Bezugsquelle Rosenwachs?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 4. März 2019, 14:05

Hallo zusammen,

ich habe hier nur einen Rosenwachs-Thread gefunden, der einige Jahre alt ist, deshalb starte ich einen neuen.

Wo kauft ihr denn euer Rosenwachs? Ich habe von einer Bekannten ein bisschen was zum Testen bekommen. Das ist bald alle und ich muss überlegen wo ich Nachschub besorge. Sie hatte es aus einer Sammelbestellung, weiß den Händler aber nicht mehr.

Das Wachs ist leuchtend hellgelb und duftet deutlich und fein nach Rose. Mir reichen 0,5% in der Tagescreme und ein neutraler Konservierer, damit der Rosenduft schön durchkommt.

Über Eure Tipps freue ich mich und sag schon vorab Danke!

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3387
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 4. März 2019, 14:12

Von Aliacura, es riecht einfach fantastisch! :laufen:
Liebe Grüße
Manjusha


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 4. März 2019, 14:14

Oh, perfekt, das ist eh mein liebster Dealer :)

Gibt es das eigentlich auch in bio? Muss mal schauen...

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3387
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 4. März 2019, 14:18

Nein, leider nicht, ich kenne zumindest keine Quelle, habe allerdings aktuell auch nicht mehr geschaut.
Wir hatten das hier schon mal, und wenn ich mich recht erinnere geht es da um das Herstellungsverfahren, b.z.w. das Lösungsmittel, das dann eben nicht BIO ist, aber ich weiß leider nicht, ob das so stimmt? Sorry! :)
Liebe Grüße
Manjusha


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 4. März 2019, 14:24

Dann wäre es wohl eh unbezahlbar - aber danke für die Info.


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Gloa » 4. März 2019, 15:53

Marlene, das Rosenwachs aus der Sammelbestellung war sicherlich von den "Verseifern".
Dieses Wachs soll intensiv duften und von hervorragender Qualität sein.
Die abzunehmenden Gebinde sind allerdings recht gross.

Herzlichst Gloa

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30368
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Heike » 4. März 2019, 16:05

Du könntest hier mal anrufen. Offiziell nicht B2C, aber inoffiziell habe ich da vor Jahren kleine Mengen eingekauft. Wundervoll und mit Analyse. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3387
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 4. März 2019, 16:57

Schöne Seite, aber auch hier ist das Concrete, Absolute und Wachs nicht mit BIO gekennzeichnet. :shisha:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Nine » 4. März 2019, 17:42

@Manjusha:
Manjusha hat geschrieben:
4. März 2019, 16:57
Schöne Seite, aber auch hier ist das Concrete, Absolute und Wachs nicht mit BIO gekennzeichnet. :shisha:

dafür ist aber der ganze Betrieb sogar Demeter-zertifiziert :-): Rose Office Ltd. ist vom Prüfverein Verarbeitung, Karlsruhe, bio- und demeter-zertifiziert, DE-ÖKO-007. :brille: (Steht auf der Stratseite)

Grüessli Nine


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Mathew » 4. März 2019, 17:43

Rosenwachs gibt es auch bei Dragonspice. Sehr wahrscheinlich kein Bio-Produkt. Leider gibt es keine Angabe zur Herkunft.
Herzliche Grüße
Mathew


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 4. März 2019, 18:11

Danke für Eure Tipps!

Gloa, haben die „Verseifer“ einen Shop? Da konnte ich nichts finden.

Heike, die Rose Office Seite sieht auf den ersten Blick einladend aus, aber mein Browser auf dem Tablet stürzt bei dem Anblick immer ab ;) schaue morgen mal über den PC...

Und Mathew, hattest Du das Rosenwachs bei Dragonspice schonmal in Gebrauch?

