Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 27. März 2018, 12:51

Ich würde mich gerne mal an Lippenstiften oder gerne auch leicht getönter Lippenpflege versuchen. Hierzu benötige Pigmente, soweit bin ich also schon mal gekommen... aber da gibts ja eine schier unüberschaubare Fülle an Farben und Sorten?

Ich möchte nicht gleich eine ganze Schublade voll davon ansammeln, daher meine Frage, was ihr mir da empfehlen würdet? Mir schweben ein paar (maximal 5) Basics vor, die man otimalerweise auch zu verschiedenen Farbschattierungen untereinander mischen könnte. Ist so etwas machbar? Ich denke da ans Malen, da braucht man auch zwangsläufig gleich den 24er Aquarellkasten, sondern kann sich mit 6 gezielt ausgewählten Farben schon beachtliche Mischungen erstellen. Kann man das auch Pigmente so in etwa übertragen?
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 27. März 2018, 13:16

Liebe Goldmarie, :bunny:
Bei der Farbauswahl kommt es auf den eigenenTyp und die Vorlieben an. Bist du ein Warmfarbentyp oder stehen dir kalte/kühle Farben besser? Trägst du gerne kräftige Farben oder tendierst du zu den dezenteren alltagstauglichen Tönen?
Diese Farbe mit etwas Titandioxid (hellt auf und lässt den Lippenstift etwas matter aussehen)vermischt, ergibt bei mir einen schönen Farbton. Auch pur kann ich mir die Farbe gut vorstellen. Bei der nächsten Charge würde ich diesen Filler einmal testen wollen.
Du kannst also alle Pigmente aufhellen , auch mischen.
Gerne lese ich dann von deinen Experimenten! :easteregg:
Es grüßt herzlichst Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 27. März 2018, 15:49

Danke liebe Heike! Ich trage eher kühle Farben, meinte aber auch eher weniger spezielle Farbtipps (vielleicht habe ich mich da blöd ausgedrückt) als unterschiedliche Sorten von Pigmenten. Ich lese immer nur Mica.... Eisenoxid... verstehe aber nicht, was wofür ist und worin sie sich unterscheiden. Sind beide Typen untereinander mischbar?
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 27. März 2018, 15:57

Die Oxide : Tiox, Ocker, Braun(Mischung aus Rot, Schwarz...) , Rot, Schwarz, Grün sind reine Farben. Die anderen Pigmente sind fertige Mischungen, die Mica (Glanz) enthalten. Hast du schon mal in Heikes Shop geschaut? Da gibt es eine schöne Auswahl mit Erklärungen.
Die Eisenoxide werden hauptsächlich für Foundation und Puder verwendet, die Mica - Pigmente für Rouge, Lidschatten und Lippenstift.
Mischen kannst du alles, erlaubt ist, was gefällt.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 27. März 2018, 16:03

Dieser Artikel im Olionatura-Shop bringt vielleicht Licht ins Dunkel :wink: .
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 27. März 2018, 16:09

Fragolinchen hat geschrieben:
27. März 2018, 16:03
Dieser Artikel im Olionatura-Shop bringt vielleicht Licht ins Dunkel :wink: .
:achso: danke für die Erinnerung , liebe Fragolinchen, gelesen hatte ich das mal, aber nicht gespeichert :lupe:
So kann ich die Infos auch noch mal vertiefen. :D
Es grüßt herzlichst Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 27. März 2018, 17:06

Fragolinchen hat geschrieben:
27. März 2018, 16:03
Dieser Artikel im Olionatura-Shop bringt vielleicht Licht ins Dunkel :wink: .
Nicht so richtig, um ehrlich zu sein. Sehr umfangreich, aber auch sehr theoretisch. Ich bräuchte eher praktische Infos, auch speziell zum Thema Lippenkosmetik. Da hat Rautgundis eben noch was sehr Hilfreiches geschrieben, mit dem ich etwas anfangen kann:
Rautgundis hat geschrieben:Die Eisenoxide werden hauptsächlich für Foundation und Puder verwendet, die Mica - Pigmente für Rouge, Lidschatten und Lippenstift.
Mischen kannst du alles, erlaubt ist, was gefällt.
Das erleichtert mir ein wenig die Orientierung. Ich meine aber auch gelesen zu haben, dass Micas alle nicht deckend sind? Für getönte Pflegestifte natürlich perfekt. Was aber brauche ich, wenn ich mal einen deckenden Lippenstift machen möchte?
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4506
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 27. März 2018, 17:28

