Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Coboldine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 22. Februar 2019, 07:33

Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von Coboldine » 23. Juli 2019, 11:14

Hallo ihr Lieben,
weiter lesend-lernend-leider das Meiste wieder vergessend (wird besser...)
fand ich eine sehr interessante und frei zugängliche Diplomarbeit von Monika Vala (Uni Wien) mit obigem Titel.

Spannend fand ich, dass explizit die Fettsäurezusammensetzung von 30 Spezies angegeben sind.
Da ich derzeit noch nicht viel Hilfreiches zu den diversen Fragen hier im Forum beisteuern kann, wollte ich diesen Fund gern mit euch teilen. Vielleicht hat die ein oder andere etwas davon.

Falls es dazu hier schon eine Verlinkung geben sollte, fühlt euch einfach an diese tolle Arbeit erinnert.

:sunny: -ige Grüße
LG, Claudia
******************
Umwege erhöhen die Ortskenntnis ;-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Coboldine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 22. Februar 2019, 07:33

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von Coboldine » 23. Juli 2019, 11:17

Ich vergaß: Auf Seite 149 wird unter "Internetquellen" auch Olionatura angegeben (Stand 08.02.2011)
:rosefuerdich:
LG, Claudia
******************
Umwege erhöhen die Ortskenntnis ;-)


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von Lilli » 23. Juli 2019, 11:33

Liebe Claudia,

vielen Dank für den Link, ich finde die Arbeit sehr interessant. Da ich ja meine Öle gerne "nach Gefühl und Geschmack" auswähle, habe ich gleich mal nach dem Kirschkernöl geschaut :). Borneotalg wäre wahrscheinlich nicht so meine Wahl, da bleibe ich doch lieber bei meiner geliebten Kakaobutter :D .

Einen schönen Tag weiterhin für dich und liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 994
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 23. Juli 2019, 12:04

Liebe Coboldine, :sunny:

danke für´s Teilen - interessanter Lesestoff! :rosefuerdich:
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12206
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 23. Juli 2019, 12:06

Die Arbeit ist zumindest irreführend. Ich habe erst stichprobenartig nach spontanem Interesse gelesen und fand bereits:

Bei der Triglyceridaufschlüsselung von Weichselkernöl werden unplausible Angaben gemacht. Da wimmelt es von Linol- und Linolensäure, aber die Ölsäure kommt nicht einmal ansatzweise vor - obwohl die Fettsäuretabelle eine klare Ölsäuredominanz (mindestens 50%) konstatiert. Also irgendetwas stimmt da nicht. Laut kurzer Online-Recherche stimmen die Angaben zum Ölsäuregehalt, wodurch logischerweise die Triglyceridzusammensetzung fehlerhaft ausgewiesen sein muss.

Beim Zedernussöl wird γ-Linolensäure angegeben, obwohl die fragliche dreifach ungesättigte Fettsäure ihre drei Kohlenstoffdoppelbindungen an anderer Stelle hat und damit eben keine γ-Linolensäure ist, sondern Pinolensäure - die auch etwas andere Stoffwechselprodukte als γ-Linolensäure hervorruft.

Das waren nur zwei willkürliche Stichproben, die ich gelesen habe, weil mich die beiden Öle interessieren. Die Arbeit dürfte nicht besonders gut lektoriert worden sein, was man nämlich an manchem Schreibfehler sieht - wenn Raten (statt Ratten) eine orale Dosis von etwas bekommen, etc.

Es wäre eine wunderbare Zusammenstellung, aber für mich sieht es so aus, als müsste man alle Angaben der Autorin noch einmal selbst überprüfen, weil sie es mit der Genauigkeit wohl nicht immer so genau nimmt.
:seufz:

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12206
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 23. Juli 2019, 12:37

Ich muss etwas Wichtiges ergänzen, weil ich es gerade entdeckte:

Als Betreuerin für diese Diplomarbeit fungierte Sabine Krist, von der es auch ein Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle gibt, das ich mir selbst sogar einmal als E-Book gekauft habe - nur, um festzustellen, dass es sachlich manchmal nicht ganz korrekt ist. Die Angaben zu den einzelnen Ölen, die Tabellen und sämtliche Beschreibungstexte (soweit ich dies in der Geschwindigkeit kontrollieren konnte), sind 1:1 mit den entsprechenden Teilen des Buches von Sabine Krist identisch - wortwörtlich.

