Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga


sony

Ungelesener Beitrag von sony » 14. Juli 2008, 23:11

Mixine hat geschrieben:... Mariönsche ich, du, mein prosecco und den bier müssen hier raus!!! :lach:
Genau! Ab damit in die Chillout lounge, sonst gibts von Heike :wickler:


Mariönsche

Ungelesener Beitrag von Mariönsche » 14. Juli 2008, 23:11

Mixine hat geschrieben: also das hat mich auch gewundert ... vielleicht will er sie selber destillieren??? ... und hat im keller eine eigene leonardo? ... Mariönsche ich, du, mein prosecco und den bier müssen hier raus!!! :lach:
ICH BLEIBE HIER :P ! Ääähm, Feigenblätter kann man ja auch für etwas anderes verwenden.....Adam und Eva im Paradies...bzw. nicht mehr im Paradies....sie bedeckten bestimmte Körperstellen mit einem Feigenblatt. Ich kenne mich ja mit Eurer Kleiderordnung bei Euch zu Hause nicht so aus :lach: .


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 23:14

Mariönsche hat geschrieben: ICH BLEIBE HIER :P ! Ääähm, Feigenblätter kann man ja auch für etwas anderes verwenden.....Adam und Eva im Paradies...bzw. nicht mehr im Paradies....sie bedeckten bestimmte Körperstellen mit einem Feigenblatt. Ich kenne mich ja mit Eurer Kleiderordnung bei Euch zu Hause nicht so aus :lach: .
aaaaaaaaah da war was :achso: ... :lachundweg: ... neee ... hat hose an :lach: ... wir müssen hier raaaus :unknown:


Mariönsche

Ungelesener Beitrag von Mariönsche » 14. Juli 2008, 23:19

Mixine hat geschrieben: aaaaaaaaah da war was :achso: ... :lachundweg: ... neee ... hat hose an :lach: ... wir müssen hier raaaus :unknown:
:unknown: ...auweia....ja hast ja Recht....ich halte jetzt meine Klappe :stumm: .


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 23:20

Mariönsche hat geschrieben:
Mixine hat geschrieben: aaaaaaaaah da war was :achso: ... :lachundweg: ... neee ... hat hose an :lach: ... wir müssen hier raaaus :unknown:
:unknown: ...auweia....ja hast ja Recht....ich halte jetzt meine Klappe :stumm: .
ich auch :kicher:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 18. Februar 2009, 18:25

Auch hier, wie bei Yofco Mas, meine Frage an Euch Lieben: wäre dieser W/O-Emulgator ein Produkt, dass Ihr gerne offiziell im Handel sehen würdet? Dito: Ich brauche ein ehrliches Stimmungsbild, bevor ich aktiv werde und Gespräche suche. ;-) Das bin ich meinem Gesprächspartner schuldig.
Liebe Grüße
Heike


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 556
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Ungelesener Beitrag von Mela » 19. Februar 2009, 10:27

Ja, ja; ja - ich würde ihn auf jeden Fall ordern!

Nachdem ich ein kleines Pröbchen von Mariönsche (nochmals danke :knuddel: ) bekommen habe, musste ich gleich mal testen. Und ich muss sagen, es ist für mich eine wunderbare Creme geworden - die erste, bei der sich den ganzen über Tag hinweg kein Spannungsgefühl einstellt. Ganz besonders liebe ich diese Creme bei kaltem Wetter, Wind (z.B. beim Snowboarden). Da meine Haut sehr rasch mit roten Flecken auf Temperaturunterschiede reagiert, konnte ich diesem Umstand mit dem W / O Emulgator erstmal entgegenwirken.
Trotz dem Gefühl der Reichhaltigkeit liegt die Creme aber nicht auf.