Goldmarie hat geschrieben:
27. März 2018, 17:06
.....................
Das erleichtert mir ein wenig die Orientierung. Ich meine aber auch gelesen zu haben, dass Micas alle nicht deckend sind? Für getönte Pflegestifte natürlich perfekt. Was aber brauche ich, wenn ich mal einen deckenden Lippenstift machen möchte?
Im obigen Link ganz unten
Farbige Micas (Perlglanzpigmente)
wird erklärt wie die unterschiedliche Deckkraft zustande kommt.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 28. März 2018, 11:08

15% Pigmente in einer Rezeptur für Lippenstift sind schon recht gut deckend. Noch deckender wird es mit mehr Tiox, dann aber auch heller, weniger Glanz (matter) und etwas austrocknender. Ich rühre meine Lippenstifte nach einem Rezept aus Heikes Buch.
Weniger Pigmente, so ca. 1% im Lippenpflegestift geben dann einen leichten Schimmer. :beet:
Es grüßt herzlichst Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 28. März 2018, 11:21

Rautgundis hat geschrieben:
28. März 2018, 11:08
15% Pigmente in einer Rezeptur für Lippenstift sind schon recht gut deckend. Noch deckender wird es mit mehr Tiox, dann aber auch heller, weniger Glanz (matter) und etwas austrocknender. Ich rühre meine Lippenstifte nach einem Rezept aus Heikes Buch.
Weniger Pigmente, so ca. 1% im Lippenpflegestift geben dann einen leichten Schimmer. :beet:
Ah ok. Es kommt also nicht (nur?) auf die Art der Pigmente an, sondern auf die Konzentration? Was ja irgendwie logisch ist, aber ich dachte, gelesen zu haben, dass Micas gar nicht decken (zu viel Input bei diesem neuen Hobby... :kicher:)
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 28. März 2018, 11:25

:ugly: Ja, es ist wirklich viel auf einmal. Da hilft nur ausprobieren, lesen und Fragen stellen. :knutscher:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 28. März 2018, 13:53

Rautgundis hat geschrieben:
28. März 2018, 11:08
Weniger Pigmente, so ca. 1% im Lippenpflegestift geben dann einen leichten Schimmer. :beet:
Entschuldige, ich habe da wohl eine Null vergessen. Also 5-8-10% Pigmente in der Lippenpflege, je nach dem, wie intensiv die Farbe sein soll.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 28. März 2018, 13:55

Goldmarie hat geschrieben:
27. März 2018, 12:51
Ich möchte nicht gleich eine ganze Schublade voll davon ansammeln, daher meine Frage, was ihr mir da empfehlen würdet? Mir schweben ein paar (maximal 5) Basics vor, die man otimalerweise auch zu verschiedenen Farbschattierungen untereinander mischen könnte. Ist so etwas machbar?
Grundsätzlich gelten die Regeln der subtraktiven Farbmischung, da hast Du vollkommen Recht. :-)

Eine einfache Antwort gibt es bei Pigmenten dennoch nicht, da sie – neben dem reinen Farbwert und damit Deckkraft und Glanz – andere Eigenschaften mitbringen, z. B. Haftvermögen, Auftragsverhalten u. a. Parameter.

Für Lippenstifte empfehlen sich 1–2 Mattpigmente nach Farbwunsch (rotes und gelbes Eisenoxid für den Rot-Orange-Bereich, Ultramarine (von Rosa über Violett bis Blau, hier kann man auch Eisenoxid Rot mit einem dieser Töne ins Rotviolette mischen), Manganviolett (für dramatischere Purpurviolett-Töne). Diese weisen eine sehr gute Deckkraft und Farbstärke auf.

Perlglanzpigmente bringen mehr oder weniger Schimmer und weisen eine geringe bis mittlere Deckkraft auf. Der Partikelgrößenbereich von 10–60 µm bringt den typischen leichten Perlglanz; andere haben mit 5–25 µm eher einen feinen Schimmer.