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3387
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 4. März 2019, 18:29

Nine hat geschrieben:
4. März 2019, 17:42
@Manjusha:
Manjusha hat geschrieben:
4. März 2019, 16:57
Schöne Seite, aber auch hier ist das Concrete, Absolute und Wachs nicht mit BIO gekennzeichnet. :shisha:

dafür ist aber der ganze Betrieb sogar Demeter-zertifiziert :-): Rose Office Ltd. ist vom Prüfverein Verarbeitung, Karlsruhe, bio- und demeter-zertifiziert, DE-ÖKO-007. :brille: (Steht auf der Stratseite)
Das habe ich ausnahmsweise mal gesehen :lupe: , aber bei den oben genannten Produkten fehlt eben die Bezeichnung bio, das wird ja wahrscheinlich einen Grund haben?
Und es wurde ja nach Bio gefragt. :)
Liebe Grüße
Manjusha


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Mathew » 4. März 2019, 19:30

Marlene hat geschrieben:
4. März 2019, 18:11
Und Mathew, hattest Du das Rosenwachs bei Dragonspice schonmal in Gebrauch?
Nein, bisher noch nicht. Mir ist aber aufgefallen, dass sich die INCIs der Wachse bei aliacura und Dragonspice unterscheiden.
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9659
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 4. März 2019, 19:37

Die Verseifer haben keinen shop, es läuft als Sammelbestellung im Seifentreff zweimal im Jahr.
Liebe Grüße, Nina


Hexlein
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 13. Dezember 2016, 22:09
Wohnort: Leonding/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Hexlein » 4. März 2019, 20:02

Bei Behawe hab ich's auch gesehen, in Ö bei Naturschönheit, Rührwerkstatt und die Naturkosmetik-Werkstatt. Allerdings steht nirgends BIO dabei.
Liebe Grüße
Hexlein

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1632
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Bina » 4. März 2019, 20:06

Mit der Qualität, die die Verseifer liefern, kam bislang noch kein anderes mit.
Das kostet allerdings auch entsprechend (mehr als überall sonst), ist aber jedes Gramm wert.
Liebe Grüsse
Bine


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Gloa » 4. März 2019, 22:08

Marlene hat geschrieben:
4. März 2019, 18:11
Danke für Eure Tipps!

Gloa, haben die „Verseifer“ einen Shop? Da konnte ich nichts finden.
Nein, Marlene. Läuft nur, wie schon erwähnt, über Sammelbestellung.
Aber....vielleicht kennst Du einen "Siedehasen" aus dem Seifentreff....

Herzlichst Gloa
Zuletzt geändert von Heike am 4. März 2019, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert.


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 5. März 2019, 07:39

Ja, tatsächlich ;) da werde ich mich an die nächste Bestellung dranhängen.

Welche Shops das Wachs führen, lässt sich leicht herausfinden. Aber ich wollte ja eure Erfahrungen damit wissen, um nicht auf gut Glück bestellen zu müssen.

Ich werde bei meiner nächsten Aliacura-Bestellung auch ein kleines bisschen Rosenwachs mitbestellen und mit dem von den Verseifern vergleichen.

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 5. März 2019, 08:01

Bei Aromazone gibt es auch Rosenwachs.


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 5. März 2019, 08:06

Hast Du es selbst schon benutzt und kannst es empfehlen?

Ich sehe grad, dass ich die Frage in meinem ersten Post leider zu versteckt gestellt habe.

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 5. März 2019, 08:15

Ja, ich habe es einmal bestellt. Es ist nicht weiss, grünlich und roch gut, ist schon ne weile her.

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3387
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 5. März 2019, 11:50

Marlene hat geschrieben:
4. März 2019, 14:05
Das Wachs ist leuchtend hellgelb....
Das ist meins nicht, es ist dunkelgrün - bräunlich, nur der Vollständigkeit halber, dass du dann nicht enttäuscht bist. :)
Liebe Grüße
Manjusha


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 5. März 2019, 17:39

Wenn der Duft passt, ist die Farbe nicht so wichtig. Aber gut zu wissen :)


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 7. März 2019, 16:30

Sommerwind hat geschrieben:
5. März 2019, 08:01
Bei Aromazone gibt es auch Rosenwachs.
Das Rosenwachs von Aromazone kann ich im Vergleich zu einem zweiten Shop hier in D empfehlen. Das Aroma ist deutlich intensiver, weicher und angenehmer. Aliacura teste ich bei der nächsten Bestellung auch. LG Anna

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30368
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Heike » 7. März 2019, 17:22

Meines Wissens gibt es kein »bio«, da die Wachse mit Lösungsmitteln extrahiert werden, die die Auslobung als »bio« nicht zulassen.

