18 % der Fettphase¹)
2,5 g Olivem (5%)
2 g Fluidlecithin super (4 %)
0.5 g Bienenwachs (1 %) als Konsistenzgeber

50 % Wasserphase (25 g)
Wirkstoffe (5 g | 10 %):
2 g Glycerin (4 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1 g Natriumlaktat (2 %)
1 g D-Panthenol (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (2 g | 4 %):
0,2 Cosphaderm (0,4%)
1 g Geogard (2 %)
0.5 g Zitronensäure (1 %)
0.5 g Duft (1 %, das sind ca. 10 Tr.)
18 g Wasser (36 %)

Jetzt hab ich ne 45% Mischungemulsion mit Olivem 900, Fluidlecithin und Emulsan und zusätzlichem Urea probiert. Leider trennt sie sich von Anfang an und gefällt mir auch nicht so gut.

Habt ihr ne Idee, wie ich das Olivem 900 jetzt im Sommer in ne 50% Fettcreme kriege?
Stabil klappts bei mir erst ab 60%, aber das ist mir im Sommer doch zu hoch. Den Emulgator würd ich ungern wechseln, da dieses leicht wachsige Gefühl, unter dem meine Haut trotzdem noch atmen kann, sehr genieße.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 20. Juli 2019, 11:40

Mangels Erfahrung mit diesem Emulgator verlinke ich zum Rohstoffportrait, aber das kennst Du ja sicher :wink:

klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 20. Juli 2019, 17:44

Danke, ja das kenn ich, genau wie alle Threads zu Olivem 900.
Deshalb hatte ich auch wie empfohlen erst deutlich über 50% Fett probiert, war mir aber halt jetzt im Sommer zu viel.

Wenn mir die Verarbeitung mit 50% Fett nicht gelinkt, werde ich wohl mal einen anderen W/O-Emulgator probieren, vielleich Dermofeel PR. Die Kombi Tagsüber O/W und Nachts W/O scheint auf jeden Fall ganz gut zu klappen.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1828
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté » 20. Juli 2019, 23:34

Eulalie hat geschrieben:
20. Juli 2019, 17:44
... mir aber halt jetzt im Sommer zu viel...
Wieso verdünnst Du nicht beim Eincremen; Hände nass machen oder mit Hydrolat einsprayen oder nach dem Duschen, vor dem Abtrocknen...?
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 22. Juli 2019, 07:38

Danke, genau das mach ich.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14925
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Helga » 22. Juli 2019, 12:22

OT: Ich freue mich ja sowieso mit Dir, dass Du endlich zumindest Deine perfekte Tagespflege gefunden hast, es schien mir damals etwas schwierig zu werden. :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 22. Juli 2019, 15:04

Danke Helga. Mich freut es auch, ich hab endlich schöne Haut :-) Hoffentlich klappts dann auch noch im Winter...
Und danke nochmal euch allen für eure Hilfe! Und natürlich auch danke an Heike und alle, die mir ohne es zu wissen mit den tausend anderen Threads, die ich gelesen hab, geholfen haben.
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Pflege für meine extrem trockene Haut

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 20. September 2019, 13:53

Auch Nachts bin ich erstmal zufrieden mit einer 45%igen O/W mit Imwitor, Phospholipon und Olivem 900. Hier das Rezept für 30g:

45 % Fettphase (13.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (11 g | 36.67 %):
5 g Rapsöl (16,66 %)
3 g Traubenkernöl (10 %)
1,5 g Sheabutter (5 %)
0.5 g Neutralöl (1.67 %)
0.5 g Nachtkerzenöl (1.67 %)
0.5 g Hanföl (1.67 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.5 g | 8.33 % | 14.8 % der Fettphase¹)
1.5 g Imwi-Phos-Basis (1 Imwi, 0,5 Phos, 1 Jojoba) (5 %)
0.5 g Olivem 900 (1.66 %)
0.5 g Cetearylalkohol (1.67 %) als Konsistenzgeber

55 % Wasserphase (16.5 g)
Wirkstoffe (3 g | 10 %):
1 g Urea (3.33 %)
1 g Glycerin (3.33 %)
0.5 g Natriumlaktat (1.67 %)
0.5 g D-Panthenol (1.67 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.4 g | 4.67 %):
0.1 g Xanthan (0.33 %)
0.5 g Blend (1.67 %)
0.2 g Milchsäure (0.67 %)
0.3 g Kaolin (1 %)
0.3 g Duft (1 %, das sind ca. 6 Tr.)
12.1 g Wasser (40.33 %)

Danke für eure Hilfe!
Liebe Grüße
Eulalie

Antworten