Heike: Hast du mit Olivem 900 mit dem Flügelrührer gerührt? (Ich habe nämlich nur den Minimixer verwendet; hat aber recht gut funktioniert. Heute wird mein Flügelrührer zugestellt, möchte mit dem letzten Rest Olivem 900 dann gleich heute einen Versuch starten :freude: )
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 19. Februar 2009, 17:56

Mela hat geschrieben:Heike: Hast du mit Olivem 900 mit dem Flügelrührer gerührt? (Ich habe nämlich nur den Minimixer verwendet; hat aber recht gut funktioniert. Heute wird mein Flügelrührer zugestellt, möchte mit dem letzten Rest Olivem 900 dann gleich heute einen Versuch starten :freude: )
Da muss ich mal eben nachschauen … :kicher: … Knethaken. Hohe Touren mochte er nicht sehr gerne. Aber mit Flügelrührer und Bohrmaschine kann ich auch sanft rühren. :ja:

Doch, der gefällt mir auch. Eine gute Alternative für alle, die Lanolin nicht vertragen.
Liebe Grüße
Heike


Christian

Ungelesener Beitrag von Christian » 20. Februar 2009, 09:32

Ich interessiere mich schon lange für den Emulgator.

Leider kenne ich bis jetzt nur das Olivem 1000 und konnte den 900er nie testen. Ich rühre jedoch gerne W/O-Emulsionen mit P3P und finde diesen Emulsionstyp in manchen Berichen sehr vorteilhaft. ZB in wasserfesten Sonnenschutzpräpareten und in Handcremen.

P3P ist jedoch nicht so ganz einfach zu verarbeiten und wird angeblich auch nicht von allen so gut vertragen. Deshalb hätte ich gerne eine Alternative dazu. Und Wollwachsalkohol ist mir etwas zu derb im Gefühl.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 20. Februar 2009, 09:39

Christian hat geschrieben:Leider kenne ich bis jetzt nur das Olivem 1000 und konnte den 900er nie testen.
Ich habe noch ein wenig; Du kannst Dir am Sonntag etwas mitnehmen. Mich würde Dein Urteil sehr interessieren. :knutsch:
Liebe Grüße
Heike


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 556
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Ungelesener Beitrag von Mela » 20. Februar 2009, 10:31

Heike hat geschrieben:Da muss ich mal eben nachschauen … … Knethaken. Hohe Touren mochte er nicht sehr gerne. Aber mit Flügelrührer und Bohrmaschine kann ich auch sanft rühren.

Doch, der gefällt mir auch. Eine gute Alternative für alle, die Lanolin nicht vertragen.
Ok, funktioniert anscheinen mit ziemlich allen Geräten (die das sanfte Rühren beherrschen).

Nachdem ich gestern nicht mehr dazu gekommen bin, werde ich heute den letzten Rest gleich mal mit einem Unguator rühren - schau mal mal. (Hab seit gestern nicht nur den Flügelrührer zu Hause, sondern auch einen Unguator zum Ausprobieren (für eine Woche; wenn er mir taugt, könnte ich ihn sogar recht günstig kaufen :) ).
Liebe Grüße von mela


Christian

Ungelesener Beitrag von Christian » 20. Februar 2009, 14:57

Heike hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Leider kenne ich bis jetzt nur das Olivem 1000 und konnte den 900er nie testen.
Ich habe noch ein wenig; Du kannst Dir am Sonntag etwas mitnehmen. Mich würde Dein Urteil sehr interessieren. :knutsch:
Uii das freut mich aber, ich teste nämlich zur Zeitmit einem Freund öfter mal W/O-Emulsionen. Er ist auch angetan von dieser Emulsionsart und du beschreibst ja den Olivem 900 als einzigartig. Ich bin schon gespannt ob der weniger herumickt wie P3P

Also ich meine den Emulgator, nicht den Freund! ;D


Cistrose
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 623
Registriert: 10. Juni 2008, 22:48
Wohnort: Raum Zürich

Ungelesener Beitrag von Cistrose » 21. Februar 2009, 20:46

An Olivem 900 wäre ich auch interessiert. Gerade im Winter und für über Nacht finde ich W/O Emulsionen angenehm. Olivem 1000 habe ich und finde es noch gut. Im Gesicht gefällt mir allerdings Reinlecithin besser. Aber für Körper und Hände/Füsse mag ich ihn. Ich werde sicher nicht zu den Riesen-Mengen-Bestellern gehören, aber wenn es eine so lange Verfallfrist hat wie Olivem 1000, das ja fünf Jahre ab Herstelldatum hält, wäre das für den zukünftigen Händler, der es eventuell führen wird, von Vorteil. Dann könnte auch mal mehr als die sonstigen 50g auf einmal gekauft werden.