Stichwort »Farbe«: Mein Rosenwachs von Rose-Office changiert in Grüntönen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 728
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. März 2019, 18:28

Ich hatte bisher nur das Rosenwachs von Dragonspice. Hab es bisher 2 mal gekauft. Beide hatten die selbe Qualität. Es riecht sehr gut, intensiv nach Rosen, wie man Rosenduft kennt, würde ich sagen. Läßt sich gut schneiden und ist von der Farbe her Karamell-braun, wie diese weichen Kaubonbons mit der Kuh drauf.

Erkennt man an der Farbe die Qualität?
Wundert mich, das es doch so viele unterschiedliche Farben gibt. :gruebel:

Hatte von Dragonspice auch schon das Jasminwachs und das Mimosenwachs. Das Jasminwachs riecht sehr konzentriert und das Mimosenwachs riecht krautig.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30368
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Heike » 7. März 2019, 19:00

Kessia hat geschrieben:
7. März 2019, 18:28
Erkennt man an der Farbe die Qualität?
Wundert mich, das es doch so viele unterschiedliche Farben gibt. :gruebel:
Ich denke die Farbe resultiert u. a. von den Pflanzenteilen, die extrahiert werden. Nur Blütenblätter, ganze Blüten, Blüten mit Stengelansätzen … mehr oder weniger Chlorophyll vielleicht? Farbunterschiede kennt man auch von Ölen, z. B. deutet eine grüne Farbe bei Johannisbeersamenöl entweder auf erhöhte Temperaturen beim Pressen hin oder die Mitpressung von Blattwerk und Fruchthäuten.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 728
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. März 2019, 19:59

Heike hat geschrieben:
7. März 2019, 19:00
Ich denke die Farbe resultiert u. a. von den Pflanzenteilen, die extrahiert werden. Nur Blütenblätter, ganze Blüten, Blüten mit Stengelansätzen …
Aber hat die Farbe des Öls oder Wachses dann nicht doch mit Qualität zu tun? :gruebel:

Mein Johannisbeersamenöl ist braun/grau, mein Avocadoöl ist so dunkelgrün, das ich nicht hindurchsehen kann, mein Jojobaöl ist gelb, wie dieses Sonnenblumenöl, welches man im Supermarkt billig kaufen kann, mein Rizinusöl ist hell blass gelb, mein Himbeersamenöl ist farblos. Gelesen hatte ich, das es rötlich sein soll und leicht duften soll. Tut meins aber nicht. Aber ich hatte mich schon gefragt, warum es rot sein soll und Duften soll. Denn die Samen in den Himbeeren sind nicht rot und riechen auch nach nichts. :gruebel:

Rosenwachs würde ich mir dann rot vorstellen, wie die roten Blütenblätter. Allerdings, wenn da auch gelbe Blütenblätter dabei sind, wäre es doch braun. :gruebel:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30368
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Heike » 7. März 2019, 21:01

Kessia hat geschrieben:
7. März 2019, 19:59
Aber hat die Farbe des Öls oder Wachses dann nicht doch mit Qualität zu tun? :gruebel:
Nicht von der Hand zu weisen … nur fehlt mir das konkrete Wissen um die Produktion. Ich habe mich persönlich mit vielen Ölmüllern ausgetauscht, aber leider noch nicht mit jemandem, der Wachse herstellt. Doch, einem, vor Jahren, die Wolf GmbH … aber da ging es um (fehlende) Analysen. ;-)

Himbeersamenöl ist nicht rot, und himbeerig riecht es auch nicht, da hast Du recht.
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Marlene

Re: Bezugsquelle Rosenwachs?

Ungelesener Beitrag von Marlene » 9. März 2019, 12:48

Können die unterschiedlichen INCI, was mathew aufgefallen ist, daher kommen, welche Pflanzenteile oder Rosensorten verarbeitet werden?

Antworten