Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 25. August 2019, 20:08

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich nun meine "Frustphase" überwunden und dank Helga eine ganz tolle Feuchtigkeitscreme
gerührt habe, möchte ich nun noch einen Schritt weiter gehen.

Wer von Euch hat Erfahrung mit Sepilift und was haltet Ihr davon?
Wie / worin habt Ihr es verarbeitet?

Sepilift muss ja in der FP aufgeschmolzen werden, kann ich es auch nur in Öl verarbeiten?
(sozusagen eine "Gute Nacht Ölmischung) ;-)

Gibt es Wirkstoffe die Sepilift in Kombination garnicht mag oder ist es diesbezüglich tolerant?

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Lilli » 25. August 2019, 20:22

Hallo an alle,

auf eure Antworten bin ich auch sehr gespannt - ich habe es auch hier liegen und wollte es demnächst mal zur "Glattbügelei" :D versuchen.

Liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 25. August 2019, 20:36

Lilli hat geschrieben:
25. August 2019, 20:22
"Glattbügelei" :D
Liebe Sylvia,
dann haben wir das gleiche Ziel :bingo:
Das Dampfbügeleisen war ja auch keine Lösung! :huhu:
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 25. August 2019, 23:10

Dreamskin hat geschrieben:
25. August 2019, 20:08
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich nun meine "Frustphase" überwunden und dank Helga eine ganz tolle Feuchtigkeitscreme
gerührt habe, möchte ich nun noch einen Schritt weiter gehen.
Liebe Heike da freue ich mich sehr für dich :fred:

Sepilift habe ich mir noch vor dem Urlaub bei aliacura gekauft getestet leider noch nicht, bin auch sehr gespannt auf die Wirkung und wie frau es am besten einsetzen kann. :pfeifen:
Liebe Grüße
Eva


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 26. August 2019, 01:20

:winke: also ich bügele schon seit einiger Zeit und muss sagen, dass es bei mir nicht mehr ohne geht. So etwas ist ja immer sehr individuell und ich mag jetzt auch nicht übertreiben, aber von allen bisherigen 'Wundermitteln' war es bisher das Überzeugenste. Meine Haut ist bis zum nächsten morgen samtig und super gut durch feuchtet. Ich kann es tatsächlich nur auf das sepilift zurück führen.
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich in den selben fluids magnolia Extrakt habe. Ebenfalls so ein Kandidat für anti aging... Also wer oder was von den beiden es jetzt genau ist habe ich noch nicht getestet.
Übrigens habe ich das fluid mal auf den Händen probiert. Das war allerdings über zeugend! Aus alter Frau wurde da im buchstäblichen Hand um drehen was mittelalterliches, wenn nicht noch weniger :huhu: . Und der Effekt hält ziemlich lange bei mir an. Ich möchte mal sagen so gut 24 Stunden.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Helga » 26. August 2019, 02:46

Bis jetzt ist mir von Unverträglichkeiten nichts bekannt, Sepilift lässt sich auch leicht verarbeiten, ich verwende es in der Tagespflege, man soll es ja sehen :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Niste
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 10. Mai 2019, 20:40

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Niste » 26. August 2019, 04:00

Hallo Heike,
es freut mich, dass du jetzt mit der neuen Creme erfolgreich bist. Sepilift habe ich auch in meiner Creme mit drin, habe auch den Eindruck, dass meine Haut viel besser damit aussieht.
Liebe Grüße Nicole

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 26. August 2019, 13:44

Och, dauernd liest man hier von (mir) neuen Rohstoffen, aber wenn ihr da so begeistert davon seit, werde ich mir den auch demnächst zulegen. Möchte auch glatt gebügelt aussehen. :lach: :lach: :lach:
Vielen Dank, dass ihr eure Erfahrungen hier weiter gebt. :blumenstrauss:
Herzliche Grüße
Diyanna


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Lilli » 26. August 2019, 13:46

Korsin hat geschrieben:
26. August 2019, 01:20
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich in den selben fluids magnolia Extrakt habe. Ebenfalls so ein Kandidat für anti aging... Also wer oder was von den beiden es jetzt genau ist habe ich noch nicht getestet.
Übrigens habe ich das fluid mal auf den Händen probiert. Das war allerdings über zeugend! Aus alter Frau wurde da im buchstäblichen Hand um drehen was mittelalterliches, wenn nicht noch weniger :huhu: . Und der Effekt hält ziemlich lange bei mir an. Ich möchte mal sagen so gut 24 Stunden.
Hallo, liebe Korsin,

verrätst du mir deine Dosierung für den Magnolia-Extrakt? Hast du ihn alleine oder im Konservierer-Blend benutzt? Ich habe ihn vor kurzem gekauft, um die SCF zu konservieren und vertrage ihn gut. Aber wenn er jetzt auch noch Anti-Aging-Qualitäten hat - frau will ja nichts unversucht lassen..... :D. Ich finde auch Aquaxyl überzeugend, bilde mir ein, dass es auch gut hydrisiert.

Liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 505
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 26. August 2019, 13:55

:klimper: Huiuiui..bin auch ziemlich anfgefixt..im Gesicht habe ich trotz meiner 66 eher wenig bis nichts zu bügeln..aber die Hände, und an denen sieht man das Alter ja leider am ehesten,könnten schon eine Portion mehr Pflege gebrauchen..
ist es tatsächlich so, dass man den Wirkstoff in eine reine Ölpflege, oder auch in etwas kalt gerührtes bringen kann?
Ich bin bei dem momentanen Temperaturen etwas rührfaul und mag es mit so wenig erhitzen wie möglich..
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4935
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 26. August 2019, 14:22

rasasayang hat geschrieben:
26. August 2019, 13:55
:klimper: Huiuiui..bin auch ziemlich anfgefixt..im Gesicht habe ich trotz meiner 66 eher wenig bis nichts zu bügeln..aber die Hände, und an denen sieht man das Alter ja leider am ehesten,könnten schon eine Portion mehr Pflege gebrauchen..
ist es tatsächlich so, dass man den Wirkstoff in eine reine Ölpflege, oder auch in etwas kalt gerührtes bringen kann?
Ich bin bei dem momentanen Temperaturen etwas rührfaul und mag es mit so wenig erhitzen wie möglich..
LG
rasasayang
Dito
im Gesicht fühlt es sich gut, seid, glatt und gepflegt an, doch mangels Falten, bemerke ich die Wirkung kaum.
Der Effekt an den Händen und Hals ist sichtbar.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 26. August 2019, 18:16

@Lilli,

Liebe Sylvia,

das mit der konservierenden Eigenschaft von Magnolia Extrakt hatte ich noch garnicht gelesen und
erst jetzt durch Dich entdeckt. Die genaue Dosierung von Korsin würde mich auch interessieren!

Also ein 2 in 1 Produkt. Anti Aging + Konservierung = Faltenlos! ;-)
Herz (Gesicht) was willst Du mehr!

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 26. August 2019, 18:33

Liebe Sylvia,
ich setzte magnolia Extrakt mit der höchst Dosis von 0,2% ein, da ich immer wieder mit Entzündungen zu kämpfen habe. Oder besser hatte, weil es einfach super hilft :supercool: . hierkann man z.b. nachlesen, dass er auch hoch antioxidativ wirksam ist. So verwende ich ihn auch, da ich zur Zeit kein pentylen glycol im Haus habe. Ich konserviere daher zur Sicherheit mit eco 1388, vor allem, da es ein Fluid auf Imwitorbasis ist und immer noch die ungeklärte Frage nach Instabilitäten im Raum steht.
Insgesamt ist es aber mein mit Abstand bestes Fluid bisher und ich bin sicher, dass es an der Kombination Sepilift/magnolia Extrakt/Imwitorbasis liegt.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Lilli » 27. August 2019, 13:36

Danke, liebe Korsin, für den Tipp. :blumenfuerdich: Wenn ich die nächste Charge Gesichtsfluid rühre, dann probiere ich auf jeden Fall mal Magnolia Extrakt (und auch Sepilift :D). Und für das Töchterchen, die mit kleinen Pickelchen kämpft, könnte ich es auch einmal verwenden.

Ganz liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 27. August 2019, 17:08

@Korsin

Liebe Korsin,

Sepilift und auch das Magnolia Extrakt habe ich jetzt, also kann es losgehen :kleinehexe:
Auf der Seite von Dragonspice steht, besonders gut wirkt Magnolia Extrakt in Kombination mit Pentylen Glycol
und Softfeel GMCY. Hast Du das früher schon einmal ausprobiert? Welche Haltbarkeitsdauer kann man mit dem Extrakt überhaupt erwarten? Eco 1388 habe ich aber auch.

Und noch eine Frage zu Imwitor, kombinierst Du diesen Emulgator in dem Anti Aging Produkt auch mit
Phosphlipom 80?