Mit Titandioxid hellt man auf ins Pastellige, das stimmt – aber Vorsicht, das kann schnell künstlich wirken. Besser geeignet sind Filler wie das mit Titandioxid beschichtete Mica »Extender W«. Dieser funktionelle Füllstoff hellt sanft auf, wirkt sehr natürlich und nimmt dennoch nicht viel von der Deckkraft. Ich habe aktuell einen hellroten Lippenstift auf Basis meines Eisenoxid Rot und Extender W.

Konkret auf Deine Frage hinsichtlich eines Einsatzes in Lippenstiften:

Titandioxid, Typ »O«
Extender W
Eisenoxid Rot + (Mattpigment Deiner Farbrichtung) oder andere Mattpigmente (ohne Eisenxoid Rot)
1–2 Perlglanzpigmente
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 2. April 2018, 09:35

Heike hat geschrieben:
28. März 2018, 13:55

Für Lippenstifte empfehlen sich 1–2 Mattpigmente nach Farbwunsch (rotes und gelbes Eisenoxid für den Rot-Orange-Bereich, Ultramarine (von Rosa über Violett bis Blau, hier kann man auch Eisenoxid Rot mit einem dieser Töne ins Rotviolette mischen), Manganviolett (für dramatischere Purpurviolett-Töne). Diese weisen eine sehr gute Deckkraft und Farbstärke auf.

Perlglanzpigmente bringen mehr oder weniger Schimmer und weisen eine geringe bis mittlere Deckkraft auf. Der Partikelgrößenbereich von 10–60 µm bringt den typischen leichten Perlglanz; andere haben mit 5–25 µm eher einen feinen Schimmer.
Liebe Heike - TOP! Vielen Dank für deine Mühe, das war genau die Information, nach der ich gesucht hatte. Dann werde ich mal Pigmente stöbern gehen, jetzt wonach Bescheid weiß :-)
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 2. April 2018, 09:52

Heike hat geschrieben:
28. März 2018, 13:55
... Für Lippenstifte empfehlen sich 1–2 Mattpigmente nach Farbwunsch (rotes und gelbes Eisenoxid für den Rot-Orange-Bereich...
Liebe Heike

Welches Rot empfiehlst Du für ein kühltoniges Rot? Nur das rote Eisenoxid und das ungemischt verwenden?

Danke für die Antwort und liebe Grüsse - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 3. April 2018, 19:24

Beauté hat geschrieben:
2. April 2018, 09:52
Welches Rot empfiehlst Du für ein kühltoniges Rot? Nur das rote Eisenoxid und das ungemischt verwenden?
Bitte entschuldige, dass ich Dich warten ließ. :blumenstrauss:

Ein kühles Rot – ein richtig kühles Rot – ist mit Eisenoxid Rot sehr schwer. Man kann etwas Manganviolett hinzunehmen, aber dann kommt ein anderer Unterton ins Spiel, es wird nicht das sein, was Du meinst. Hier könnte man als Nicht-Veganer jedoch mit Carmine arbeiten.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 4. April 2018, 06:59

Heike hat geschrieben:
3. April 2018, 19:24

Bitte entschuldige, dass ich Dich warten ließ. :blumenstrauss:

Ein kühles Rot – ein richtig kühles Rot – ist mit Eisenoxid Rot sehr schwer.... Hier könnte man als Nicht-Veganer jedoch mit Carmine arbeiten.
Liebe Heike

Kein Problem, eilt ja nicht, danke!
Jetzt verstehe ich, wieso ich nichts finden kann...
Nun, ich bin weder Veganerin, noch Vegetarierin! Hättest Du zum Carmine noch eine Bezugsempfehlung oder einen Hinweis auf was zu achten ist? Wäre super!

Liebe Grüsse und Danke für die Unterstützung - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 4. April 2018, 11:48

Beauté hat geschrieben:
4. April 2018, 06:59
Nun, ich bin weder Veganerin, noch Vegetarierin! Hättest Du zum Carmine noch eine Bezugsempfehlung oder einen Hinweis auf was zu achten ist? Wäre super!
Im Moment leider nicht, Beauté. Ich werde mich mal umschauen.

Manche Händler führen kosmetische Rot-Pigmente, aber sie sind meistens Azofarbstoffe (z. B. CI 15850).
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 13. April 2018, 16:57

Heike hat geschrieben:
4. April 2018, 11:48
Manche Händler führen kosmetische Rot-Pigmente, aber sie sind meistens Azofarbstoffe (z. B. CI 15850).
Danke Heike!

