Duft: Karma

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 29. Juli 2015, 12:53

Hallo! :hallihallo:

Parallel zum Austesten neuer und eigener Rezepturen, beschäftige ich mich ein bisschen mit der Beduftung meiner Produkte. Ich möchte gerne nur ÄÖ einsetzen (vorzugsweise bio - ich hab da eine gute Quelle :) ).
Mit den meisten tu ich mich schwer, ich mag vor allem "zitroniges", frisches und blumiges. Aber auch "kräuteriges" ist mal okay. "Herbe" Düfte habe ich bisher immer gemieden, aber neulich meinte jemand zu mir (auf dem Forumstreffen war's), dass viele ÄÖ für sich genommen anders riechen als in Kombination. Darüber hatte ich bisher noch nicht nachgedacht... :gruebel:
Patchouli z.B. soll mit Orange harmonieren. Da ist mir eingefallen, dass die Firma LUSH eine Produktreihe hat, die sich "Karma" nennt und ganz bezaubernd riecht! Und was ist drin? Patchouli, Orange, Lavandin, Zitronengras, Kiefer. :yeah:
Ein paar der ÄÖ hab ich da, die anderen würde ich mir besorgen.

Habt ihr zufällig schon mal eine ähnliche Komposition gemischt? Oder kennt ihr sogar die Produkte, von denen ich spreche?
(Ich find's so schön, dass LUSH oftmals sehr transparente INCIs hat, die sogar die Zusammensetzung der Düfte nachvollziehen lassen...)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


Stefan
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 379
Registriert: 6. März 2015, 22:24
Wohnort: Hessische Bergstraße

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Stefan » 29. Juli 2015, 13:08

petitigre hat geschrieben:Parallel zum Austesten neuer und eigener Rezepturen, beschäftige ich mich ein bisschen mit der Beduftung meiner Produkte. Ich möchte gerne nur ÄÖ einsetzen (vorzugsweise bio - ich hab da eine gute Quelle :) ).
Ja, mache ich auch so. Wahrscheinlich habe ich nur keine so gute Quelle...
petitigre hat geschrieben:Mit den meisten tu ich mich schwer, ich mag vor allem "zitroniges", frisches und blumiges.
Glücklicherweise sind ja gerade Zitrusdüfte gut und sogar günstig als ätherische Öle erhältlich.
petitigre hat geschrieben:Aber auch "kräuteriges" ist mal okay. "Herbe" Düfte habe ich bisher immer gemieden, aber neulich meinte jemand zu mir (auf dem Forumstreffen war's), dass viele ÄÖ für sich genommen anders riechen als in Kombination. Darüber hatte ich bisher noch nicht nachgedacht... :gruebel:
Patchouli z.B. soll mit Orange harmonieren. [...]
Habt ihr zufällig schon mal eine ähnliche Komposition gemischt?
Patchouli habe ich auch schon mit Zitrusnoten gemischt. Interessanterweise ist Patchouli eines der wenigen Öle, die mit der Zeit im Duft besser werden, also reifen. Ich finde den Duft von meinem Patchouli inzwischen tatsächlich besser (und insbesondere besser zu Zitrusölen passend) als am Anfang, als ich das Fläschchen frisch geöffnet hatte.

Mit den meisten holzigen Noten tue ich mich auch schwer, auch in Kombination. Das kostbare Sandelholz geht da noch am ehesten, das kombiniere ich aber lieber mit Benzoe Siam und evtl. etwas Weihrauch.

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8493
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 29. Juli 2015, 13:11

In einem anderen Kosmetikforum, dem Beauty Kosmos, gab es mal ein ganzes Rezeptbuch nur mit Lush-Nachbauten. Da erinnere ich mich auch an Karmaduft. So 20 Tr. Orange und 10 Tr. Patchouli und die restlichen Düfte, die du aufgezählt hast, nur so mit 2-3 Tropfen drin. Und ja, ich kann nur empfehlen, ÄÖ's zu kombinieren. Ich verwende selten welche pur (nur Lavendel und Geranie). In meinem Deo habe ich gerade Geranie, Benzoe, Salbei, Lavandin. Und der Duft haut mich um, so doll (obwohl ursprünglich nur wegen der Wirkung gemischt). :wolke: Ich mag auch Bergamotte+Ho Blätter+Lavendel .. und viele andere Duftmischungen. Daheim habe ich mir einige notiert.. :-a
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3652
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von toshka » 29. Juli 2015, 13:21

Ich habe mich letzte Woche an Kölnisch Wasser versucht. Ich weiß nicht, ob es nah am Orininal kommt, aber ich finde es lecker :-)

44 Tr Bergamotte
16 Tr Zitrone
4 Tr Neroli
1 Tr Lavendel
1 Tr Rosmarin
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Helga » 29. Juli 2015, 13:54

Hallo Tobias,
Patchouli z.B. soll mit Orange harmonieren.
Patchouli harmoniert gut mit vielen :) Vorgestern habe ich abends Seife gemacht mit Duft Litsea (May chang) und Patchouli.
Gestern war noch der Patchouligeruch äußerst dominierend, aber heute untermalt er nur mehr den zitronigen Geruch.
Wie oben erwähnt, Patchouli wird mit der Zeit immer besser.
ÄÖ Orange verwende ich auf Grund der enthaltenen Terpene in keinem einzigen (!) Pflegeprodukt, geht gar nicht. Wenn Du Orangenduft magst, Alexmo hat einen wunderbaren Duft als PÖ, kann ich nur empfehlen.


Unverdünnt setze ich auch ein:
Lavendel, Litsea Cubeba, Lemongrass.
Zuletzt geändert von Helga am 29. Juli 2015, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: harmonierend durch dominierend ersetzt
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Tonja
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 328
Registriert: 22. März 2014, 12:35

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Tonja » 29. Juli 2015, 13:55

Karma mag ich nicht - irgendwas stört mich an dem Duft, obwohl ich das Grundgerüst mag. Aber die Kombination Orange süß und Patchouli (Ca. 8 zu 2) finde ich sehr toll als herb frischer Unisexduft.
Anstelle des Patchoulis passt auch Vetiver sehr gut, da reicht dann allerdings ein Tropfen von in der Mischung, das ist schon schwerer Tobak.
Liebe Grüße
Tonja

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8493
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 29. Juli 2015, 14:46

Für Interessierte ist auf S. 41 ff. Wabner / Beier: Aromatherapie - Grundlagen, Wirkprinzipien, Praxis. 2011 genaueres über die chemischen Stoffgruppen und Hauptbestandteile ätherischer Öle (hauptsächlich Mono- / Sesquiterpene) nachzulesen. :lupe: :-a
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

MacTIger
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 22. Juni 2015, 10:26
Wohnort: NRW

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von MacTIger » 29. Juli 2015, 22:50

Kunstblume hat geschrieben:In einem anderen Kosmetikforum, dem Beauty Kosmos, gab es mal ein ganzes Rezeptbuch nur mit Lush-Nachbauten
sag mal, hast du da vielleicht ein paar Rezepte von und kannst die hier einstellen? Ich finde die Düfte toll, doch die Duftöle (Nachbauten) die ich habe nicht so, da würde ich lieber ätherische Öle nehmen. Nur ich bin absoluter Anfänger was das mischen von Düften angeht.
lieben Gruß
MacTiger

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8493
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 29. Juli 2015, 22:59

Nee, sorry, das sind anderer Leute Rezepte, die kann ich hier nicht einstellen. Und ich muss ehrlich gestehen, dass mich die meisten Rezepte aus dem BK-Rezeptebuch auch nicht so ansprechen. :argverlegen: :knuddel:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

MacTIger
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 22. Juni 2015, 10:26
Wohnort: NRW

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von MacTIger » 30. Juli 2015, 08:42

ach so, nee dann besser nicht. Nicht, dass das noch Ärger gibt.
lieben Gruß
MacTiger

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 30. Juli 2015, 08:51

Oh, so viele tolle Antworten - danke! :)

Über ÄÖ weiß ich noch nicht so viel, nur allgemein, dass sie z.T. hochpotent sind und solche aus Zitrusfrüchten phototoxisch/-sensibilisierend wirken können. Daher würde ich diese nie in lichtexponierten Pflegeprodukten verwenden. In Seifen, Duschgel/Shampoo, Deo oder ganz vielleicht Nachtcreme (falls ich so etwas überhaupt benutze) machen die sich aber bestimmt ganz toll. :P
(Und im Gesicht bin ich sowieso SEHR sparsam mit ÄÖ; das wäre, wie gesagt, eher für o.g. Produkte...)

Ich habe hier ein kleines Büchlein über ÄÖ liegen, da schau ich nachher mal rein. Und dann werde ich noch auf dem Blog von der allseits gelobten Eliane Zimmermann stöbern. :)
Viele ÄÖs zu moderaten und in Bio-Qualität gibt's beim Stübener Kräutergarten. Das erste, das ich dort bestellt habe (= Limette), finde ich im Duft sehr überzeugend. Ansonsten kann ich es nicht beurteilen, da ich nicht weiß, woran man die Qualität noch festmachen kann...
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


Stefan
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 379
Registriert: 6. März 2015, 22:24
Wohnort: Hessische Bergstraße

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Stefan » 30. Juli 2015, 09:27

Ich probiere in fast jedem Produkt eine neue Duftkombination aus - es gibt da ja so viele Kombinationsmöglichkeiten. Eine Mischung, die ich sehr gelungen fand, bestand aus Benzoe Siam, Grapefruit und Mandarine, leider weiß ich das Mischungsverhältnis nicht mehr genau. Da in der Creme auch noch Sanddornfruchtfleischöl war, passte die Farbe auch wunderbar zu dem Duft :wolke:

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8493
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 30. Juli 2015, 10:19

Stefan hat geschrieben:... Benzoe Siam, Grapefruit und Mandarine, .. :wolke:
Das klingt nach einer fantastischen Mischung. Alles Düfte, die ich so gerne einsetze. Mandarine ist da sehr stimmungsaufhellend, macht sofort gute Laune (klassische Kinderöl zur Verdampfung), Grapefruit finde ich konzentrationsfördernd und gut bei unreiner Haut. Benzoe ist einer meiner Lieblinge. Balsamisch, warm, wirkt antibakteriell und antientzündlich. Passt super ins Deo, wie ich finde. Grapefruit und Bergamotte zusammen sind auch sehr schön frisch, spritzig, aufheiternd.

Bei Bergamotte dann wirklich aufpassen wegen Bergapten, einem Furocumarin, das bei Sonnenlicht aktiviert wird und ggf. zu verbrennungsähnlichen Reaktionen auf der Haut führen kann. Ich hatte als Kind das "Vergnügen" mit dem Riesen-Bärenklau, das gab fürchterliche Brandblasen. Die sind bei Bergamotte + Sonne wohl nicht so heftig erwarten, aber doch eine gesteigerte Photosensibilität. In Frankreich wird das wohl extra in Sonnenmilch eingesetzt, um die Bräunung zu beschleunigen, wenn ich mich recht entsinne. :schocking:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 30. Juli 2015, 10:30

Kunstblume hat geschrieben:In Frankreich wird das wohl extra in Sonnenmilch eingesetzt, um die Bräunung zu beschleunigen, wenn ich mich recht entsinne. :schocking:
Die Franzosen spinnen doch! :schocker:
(Aber ich meine auch mal gehört oder gelesen zu haben, dass die noch "bräunungswütiger" sind als wir...)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

terrikay
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 334
Registriert: 27. Juli 2015, 19:35

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von terrikay » 30. Juli 2015, 20:44

In meinem Duschgel ist zur Zeit Lavendel-Litsea ( 5:6 - also leichte Betonung auf Litsea). Finde ich sehr schön.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 1. August 2015, 09:44

Ich war gestern noch einmal bei LUSH um "probe zu schnuppern". "Karma" finde ich nach wie vor toll, daher werde ich mir entsprechende Öle besorgen und ein bisschen in die Richtung "experimentieren". Auch "Happy Hippy" finde ich total toll, da ist ja hauptsächlich Grapefruit drin (warum zum Henker habe ich dieses ÄÖ eigentlich noch nicht!?!).
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 6. August 2015, 17:01

MacTIger hat geschrieben:
Kunstblume hat geschrieben:In einem anderen Kosmetikforum, dem Beauty Kosmos, gab es mal ein ganzes Rezeptbuch nur mit Lush-Nachbauten
sag mal, hast du da vielleicht ein paar Rezepte von und kannst die hier einstellen? Ich finde die Düfte toll, doch die Duftöle (Nachbauten) die ich habe nicht so, da würde ich lieber ätherische Öle nehmen. Nur ich bin absoluter Anfänger was das mischen von Düften angeht.
Wenn Du Begriffe wie "LUSH Duft nachbauen" usw. eingibst, kommst Du u.U. zu entsprechenden Threads. ;)

Ich habe heute angefangen zu experimentieren. Orange und Patchouli dominieren Mengenmäßig, jetzt taste ich mich an eine angenehm duftende Gesamtkomposition heran. Ich werde alles dokumentieren und dann berichten, wenn ich zufrieden bin. :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10104
Registriert: 22. Oktober 2007, 12:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Katharina » 7. August 2015, 08:50

petitigre hat geschrieben:… finde ich total toll, da ist ja hauptsächlich Grapefruit drin (warum zum Henker habe ich dieses ÄÖ eigentlich noch nicht!?!).
Wenn du sehr authentisch duftendes Grapefruit möchtest, um dem Lush-Duft nahezu kommen, rate ich dir zu Grapefruit complet. Die Qualität wird, wie der Name schon sagt, aus der kompletten Frucht, inklusive Saft, gewonnen, und nicht wie konventionell aus der Schale. :ja:
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 7. August 2015, 08:58

Oh, gut zu wissen! Danke für den Hinweis. So etwas steht bestimmt auch in den vielen tollen Büchern, die ich mir ausgeliehen haben und die jetzt zu Hause rumliegen. Aber vieles überliest man beim ersten Mal ja doch... ;)

Ich find's so spannend und aufregend, was für neue Themengebiete sich nach und nach so auftun. Man stellt eine Frage zu einem Thema und stolpert schon ins nächste rein - toll! :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. August 2015, 16:59

Kurzer Zwischenbericht:
mit "Karma" bin ich noch nicht ganz fertig, irgendwie ist es noch nicht so rund. Aber es wird... :domina:
Dafür habe ich mich an zwei andere, vielleicht etwas einfachere Düfte gewagt: "Whoosh" und "Happy Hippy" (bei LUSH in der Duschgel-Rubrik zu finden).

Mein "Whoosh"-Imitat besteht derzeit aus je 2 Tr. Limette, Grapefruit und Geranium + 1 Tr. Rosmarin.

Für "Happy Hippy" habe ich 4 Tr. Grapefruit mit je 1 Tr. Orange, Limette und Citronella (zusammen als ungefährer Bergamotte-Ersatz, denn das ÄÖ habe ich nicht) gemischt. Weihrauch habe ich nur als Tinktur, da kamen auch 2 Tr. von rein.

Die werden jetzt mal in einem Duschgel ausprobiert. :bingo:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2386
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von bibib » 21. August 2015, 17:27

petitigre hat geschrieben:Für "Happy Hippy" habe ich 4 Tr. Grapefruit mit je 1 Tr. Orange, Limette und Citronella (zusammen als ungefährer Bergamotte-Ersatz, denn das ÄÖ habe ich nicht) gemischt. Weihrauch habe ich nur als Tinktur, da kamen auch 2 Tr. von rein.

Die werden jetzt mal in einem Duschgel ausprobiert. :bingo:
Super, danke Tobias, für deine Versuche und Dokumentationen :hanf:
Ich bin gespannt was du berichtest.

Ich lese hier schon die ganze Zeit mit, ich bin auch so ein "Karma" und "Happy Hippy"-Junkie. Und außerdem mochte ich "Sonic Death Monkey" auch total gerne - gibt es jetzt wohl aber nur mehr als Special Edition oder so. Aber wer braucht schon Lush - wir können es besser!
:nail:
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 2. Januar 2016, 16:15

Am "Karma"-Duft habe ich noch nicht weiter gefeilt, aber heute habe ich mal wieder mein Body-Spray benutzt, dessen Duft mir wirklich gut gefällt! Da ist mir eingefallen, dass ich hier gar nichts mehr darüber geschrieben habe... :verlegen:
Als Hydrolat habe ich Rose genommen, außerdem etwas Ringelblumentinktur. Aber der Geruch ist wahrscheinlich zu vernachlässigen. Kommen wir lieber zu den ÄÖ: das Verhältnis beträgt je 1 Tr. Patchouli, Ylang-Ylang, Tonka und Lemongras + 4 Orange. Das kann man dann beliebig hochrechnen. Ich hatte die 3-fache Menge drin, das riecht schon recht stark.

Fürs klare Gel-Shampoo (100 g) verwende ich gerne 3 Tr. Rosmarin + 2 Citronella. Ins andere Shampoo kommen einfach 5-6 Tr. Grapefruit, das riecht so wunderbar... :love:

Meine Bodylotion bedufte ich am liebsten orientalisch-blumig, mit Ylang-Ylang (weil kein Jasmin vorhanden), Amyris, Tonka, Vanille und Orange.
Ins Gesichtsfluid kommen nur 2-3 Tr. Rosengeranie. Jetzt habe ich auch Rose 2%ig zu Hause, das wäre eine schöne, luxuriöse Alternative. :nail:
Im Deo verwende ich vor allem desodorierende, frisch-krautige Düfte wie Salbei, Limette und Palmarosa. Zedernholz habe ich auch mal ausprobiert, aber das lasse ich beim nächsten Mal wieder raus... :/
In der Handcreme verwende ich am liebsten was frisches, unkompliziertes, wie Citronella oder Lemongras. Das mag eigentlich auch jede/r Beschenkte, da macht man nichts falsch. :)

Wie sehen eure Duftkombinationen und -kreationen aus??
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Katrin62
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 792
Registriert: 2. September 2012, 20:31
Wohnort: Kronberg (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von Katrin62 » 2. Januar 2016, 17:19

petitigre hat geschrieben: Im Deo verwende ich vor allem desodorierende, frisch-krautige Düfte wie Salbei, Limette und Palmarosa. Zedernholz habe ich auch mal ausprobiert, aber das lasse ich beim nächsten Mal wieder raus... :/
Hallo Tobias,

für meinen Sohn nehme ich im Deo die Kombi Zypresse (reguliert die Schweißdrüsen) und Salbei (schweißhemmend), er liebt es. Ich mache immer die doppelte Menge; bei meiner Portion füge ich dann noch einen Tropfen Lemongrass hinzu.

Alles Gute für das Jahr 2016 und liebe Grüße
Katrin
Wahre Ruhe ist nicht Mangel an Bewegung. Sie ist Gleichgewicht der Bewegung. (Ernst von Feuchtersleben)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Duft: Karma

Ungelesener Beitrag von petitigre » 2. Januar 2016, 18:45

Toller Tipp Katrin, vielen Dank! Zypresse habe ich leider (noch) nicht. Aber mit Lemongras stelle ich mir das sehr "lecker" vor. :P
Dieses Jahr werde ich anfangen, mich mehr mit Aromatherapie und ÄÖ zu beschäftigen. Da lerne ich dann bestimmt auch nochmal was über die Wirkung von solchen in Deos. ;)

Frohes Neues Jahr! :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Antworten