Gesichtstoner, dosierung?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 13. Februar 2020, 19:21

Hallo, ich bin recht neu hier. Ich hab ein gesichtstoner gekauft und der hilft mir ganz gut. Jedoch möchte ich ihn selbst herstellen.
Meine Rezeptur wäre
60 ml rosenhydrolat
2 Gramm nicotinamid
10 ml aleo vera 10 fach
5 ml teebaumöl
10 ml hamamelis
5 ml cosgard
10 ml calendula

Ist die Dosierung so ok? Vorallem mit dem cosgard? Und gibt es vielleicht noch ein Beitrag in bezüglich von Dosierungen? Danke im Voraus 🙃

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 753
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Blüten » 13. Februar 2020, 20:59

Hast Du bei „Einsteiger willkommen“ den Tipp von Helga zur Gesichtsreinigung gelesen?
Erst danach würde ich einen Toner wählen. Weniger ist manchmal mehr, vielleicht reicht ein Hydrolat.
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3788
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 13. Februar 2020, 21:43

ElinaSings hat geschrieben:
13. Februar 2020, 19:21
Ist die Dosierung so ok? Vorallem mit dem cosgard? Und gibt es vielleicht noch ein Beitrag in bezüglich von Dosierungen?
Hallo und herzlich willkommen in der Rührküche, hier z. B. findest du Angaben zur Einsatzkonzentration, oder auch hier ( "Geogard"), beachte bitte auch den Hinweis von Heike, dass du in rein wassserbasierten Produkten einen Lösungsvermittler benötigst. :)
Und hier noch ein schönes und unkompliziertes Rezept und die Vorgehensweise. :kleinehexe: :) Rose Facial Toner
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7398
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Februar 2020, 22:18

Ich bin ganz bei Birgit!
Ein oder zwei Hydrolate reichen ganz bestimmt aus.
Ich selber bin kein Freund von Wirkstoffen im Gesichtswasser, denn entweder es wird gleich wieder abgewischt oder die Wirkstoffe addieren sich, mit was auch immer nach ihm kommt...
Außerdem wäre es immer sinnvoll, Prozentangaben zu verwenden - dann können wir besser helfen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 14. Februar 2020, 10:48

Hallo, danke für den tipp😊
Ich habe schon ein reinigungsgel, jedoch wollte ich den toner spezifisch für meine akne machen. Weil ich sonst keine anderen Entzündungshemmenden Wirkstoffe benutzte 🙃


(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 14. Februar 2020, 10:49

Manjusha hat geschrieben:
13. Februar 2020, 21:43
ElinaSings hat geschrieben:
13. Februar 2020, 19:21
Ist die Dosierung so ok? Vorallem mit dem cosgard? Und gibt es vielleicht noch ein Beitrag in bezüglich von Dosierungen?
Hallo und herzlich willkommen in der Rührküche, hier z. B. findest du Angaben zur Einsatzkonzentration, oder auch hier ( "Geogard"), beachte bitte auch den Hinweis von Heike, dass du in rein wassserbasierten Produkten einen Lösungsvermittler benötigst. :)
Und hier noch ein schönes und unkompliziertes Rezept und die Vorgehensweise. :kleinehexe: :) Rose Facial Toner
Dankeschön, oh was genau ist ein lösungsvermittler. Ah ich Google mal 😅


(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 14. Februar 2020, 10:51

Judy hat geschrieben:
13. Februar 2020, 22:18
Ich bin ganz bei Birgit!
Ein oder zwei Hydrolate reichen ganz bestimmt aus.
Ich selber bin kein Freund von Wirkstoffen im Gesichtswasser, denn entweder es wird gleich wieder abgewischt oder die Wirkstoffe addieren sich, mit was auch immer nach ihm kommt...
Außerdem wäre es immer sinnvoll, Prozentangaben zu verwenden - dann können wir besser helfen
Liebe Grüße,
Judy
Dankeschön 😊 Ich benutze sonst keine Entzündungshemmenden wirkstoffe, da ich meine akne reduzieren wollte dachte ich das ein toner dabei helfen würde. Und wie macht man das mit dem Prozentangaben, fühle mich gerade einbisschen dumm das zu fragen 😅