Ich habe mich auch ein wenig umgeschaut. Alle Pigmente mit CI sind demnach Azofarbstoffe und keine Azopigmente, oder? Bin nämlich auf CI 75470 gestossen, das reine Carmine Rot. Das wäre ein kühltoniges Rot. Gemäss Codecheck soll es unbedenklich sein.
Hier gäbe es dieses Pigment zu kaufen: Carmine. Hrmmmmm, was meinst Du?

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. April 2018, 17:05

Beauté hat geschrieben:
13. April 2018, 16:57
Bin nämlich auf CI 75470 gestossen, das reine Carmine Rot. Das wäre ein kühltoniges Rot. Gemäss Codecheck soll es unbedenklich sein.
Das echte Carmine ist unbedenklich, das vegane synthetische nicht, leider. Ich hatte auch schon geliebäugelt, weil ich gerne ein schönes klares Rot für meine Kundinnen hätte.
Beauté hat geschrieben:
13. April 2018, 16:57
Hier gäbe es dieses Pigment zu kaufen: Carmine. Hrmmmmm, was meinst Du?
Nach der Beschreibung ist es wohl echtes Carmine – insofern grünes Licht :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. April 2018, 17:08

Beauté hat geschrieben:
13. April 2018, 16:57
Ich habe mich auch ein wenig umgeschaut. Alle Pigmente mit CI sind demnach Azofarbstoffe und keine Azopigmente, oder?
Ich meinte Cochenillerot A (C.I. 16255), das ist tatsächlich wasserlöslich, ja. :-) Es gibt auch nicht wasserlösliche C.I. – falls Du darauf hinauswolltest?
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1215
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 13. April 2018, 17:59

Aha, das ist der Unterschied; wasser- vs. nicht -löslich. Meine Überlegungen gingen eher Richtung schädlich und unbedenklich. So bin ich auf das Carmine CI gekommen. Für einen Lippi müsste ich ja wahrscheinlich so eines haben, oder?

LG - Beauté
Carpe diem!


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 67
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 17. Juni 2018, 12:49

Guten Tag , das CI 15850 hat eine tolle Farbe und färbt auch gut ein aber ist anscheinend bedenklich daher würde ich auch gerne ein gleichwertiges anderes verwenden aber kein carminrot. Gibt es dazu eine Alternative ?
Lg Christine

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Juni 2018, 13:22

Dauntown hat geschrieben:
17. Juni 2018, 12:49
Guten Tag , das CI 15850 hat eine tolle Farbe und färbt auch gut ein aber ist anscheinend bedenklich daher würde ich auch gerne ein gleichwertiges anderes verwenden aber kein carminrot. Gibt es dazu eine Alternative ?
Nein. Es gibt im Naturkosmetiksegment keine klaren, kühlen Rottöne. Das schafft man nur mit diesen umstrittenden AZO-Farbstoffen.
Liebe Grüße
Heike


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 67
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 17. Juni 2018, 13:42

Hallo Heike , danke für deine Antwort.wenn ich Naturkosmetik verkaufen möchte , darunter auch Lippebstifte , darf ich diese Farbstoffe dann verwenden ?lg Christine

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Juni 2018, 14:52

Dauntown hat geschrieben:
17. Juni 2018, 13:42
Hallo Heike , danke für deine Antwort.wenn ich Naturkosmetik verkaufen möchte , darunter auch Lippebstifte , darf ich diese Farbstoffe dann verwenden ?lg Christine
Es gibt für Naturkosmetik Listen, in denen Hersteller ihre jeweils geeigneten Produkte aufführen. Bei der Zertifizierung Deiner Rezepturen wird Dich Dein Sicherheisbeauftragter darauf aufmerksam machen, wenn ein Pigment dem angestrebten Status nicht entspricht. Für Naturkosmetik sind Azo-Farbstoffe tabu.
Liebe Grüße
Heike


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 67
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 17. Juni 2018, 17:31

Liebe Heike , vielen lieben Dank 😃
Liebe Grüße Christine

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29030
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Welche bzw wie viele Pigmente kaufen zum Einstieg?

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Juni 2018, 19:28

Dauntown hat geschrieben:
17. Juni 2018, 17:31
Liebe Heike , vielen lieben Dank 😃
Gerne. :-)
Liebe Grüße
Heike

Antworten