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Helga » 27. August 2019, 18:04

Imwitor mit Phospholipon ist die beste Kombi :). Dazu passen als Nonplusultra - wie oben schon mal beschrieben - würde Siligel 0,5%, wunderbares Hautgefühl :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 27. August 2019, 19:38

Liebe Heike,
ja, ich kombiniere Imwitor mit Phospholipon. Beides ist bereits der Einfachheit halber in der Imwitorbasis enthalten, das dosiert sich dann leichter. Du kannst Imwitorbasis mal in die Suchleiste eingeben. Dann findest du sie. Ein Nachteil ist seine Unverträglichkeit mit Softfeel GMCY, weshalb ich lieber mit Eco 1388 oder noch lieber mit Rokonsal konserviere. Den Magnolia Extrakt nutze ich dann in seiner antioxidativen und antientzündlichen Funktion und weniger als Konservierung.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 27. August 2019, 19:44

PS: die Haltbarkeit bezieht sich dann auf die der normalen Konservierung mit Rokonsal oder Eco 1388.
Allerdings werde ich bei der nächsten Bestellung pentylen glycol mal mitbestellen und die Konservierung damit versuchen. Wie gesagt, der Stoff fehlt mir einfach bisher....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 27. August 2019, 21:09

@Korsin

Vielen Dank für die Info!
Ich werde mal berichten, was ich noch so alles in meine "Zauber-Lotion" rühren möchte! ;-)
"Zaubern kann ich sofort, Wunder dauern etwas länger!" ;-)

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1844
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Ame » 28. August 2019, 07:11

Ist Sepilift nicht zufällig das Ding, dass einen so niedrigen pH-Wert herstellt, dass man nach oben mit L-arginin stark nachhelfen muss? Wurde hier doch kürzlich besprochen :gruebel: doch, ich täusche mich nicht, toll der Urlaub, der Kopf arbeitet, wie er soll
-> hier rein, wer nachlesen möchte
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6950
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Judy » 28. August 2019, 08:17

Ame hat geschrieben:
28. August 2019, 07:11
Ist Sepilift nicht zufällig das Ding, dass einen so niedrigen pH-Wert herstellt, dass man nach oben mit L-arginin stark nachhelfen muss? Wurde hier doch kürzlich besprochen :gruebel: doch, ich täusche mich nicht, toll der Urlaub, der Kopf arbeitet, wie er soll
-> hier rein, wer nachlesen möchte
Ich glaube kaum, dass es am Sepilift gelegen hat, es ist doch öllöslich und NICHT wasserlöslich - wie soll es da Einfluss auf den PH Wert haben? Da war nur ein Beispiel im Flyer (aus deinem Link) und die PH Wert-Einstellung muss ja nicht unbedingt am Sepilift gelegen haben sondern an anderen Ingredienzien in der Formulierung...
Bei allen Shops, wo es erhältlich ist, lässt sich auch nichts Dementsprechendes finden.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 28. August 2019, 08:49

Judy hat geschrieben:
28. August 2019, 08:17
Ame hat geschrieben:
28. August 2019, 07:11
Ist Sepilift nicht zufällig das Ding, dass einen so niedrigen pH-Wert herstellt, dass man nach oben mit L-arginin stark nachhelfen muss? Wurde hier doch kürzlich besprochen :gruebel: doch, ich täusche mich nicht, toll der Urlaub, der Kopf arbeitet, wie er soll
-> hier rein, wer nachlesen möchte
Ich glaube kaum, dass es am Sepilift gelegen hat
Ich habe auch eher Urea im Verdacht.
Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Helga » 28. August 2019, 11:12

Dreamskin hat geschrieben: Ich habe auch eher Urea im Verdacht.
Urea auf gar keinen Fall, ist nicht sauer sondern basisch, der erhöht höchstens den Ph-Wert :), wenn auch nur minimal.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 28. August 2019, 12:00

@Korsin

Warum vertragen sich Imwitor und Softfeel GMCY nicht?
Ich habe im Konservierungsrechner auf Olionatura gelesen, dass 1388 eco auch mit
Softfeel GMCY ergänzt werden soll, ebenso das Magnolia Extrakt.

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 28. August 2019, 12:14

Hier ist mein erster Entwurf für meine Anti Aging Lotion. Ich möchte sie als Zusatzpflege verwenden.
Eine 28 %ige FP, Hyaluron, Pantenol, Urea, Natriumlaktat u. s. w. habe ich schon in meiner Feuchtigkeits-
Pflege. Brauche ich dann ja bestimmt nicht doppelt, oder?

Was haltet Ihr davon?