Das liegt, wie ich inzwischen weiß, daran, dass die Ölportraits aus dieser Diplomarbeit für das Buch von Sabine Krist 1:1 verwertet wurden. Im Buch wird Monika Vala auch ordnungsgemäß als Verfasserin von Beiträgen erwähnt. Die Übernahme aus der Diplomarbeit erfolgte offensichtlich unverändert. Sogar die fälschliche Getrenntschreibung "verzehr bar" aus dem Abschnitt "Ölgewinnung" des Zedernussöl-Portraits ist 1:1 im Buch zu finden.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12206
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 23. Juli 2019, 13:26

So, ich musste den obigen Beitrag noch etwas ändern, um die Kausalkette richtig abzubilden: Nicht die Diplomarbeit wurde mit Texten aus dem Buch gefüllt, sondern maßgebliche Teile der Diplomarbeit wurden in die zweite Auflage von Sabine Krists Buch "Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle " übernommen. Dabei wurde leider nicht immer gründlich genug korrekturgelesen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von Helga » 23. Juli 2019, 13:54

Pflanzenölscheich hat geschrieben: ... sondern maßgebliche Teile der Diplomarbeit wurden in die zweite Auflage von Sabine Krists Buch "Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle " übernommen. Dabei wurde leider nicht immer gründlich genug korrekturgelesen. ..
Danke Dir für die Aufklärung :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


bluesaturn
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 12. Oktober 2015, 16:48

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von bluesaturn » 21. August 2019, 10:07

Sind denn die Zitate in der Diplomarbeit korrekt? Sonst ist es schon übel.


Cissi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 29. Januar 2019, 17:20

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von Cissi » 21. August 2019, 11:08

pflanzenölscheich hat geschrieben:
23. Juli 2019, 12:37
Ich muss etwas Wichtiges ergänzen, weil ich es gerade entdeckte:

Als Betreuerin für diese Diplomarbeit fungierte Sabine Krist, von der es auch ein Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle gibt, das ich mir selbst sogar einmal als E-Book gekauft habe - nur, um festzustellen, dass es sachlich manchmal nicht ganz korrekt ist. Die Angaben zu den einzelnen Ölen, die Tabellen und sämtliche Beschreibungstexte (soweit ich dies in der Geschwindigkeit kontrollieren konnte), sind 1:1 mit den entsprechenden Teilen des Buches von Sabine Krist identisch - wortwörtlich.

Das liegt, wie ich inzwischen weiß, daran, dass die Ölportraits aus dieser Diplomarbeit für das Buch von Sabine Krist 1:1 verwertet wurden. Im Buch wird Monika Vala auch ordnungsgemäß als Verfasserin von Beiträgen erwähnt. Die Übernahme aus der Diplomarbeit erfolgte offensichtlich unverändert. Sogar die fälschliche Getrenntschreibung "verzehr bar" aus dem Abschnitt "Ölgewinnung" des Zedernussöl-Portraits ist 1:1 im Buch zu finden.
Oh gut, dass ich das lese. Ich habe schon geglaubt mich auf das Buch verlassen zu können. Vor allem bei dem Preis. Ich bin immer so verunsichert, wenn ich solche gravierenden Fehler in Sachbüchern finde. Dann frage ich mich, welcher Info man eigentlich noch vertrauen kann. :/
Herzliche Grüße

Cissi


CalendulaOfficinalis
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 18. August 2019, 23:20
Wohnort: München

Re: Tolle Diplomarbeit "Ausgewählte Pflanzliche Fette und Öle von pharmazeutischer Relevanz"

Ungelesener Beitrag von CalendulaOfficinalis » 21. August 2019, 11:23

Ich hatte das Buch auch auch schon im Warenkorb. :uh: Das lass ich mal lieber.

Super, dass es hier viele erfahrene Personen gibt, die sowas direkt erkennen.

Danke euch!
Lieben Gruß
Julia

Antworten