Bezugsquelle Rosenwachs?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 780
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 14. März 2019, 06:15

Marlene hat geschrieben:
9. März 2019, 12:48
Können die unterschiedlichen INCI, was mathew aufgefallen ist, daher kommen, welche Pflanzenteile oder Rosensorten verarbeitet werden?
Ich habe mir jetzt mal woanders Rosenwachs und auch andere Wachse bestellt. Ich liebe Blütenwachse und ich wollte Tuberosenwachs haben und das gibt es nicht überall. Bei fantasia-aroma wurde ich fündig.

Der mir unbekannte Shop kam mir erst etwas seltsam vor, aber da ich Rechnungskauf anklicken konnte, habe ich es einfach ausprobiert. War ja keine Vorkasse. Da es auch noch andere Wachse gab und auch noch Lindenblüten Absolute ÄÖ :sabber: fiel die Bestellung ganz unerwartet etwas größer aus, als es eigentlich geplant war. :pfeifen:

Ich ließ dann alles an meine Packstation senden und nach 3 Tagen bekam ich die Info, das es versendet wurde, mit Sendungsverfolgungslink und am 4ten Tag war das kleine Paket da. Als ich es aus der Packstation holte, strömte mir schon ein angenehmer, blumiger Duft entgegen. Als ich es öffnete, boah herrlich.

Ich mochte bisher kein Mimosenwachs, weil mir der Duft zu krautig war und nicht blumig genug. Aber ich hatte mir in diesem Shop wieder Mimosenwachs bestellt. Ich war neugierig auf den Vergleich und war total fasziniert, es roch ganz anders, es roch richtig gut und sanft-blumig.

Dann saß ich erstmal zwischen meinen Wachsen und verglich die Farben und das Aussehen und wußte nicht, was ich mit diesen tollen neuen Wachsen jetzt mache und wo ich sie aufbewahre, weil mein ganzes Wohnzimmer schon danach duftete. Durch die durchsichtigen Kunststofftüten durch, ich brauchte sie gar nicht öffnen. Es waren Orangenwachs, Tuberosenwachs, Cassia Wachs, Mimosenwachs, Jasminwachs und Rosenwachs.

Der Unterschied waren nicht nur die Farben und die INCIs sondern der Duft.
Der Duft war stärker, aber sanfter. Kennt ihr das, wenn ihr an einem Konzentrat riecht und es ist scharf in der Nase, weil es konzentriert ist? Stellt euch vor, ihr riecht an einem Konzentrat und es ist nicht scharf in der Nase, sondern angenehm.

Das Rosenwachs war etwas strenger, aber alle anderen Wachse dufteten sanft. Das Rosenwachs hat unter anderem die Bezeichnung Damascena im INCI.

Ich hatte überlegt, die Wachse in meinen Kleiderschrank zu legen, wegen den tollen starken Düften, die durch die Tüten kamen. Hatte dann aber Bedenken, das die Düfte womöglich verfliegen, wenn ich sie nicht besser einpacke. Könnte sowas passieren? :gruebel:

Auch die 4 ÄÖs, die ich mitbestellt hatte, die in sehr kleinen 1ml Fläschchen waren und in einer Tüte, brauchte ich nicht öffnen. Ich konnte sie durch die Tüte riechen. Bei 2 ÄÖs waren es solche Fläschchen, wo sonst Back-Aroma für Kuchen drin verkauft wird. Die sind etwas unhandlich. Aber wenn man sie ganz vorsichtig öffnet und etwas zum raus ziehen hat, damit nichts verschwendet wird, geht es.

Ich werde dort auf alle Fälle wieder bestellen. Außer den etwas dünnen Verpackungen ist die Ware einwandfrei und um die Ware geht es mir ja, nicht um die Verpackungen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 14. März 2019, 09:20

Danke für Deinen ausführlichen Bericht - Du steckst echt an, es duftet schon beim Lesen verführerisch :)
Ich muss mir den Shop gleich mal anschauen. Wusste gar nicht, dass es sooo viele verschiedene Wachse gibt.

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 780
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 14. März 2019, 10:25

Marlene hat geschrieben:
14. März 2019, 09:20
Du steckst echt an, es duftet schon beim Lesen verführerisch :)
Tut mir leid, das war nicht meine Absicht. :pfeifen: :lach: Ich bin so fasziniert von diesem Unterschied. Das Orangenblütenwachs duftet übrigens nicht nach Orangen, wie ich erst angenommen hatte, sondern nach Orangenblüten. Ist ja eigentlich auch losgisch bei dem Namen. Trotzdem hatte ich irgendwie Orangenduft im Kopf. :happy:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 4. Mai 2019, 14:19

Ich habe bei meiner letzten aliacura-Bestellung das Rosenwachs mitbestellt.
Es riecht etwas herber als mein voriges und die Farbe ist dumpf-braunrot. Mir gefällt der Duft sehr, man riecht auch deutlich die Rose heraus und etwas krautiges.
Ich habe das Wachs heute 0,5% ig in meine Tagescreme gegeben.

Antworten