Sepilift Kombination (60 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
15.5 % Fettphase (9.3 g)

Öle, Buttern und Wachse (7.8 g | 13 %):
3 g Squalan (5 %)
3 g Karottenöl (5 %)
1.8 g Wildrosenöl (3 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.5 g | 2.5 % | 16.1 % der Fettphase¹)
0.9 g Imwitor (1.5 %)
0.6 g Phosphlipon 80 H (1 %)

84.5 % Wasserphase (50.7 g)

Wirkstoffe (4.32 g | 7.2 %):
0.6 g Sepilift (1 %)
1.2 g Reforcyl® (2 %)
0.12 g Ursolsäure (0.2 %)
1.2 g Magnolia Extract (2 %)
0.6 g Niacinamide (1 %)
0.6 g Vitamin C Palminat (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.9 g | 1.5 %):
0.3 g Siligel (0.5 %)
0.6 g Rokonsal BSN (1 %)

45.48 g Wasser (75.8 %)
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Lilli » 28. August 2019, 13:19

Hallo liebe Heike,

bedenke bitte, dass empfohlen wird, eine Wirkstoffmenge von 10 % nicht zu überschreiten und dass sich die Menge der Wirkstoffe von Feuchtigkeitspflege und Anti-Aging-Lotion auf der Haut addieren. Bei Magnolia Extrakt kannst du etwas einsparen, die Einsatzkonzentration wird mit 0,08-0,2% empfohlen.

Wildrosenöl sollte nicht in der Tagespflege verwendet werden - ich verwende sehr gerne Cranberryöl, das ist vom Fettsäurespektrum dem Wildrosenöl sehr ähnlich, aber lange haltbar (ca. 18 Monate) und für Tagespflegeprodukte sehr gut geeignet.

Viel Spaß beim Rühren :kleinehexe: und liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Helga » 28. August 2019, 15:12

Dreamskin hat geschrieben:
28. August 2019, 12:14
Hier ist mein erster Entwurf für meine Anti Aging Lotion. Ich möchte sie als Zusatzpflege verwenden.
Eine 28 %ige FP, Hyaluron, Pantenol, Urea, Natriumlaktat u. s. w. habe ich schon in meiner Feuchtigkeits-
Pflege. Brauche ich dann ja bestimmt nicht doppelt, oder?
Mit "Zusatzpflege" meinst Du eine alternativ aufgetragene "Anti-Aging-Lotion"? Oder möchtest Du die Zusatzpflege über der Feuchtigkeitspflege auftragen? In diesem Fall schließe ich mich Lilli an:
Es addiert sich alles, sowohl FP als auch die Wirkstoffe. Vermutlich wird die Haut in absehbarer Zeit später beginnen zu reagieren, weil alles zu viel ist :). Wenn sich also z. B. Pusteln bilden ist das Produkt nicht schlecht geworden, sondern einfach nur eine Reaktion Deiner Haut.

Verwendest Du diese "Anti-Aging Lotion" als einzige Pflege, würde ich diese aufgrund der gewählten Öle nur nachts verwenden, Hydratisierer zufügen und zusätzlich ein Öl mit hohem Linolsäureanteil (z. B. Traubenkernöl) verwenden. (Squalan kannst du dann weg lassen oder reduzieren).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 28. August 2019, 15:38

Liebe Dreamskin,
Vitamin C palmitat, was ich kenne, ist leider nur fettlöslich und das auch erst ab ca. 110C°.
Urolsäure ist wohl laut Dragonspice ebenfalls fettlöslich (oder in Alkohol,pentylen glycol), sollte aber nicht über 60C° erhitzt werden. Damit kenne ich mich aber über haupt nicht aus.
Es dürfte wohl kompliziert werden, beide Stoffe in eine Formulierung zu bekommen.
Außerdem solltest du eventuell nochmal nach den ph Werten sehen. Was benötigt Rokansal, was das Vitamin C Palmitat und die anderen Stoffe? Geht das zusammen?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 575
Registriert: 14. Februar 2017, 12:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Rabin » 28. August 2019, 16:51

Korsin hat geschrieben:
28. August 2019, 15:38
Liebe Dreamskin,
Vitamin C palmitat, was ich kenne, ist leider nur fettlöslich und das auch erst ab ca. 110C°.
Urolsäure ist wohl laut Dragonspice ebenfalls fettlöslich (oder in Alkohol,pentylen glycol), sollte aber nicht über 60C° erhitzt werden. Damit kenne ich mich aber über haupt nicht aus.
Es dürfte wohl kompliziert werden, beide Stoffe in eine Formulierung zu bekommen.
Außerdem solltest du eventuell nochmal nach den ph Werten sehen. Was benötigt Rokansal, was das Vitamin C Palmitat und die anderen Stoffe? Geht das zusammen?
Na ja, einfach das Vitamin-C-Palmitat in den hocherhitzbaren Ölen aufschmelzen und die Ursolsäure im Wirkstofföl lösen und später dazu geben, das sollte jetzt nicht das Problem sein.
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 750
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Wer hat Erfahrung mit Sepilift?

Ungelesener Beitrag von Leela » 28. August 2019, 17:00

Liebe Grüße, Alexandra

Antworten