Und wer weiss - vielleicht entwickelt jemand ein Rezept, das in der ganzen Verwandt- und Bekanntschaft regen Anklang findet :-D Dann wird angefixt..
Liebe Grüsse
Cistrose

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 21. Februar 2009, 20:51

Christian hat geschrieben:Uii das freut mich aber, ich teste nämlich zur Zeitmit einem Freund öfter mal W/O-Emulsionen. Er ist auch angetan von dieser Emulsionsart und du beschreibst ja den Olivem 900 als einzigartig. Ich bin schon gespannt ob der weniger herumickt wie P3P

Also ich meine den Emulgator, nicht den Freund! ;D
:-D Das Pöttchen ist schon abgefüllt. ;-)
Liebe Grüße
Heike


Lotta

Ungelesener Beitrag von Lotta » 21. Februar 2009, 23:48

Also, ich würde es ja begrüßen, wenn Olivem 900 in D zu bekommen wäre. Bin auf der Suche nach einem W/O- Emulgator, möchte aber nicht in USA bestellen.

Lotta


edith
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 13. Dezember 2007, 13:59
Wohnort: Linz

Ungelesener Beitrag von edith » 24. Februar 2009, 20:08

Also, probieren würde ich ihn bestimmt. Wäre schon interessant ein W/O -Emulgator. :ja:

LG
Edith
Grüße aus Linz

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 (ein W/O-Emulgator auf Olivenölbasis)

Ungelesener Beitrag von Heike » 29. Juni 2009, 17:56

Es gibt eine andere Firma, die »Sorbitan Olivate« anbietet, ecozertifiziert, W/O … müsste identisch mit Olivem 900 sein. Margaris hat auf meine Bitte hin ein Muster angefordert, so dass ich nach dem Urlaub Olivem 900 und dieses Produkt testen und vergleichen kann. Vielleicht erschließt sich auf diese Weise in absehbarer Zeit eine zuverlässige Bezugsquelle für diesen Emulgator. Ich werde berichten. :-)
Liebe Grüße
Heike


Vergissmeinnicht

Re: Testreihe: Olivem 900 (ein W/O-Emulgator auf Olivenölbasis)

Ungelesener Beitrag von Vergissmeinnicht » 30. Juni 2009, 07:39

Schon wieder was Neues, zumindest für mich. Brauch ich das? :D

Nix für ungut Heike.

Liebe Grüße
Regina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 (ein W/O-Emulgator auf Olivenölbasis)

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. Juni 2009, 08:04

Vergissmeinnicht hat geschrieben:Schon wieder was Neues, zumindest für mich. Brauch ich das? :D
Es gibt ein Emulgatorportrait zu Olivem 900 auf Olionatura; dort stehen weitere Infos. Sorbitan Olivate ist ein W/O-Emulgator, und davon haben wir keinen vernünftigen auf pflanzlicher Basis. Ich sehe ihn als Alternative für alle, die W/Os möchten, aber keine Wollwachsalkohole vertragen, mögen oder das fettige Hautgefühl mildern wollen. Ich selbst verwende fast ausschließlich Lecithine und O/W-Emulsionen mit niedriger Fettphase; meine Tests entspringen eher forschendem Interesse. ;-) Will sagen: nicht alles, was ich teste, verwende ich dauerhaft selbst – meine Rohstoffpalette für meine eigene Kosmetik ist überschaubar, aber darunter sind mittlerweile ein nicht unerheblicher Anteil an Rohstoffen, die wir hier die letzten 2 Jahre getestet und diskutiert haben. Ich stelle nur vor, teste, versuche mir ein realistisches Bild von den Möglichkeiten und dem Sinn eines Rohstoffs zu machen, der mir interessant erscheint. Was »man« braucht, muss jede(r) für sich entscheiden.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Emulpharma 90/Olivem 900

Ungelesener Beitrag von Heike » 26. Juli 2009, 18:44

Olivem 900 ist laut INCI Sorbitan Olivate. Ich habe recherchiert und ein Produktmuster eines anderen (allerdings ebenfalls italienischen) Herstellers erhalten, Emulpharma® 90 von Res Pharma. Gemäß INCI und Produktbeschreibung ist es Olivem 900 vergleichbar – INCI identisch, ecozertifiziert, W/O-Emulgator. Es ist ein Versuch, diese schöne pflanzliche Alternative zu Lanolin doch noch auf dem Markt zu etablieren. In diesem Falle besteht die Chance, dass er in absehbarer Zeit in ein Produktsortiment eines Internetshops aufgenommen wird, der meinen Erfahrungen nach absolut vertrauenswürdig und zuverlässig ist – immerhin eine hoffnungsvolle Aussicht, finde ich. :-)