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7398
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Februar 2020, 11:56

Also wegen der Prozentrechnung:
60 ml rosenhydrolat
2 Gramm nicotinamid
10 ml aleo vera 10 fach
5 ml teebaumöl
10 ml hamamelis
5 ml cosgard
10 ml calendula
Zunächst sollte alles in Gramm angegeben werden (du solltest nämlich alle Ingredienzien abwiegen).
Nun nehmen wir mal an, deine Menge ist in Grammangabe und somit kommen wir auf Gesamt 102 g = 100%
Das werden jetzt natürlich sehr krumme Zahlen werden, da wir immer von 100% ausgehen.
Vielleicht möchtest du die Einsatzkonzentration etwas ändern, damit du auf 100 g = 100% kommst?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 14. Februar 2020, 12:34

Judy hat geschrieben:
14. Februar 2020, 11:56
Also wegen der Prozentrechnung:
Ahh Dankeschön 🙌🏻
Also z.B.
70%rosenhydrolat
6% teebaumöl
4% nicotinamid
8% hamamelis
2% nicotinamid
5%calendula
5% cosgard

So das 100g = 100% ist
Zuletzt geändert von Helga am 14. Februar 2020, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitat lesefreundlich eingekürzt

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3788
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 14. Februar 2020, 13:39

ElinaSings hat geschrieben:
14. Februar 2020, 10:49
Dankeschön, oh was genau ist ein lösungsvermittler. Ah ich Google mal 😅
Hier eine Erklärung dazu:Solubilisator/Lösungsvermittler :sunny:

Und hier noch eine ausführlichere Erklärung:
klick
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7398
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Februar 2020, 22:22

Genau so, wie du sagst, mit der Prozentrechnung! :bingo:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5097
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Februar 2020, 09:02

Mir wären dass ganz entschieden zu viele Wirkstoffe. Meine Haut würde explodieren!

Die Faustregel besagt: 10 % Wirkstoffe. Wenn ein Hydrolat als Basis verwendet wird, würde ich sogar diese "Grenze" in Frage stellen.

Zur Akne: Meine Haut hatte mal eine starke Neigung zu Pickel und Mitessern - trotz höheren Alters. Mir hat das Vitamin-Gel super geholfen. Das ist aber kein Toner. Inzwischen habe ich das Rezept stark abgewandelt, aber Lipodermin ist immer noch meine Entdeckung schlecht hin. In Verbindung mit D-Panthenol gegen die Entzündung eine perfekte Hilfe.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
ElinaSings
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 13. Februar 2020, 13:12

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von ElinaSings » 15. Februar 2020, 09:35

Ulrike hat geschrieben:
15. Februar 2020, 09:02
Mir wären dass ganz entschieden zu viele Wirkstoffe. Meine Haut würde explodieren!

Die Faustregel besagt: 10 % Wirkstoffe. Wenn ein Hydrolat als Basis verwendet wird, würde ich sogar diese "Grenze" in Frage stellen.

Zur Akne: Meine Haut hatte mal eine starke Neigung zu Pickel und Mitessern - trotz höheren Alters. Mir hat das Vitamin-Gel super geholfen. Das ist aber kein Toner. Inzwischen habe ich das Rezept stark abgewandelt, aber Lipodermin ist immer noch meine Entdeckung schlecht hin. In Verbindung mit D-Panthenol gegen die Entzündung eine perfekte Hilfe.

Ulrike
Dankeschön 😊

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7398
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtstoner, dosierung?

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Februar 2020, 12:14

Ich werfe noch SAP in die Runde (Natriumascorbylphosphat).
Ist im Gel für meine Tochter (Akne) (zusammen mit Nikotinamid) und ich benutze es für die Nachtpflege.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten