Rezept Honigseife

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
ElisaHelene
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 30. Juni 2021, 11:55

Rezept Honigseife

Beitrag von ElisaHelene »

Hallo,

ich würde gerne mal eine Honigseife machen und wollte euch um Rat bezüglich der rezeptur fragen....

Meine Idee:
50 % Kokos
10 % Bienenwachs
20 % Olive
20 % Mandel

UL 8-10 %
und dann noch Honig rein... Da weiß ich nicht genau, wieviel Sinn macht. Könnt ihr mir da weiterhelfen?
Habe ich zuviele feste Stoffe in meinem Rezept?

Ich würde mich über eueren Rat sehr freuen...

Lg elli

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10231
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von Kunstblume »

50% verseiftes Kokosfett wirken sehr reinigend. Ich persönlich gehe da nie über 30%, außer vielleicht bei Salzseifen oder Putzseifen. Ebenfalls reichen 2% Bienenwachs aus, sonst wird das vermutlich sehr stoppend und stumpf auf der Haut beim Waschen. Bist du schon erfahren im Seifensieden? Honig heizt die Seife auf, eher mal nicht über 10% gehen. Und vielleicht Kakaobutter oder Sheabutter noch einbauen (vom Kokos abziehen oder dem Bienenwachs), um der Seife noch mehr Festigkeit zu geben, weil Honig die Seife weich macht.
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
ElisaHelene
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 30. Juni 2021, 11:55

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von ElisaHelene »

Hallo,

ja, ich siede schon seit einigen Jahren, mit Honig allerdings noch nie...
Ich werde die Rezeptur nochmal überarbeiten, Kokos und Bienenwachs überarbeiten. Ich wollte eine "einfache" Rezeptur mit nicht sovielen verschiedenen Ölen...

Lg elli

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10231
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von Kunstblume »

Den Honig kannst du in einem Teil der Laugenflüssigkeit auflösen, das dann so lange kalt stellen. Wenn du den emulgierten Seifenleim hast, rein damit. Nicht insolieren, besser auch keine Blockform, die gut isoliert ist. Einzelformen und/ oder kühlstellen. Je nachdem, wieviel Honig du am Ende nehmen wirst.
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
ElisaHelene
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 30. Juni 2021, 11:55

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von ElisaHelene »

Ah super, danke für den Tipp...

das mit dem erhitzen habe ich auch gelesen und werde Einzelformen nutzen...

ich denke, dass ich das Bienenwachs auf die empfohlenen Prozente reduziere, aber ich bin mir noch unschlüssig, wieviel Honig ich nehmen soll... Vielleicht das erste Mal eher weniger, zum ausprobieren....

Dann muss ich mal noch schauen, was ich statt der 50% Kokosöl noch nehme, vielleicht Kakaobutter...
ich geh heute abend noch mal rezeptmäßig in mich...

Lg elli

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10231
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von Kunstblume »

Kakaobutter kannst du rund 10% einsetzen. Manche gehen auch höher.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2824
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von Andrea- »

Ich habe mal eine mit 20% Honig gemacht.
28% Kokosfett,20 % Shea, 14% Aprikosenkernöl, 12 % Reiskeimöl, 10% Kakaobutter, 13% Rapsöl/Sonnenblumenöl, 3% Bienenwachs, 3% Zitronensäure waren auch dabei. Den Honig habe ich in etwas Wasser gelöst und kalt gestellt - wie schon geschrieben wurde - kalt arbeiten :). Habe dann die Einzelformen am Balkon gestellt( Mitte Jänner) und zum Glück gab es keine Probleme.
Liebe Grüße, Andrea-


Baerenfrau
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 20. November 2021, 23:22
Wohnort: Wien

Re: Rezept Honigseife

Beitrag von Baerenfrau »

Für den ersten Versuch mit Honig würde ich nicht mehr als 10% nehmen. Wie dir Kunstblume geschrieben hat, am besten gleich in der sehr kalten Laugenflüssigkeit auflösen. Sehr kalt deswegen, damit sie sich bei Zugabe des NaOH nicht zu sehr erhitzt, dann hättest du nämlich gleich Karamellseife.
Einzelformen klingen gut. Stell sie auf ein Tablett, dann kannst du das schnell vor die Tür stellen, wenn der Seifenleim trotzdem zu warm wird.
Was hältst du von folgendem Rezept:
30% Kokos
30% Olive
30% Mandel
8% Kakaobutter
2% Bienenwachs

Es kann sein, daß du mit dem Ausformen ein paar Tage warten musst, weil die Seife noch etwas weich ist.

Antworten