Auch wenn beide laut INCI Sorbitan Olivate sind, bedeutet dies nicht zwingend, dass sie völlig identisch sind – so sind Tegomuls® und Tegin® (Glycerinstearat SE) zwei selbstemulgierende Glycerolmonostearate und dennoch verschieden im Hautgefühl, wenn auch vergleichbar in ihrem Verhalten, was pH-Wert-Sensibilität angeht, weil sie sich chemisch natürlich sehr ähnlich sind. Ich habe nun zwei identische W/O-Emulsionen gerührt, beide sind nach dem ersten Eindruck gelungen, stabil, leicht glänzend und machen einen guten Eindruck. Beide verhielten sich absolut gleich und fühlten sich nach dem Rühren auch absolut identisch auf der Haut an. Aber sie werden sich entwickeln und bis morgen sicher andicken. Ich berichte morgen über die Resultate und dann zeige ich auch Fotos von beiden Emulsionen und von den Emulgatoren selbst … die ebenfalls fast identisch aussehen.

Die Rezeptur ist ganz einfach gehalten (W/O, ca. 50:50 % Fett-/Wasserphase) und entspricht weitgehend Probe 7 aus diesem Thread:

Fettphase
7,8 gr Arganöl, raff.
5,2 gr Sheabutter
1,0 gr UdA (Avocadin®)
2 gr Olivem 900 bzw. Emulpharma 90
0,5 gr Kaolin (zusätzlicher Stabilisator)

Wasserphase
12 gr Wasser
1,5 gr Urea in 1,5 gr Alkohol (70%ig) aufgelöst

Die Verarbeitung beider war wie vorher in den Tests erprobt, also bei Phasen um 80 °C, langsamem Einarbeiten des Wassers, langem Kaltrühren. Ergebnis sind zwei viskose Lotionen, die morgen – davon gehe ich aus – zu zwei Cremes angedickt sind.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4079
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 26. Juli 2009, 19:52

Oh, wie interessant. Und wie tapfer von dir, Heike, im Sommer eine 50% Fettphase zu testen :flower:
Ich bekam im Frühjahr eine Probe Olivem 900 und hatte mir eine schöne, reichhaltige Creme damit gerührt. A :) b Herbst werde ich sicher wieder auf diesen Emulgator zurückkommen.
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 26. Juli 2009, 19:56

lavendelhexe hat geschrieben:Oh, wie interessant. Und wie tapfer von dir, Heike, im Sommer eine 50% Fettphase zu testen :flower:
Für die Füße, Lavendelhexe. :monsieur: Ich kämpfe derart gegen Hornhaut – vor allem, weil ich ein leidenschaftlicher Barfußläufer bin – da kann ich solche Cremchen gut brauchen. Morgens vor dem In-die-Schule-Schlüpfen bevorzuge ich allerdings ein leichtes Gel (ich bin ja auch gerade im Cellulose-Fieber).

Sie sehen gut aus, die beiden. Olivem 900 ist stumpf in der Oberfläche, Emulpharma 90 glänzt wie Oskar. :lupe: Sind auch schon viskoser.
Liebe Grüße
Heike


sanna

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von sanna » 26. Juli 2009, 20:16

Heike hat geschrieben:
lavendelhexe hat geschrieben:Oh, wie interessant. Und wie tapfer von dir, Heike, im Sommer eine 50% Fettphase zu testen :flower:
Für die Füße, Lavendelhexe. :monsieur: Ich kämpfe derart gegen Hornhaut – vor allem, weil ich ein leidenschaftlicher Barfußläufer bin – da kann ich solche Cremchen gut brauchen. Morgens vor dem In-die-Schule-Schlüpfen bevorzuge ich allerdings ein leichtes Gel (ich bin ja auch gerade im Cellulose-Fieber).
Dann verbrauchst du deine Cremes aus den Testreihen doch wirklich auf. Ich habe mir schon überlegt, was du damit immer machst .:gruebel:

Etwas gegen Hornhaut könnte ich auch noch gebrauchen :rolleyes:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 26. Juli 2009, 22:50

sanna hat geschrieben:Dann verbrauchst du deine Cremes aus den Testreihen doch wirklich auf. Ich habe mir schon überlegt, was du damit immer machst .:gruebel:
Ja, ich brauche so gut wie alle auf. Mit etwas Ylang-Ylang und Vanille hat sich noch jede für die Beine bewährt. ;-) 50 % Fettphase sind allerdings für mich wirklich sehr viel – die bekommen meine Füße.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem® 900 und Emulpharma® 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 27. Juli 2009, 10:23

Wie versprochen nun Fotos. :-)

Die beiden Sorbitan Olivate sind optisch wachsige Flakes, Emulpharma® 90 ist gelblich:

[ externes Bild ]

Heute Morgen habe ich beide Emulsionen noch einmal aufgerührt; sie sahen sehr ähnlich aus, mittlerweile beide etwas matter im Glanz (gestern Abend war Olivem® 900 leicht mattiert, Emulpharma® 90 noch nicht). Beide sind angedickt und viskose, reichhaltige Cremes geworden, dennoch recht leicht in der Konsistenz – also nicht kompakt. Das Kaolin war an sich nicht notwendig. :-) Im Hautgefühl sind beide absolut vergleichbar: deutliche W/Os, rückfettend-feucht, glänzend, Lanolin vergleichbar, aber es fehlt das Zähe, etwas Klebende des Lanolin. Hier die beiden Schönen im Vergleich, nach dem Aufrühren kam der Glanz wieder zurück:


[ externes Bild ]

In der Farbe unterscheiden sich die identischen Rezepturen nicht (hier sieht Olivem 900® gar gelblicher aus; es liegt an den sonnigen Lichbedingungen heute Morgen; es ist halt eine Spontanaufnahme und kein optimal ausgeleuchtetes Fotoshooting im Labor). Eben, beim Beschriften der Bilder, ist mir dann noch die Produktbezeichnung ins Auge gefallen: 900 versus 90, beide mal mit »9«. Olivem® 900 soll 90 % lipophile Ingredienzen einbinden können: »Olivem® 900 is able to incorporate up to 90% oil-soluble ingredients such as mineral oil, esters and organic sunscreens, leaving the skin feel surprisingly dry.« (Quelle: Pearlchem) Möglicherweise bedeutet das »90« in Emulpharma® 90 ein vergleichbares Charakteristikum. Ich werde heute noch ein Ölgel rühren.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 27. Juli 2009, 11:20

Ich habe nur ein kleines Muster von Emulpharma® 90, brauche aber nicht alles, um mir ein Bild zu machen. 3 x 5 gr (jeweils ausreichend für ca. 70–100 gr Emulsion bzw. 2–3 Testemulsionen á 30 gr) versende ich gerne im Brief an Interessierte. Bedingung: Testen und berichten, damit alle von den Erfahrungen profitieren können. Eines ist reserviert, bleiben 2 Müsterchen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4079
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 28. Juli 2009, 10:51

Huhu Heike,

nach gründlichem Überlegen: ich würde gerne ein Testmuster probieren, falls noch eins da ist. Kann aber nicht sofort rühren, sondern erst nächsten Monat. :)
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 28. Juli 2009, 11:28

lavendelhexe hat geschrieben:nach gründlichem Überlegen: ich würde gerne ein Testmuster probieren, falls noch eins da ist. Kann aber nicht sofort rühren, sondern erst nächsten Monat. :)
Ich freue mich, gerne! :hallihallo: Ist eingetütet und geht heute an Dich raus. Darf auch erst nächsten Monat sein, selbstverständlich.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4079
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 28. Juli 2009, 12:02

Oh wie fein - danke! :flower:
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30458
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

Ungelesener Beitrag von Heike » 28. Juli 2009, 12:41

Vielleicht möchte ja die lanolinerprobte Ute? :pfeifen: Könnte fachfrauliche Kommentare abgeben zu Auftragverhalten, Wasser-Freigabeverhalten und pipoapo. :engel:
Liebe Grüße
Heike

Antworten