Was hast du heute gesiedet?

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

SileaMaeve
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von SileaMaeve »

Nix da, wird alles verwaschen - brauch ja einen Grund zum sieden. 😊


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

Themai hat geschrieben:
28. Dezember 2020, 17:59

Hast du zufällig auch nach dem Rezept von Petra Neumann „Rasierseife Mr. Und Mrs Windsor gearbeitet?
Ja genau ;-)
Ich habe nur den Rindertalg durch Sheabutter ersetzt, weil ich mit tierischen Fetten nicht arbeiten mag.
Und ich hab statt einem Sauermilchprodukt zum Schluss Natriumlaktat zugefügt, das hat den Seifenleim wieder flüssiger gemacht und ich konnte ihn gut in die Formen gießen.
Der Schaum ist echt super., den Duft fand mein Mann nicht ganz so nach seinem Geschmack, hab eine Mischung aus Zeder, Weihrauch, Grapefruit, Rosmarin, Zitrone und Teebaumöl benutzt und noch mit 5 Tropfen Patchouli abgerundet, und das riecht er jetzt raus und mag es nicht :grosseaugen:
Ich finde den Duft stimmig, Geschmäcker sind halt verschieden. Nächstes Mal lass ich das Patchouli weg...
Liebe Grüße
Sara
Zuletzt geändert von Helga am 30. Dezember 2020, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt

Benutzeravatar

Themai
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 100
Registriert: 16. November 2019, 13:07
Wohnort: Wien

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Themai »

Mabibe hat geschrieben:
28. Dezember 2020, 18:48
Ich habe nur den Rindertalg durch Sheabutter ersetzt, weil ich mit tierischen Fetten nicht arbeiten mag.
Ja, da habe ich auch eine Weile überlegt, habe es aber dann doch gemacht. Angeblich ist Rindertalg bei den Fleischern oft ein Abfallprodukt das entsorgt wird. Ich musste auch nach einem Metzger suchen der es hat und nicht nur fertige Fleischteile - ohne Talg - angeliefert bekommt. Nachdem ich das erste Mal zu wenig Ausbeute hatte musste ich noch eins holen, das gab es dann auch geschenkt.
Und das ganze Faschieren, Auslassen und Filtern ist eine ziemliche Sauerei - oder besser Viecherei - es ist schon einfacher sich einen fertigen Tiegel Shea oder Kokosöl zu kaufen :zwinkerchen:.
Ich wollte mich genau nach dem Rezept halten. Ganz zufrieden bin ich aber nicht, ich habe im Backrohr heißverseift und ich habe keine Gelphase gesehen obwohl ich sehr lange gewartet habe.
Mein Mann ist aber sehr zufrieden damit und findet sie jedenfalls eine Verbesserung zu letzten Rasierseife. :leisekichern:
Liebe Grüße - Theresa


SileaMaeve
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von SileaMaeve »

Ich liebe Talg in Seifen. Ein Bekannter von uns ist Metzger, der schmeißt das tatsächlich komplett weg - kann er nichts mit anfangen. Und bevor es weg geworfen wird finde ich verseifen viel besser.

Benutzeravatar

Themai
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 100
Registriert: 16. November 2019, 13:07
Wohnort: Wien

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Themai »

Meine Versuche zum Färben mit Naturfarben.:
Indigo-Ombre-Seife " 50 shades of indigo":
Indigo Ombre3.jpg
Hat lauter rosa Punkte weil ich als Duft das PÖ Sea Salt genommen habe, dachte das passt zum Blau obwohl ich gelesen habe dass es leicht rosa färbt :gruebel:

Annatto-Taiwan-Swirl:
Annatto Taiwan3.jpg
beduftet mit ÄÖ Grapefruit / Koriander und Minze / Narde
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße - Theresa


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

Themai hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 16:24
Mabibe hat geschrieben:
28. Dezember 2020, 18:48
Ich habe nur den Rindertalg durch Sheabutter ersetzt, weil ich mit tierischen Fetten nicht arbeiten mag.
Ja, da habe ich auch eine Weile überlegt, habe es aber dann doch gemacht. Angeblich ist Rindertalg bei den Fleischern oft ein Abfallprodukt das entsorgt wird. Ich musste auch nach einem Metzger suchen der es hat und nicht nur fertige Fleischteile - ohne Talg - angeliefert bekommt. Nachdem ich das erste Mal zu wenig Ausbeute hatte musste ich noch eins holen, das gab es dann auch geschenkt.
Und das ganze Faschieren, Auslassen und Filtern ist eine ziemliche Sauerei - oder besser Viecherei - es ist schon einfacher sich einen fertigen Tiegel Shea oder Kokosöl zu kaufen :zwinkerchen:.
Ich wollte mich genau nach dem Rezept halten. Ganz zufrieden bin ich aber nicht, ich habe im Backrohr heißverseift und ich habe keine Gelphase gesehen obwohl ich sehr lange gewartet habe.
Mein Mann ist aber sehr zufrieden damit und findet sie jedenfalls eine Verbesserung zu letzten Rasierseife. :leisekichern:
Hab auch im Backrohr heissverseift und eine wirkliche Gelphase hab ich auch nicht gesehen :vollirre:. Aber als dann der Küsschentest nach 60 Minuten positiv war, hab ich die Seife für fertig erklärt.

Liebe Grüße
Sara


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

SileaMaeve hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 17:59
Ich liebe Talg in Seifen. Ein Bekannter von uns ist Metzger, der schmeißt das tatsächlich komplett weg - kann er nichts mit anfangen. Und bevor es weg geworfen wird finde ich verseifen viel besser.
Das stimmt natürlich. Mal schauen, vielleicht führt mich das Seifenvirus ja auch noch zum Talg ;-)


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

Themai hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 18:23
Meine Versuche zum Färben mit Naturfarben.:
Indigo-Ombre-Seife " 50 shades of indigo":
Indigo Ombre3.jpg
Liebe Themai,
Deine Seifen sehen toll aus :love:
Endlich kann ich die Fotos auch sehen :laufen:
Liebe Grüße
Sara

Benutzeravatar

Christine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 307
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Christine »

Themai hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 18:23
Meine Versuche zum Färben mit Naturfarben.
Wunderschön, Deine Seifen, liebe Themai,
die zarte ,,shades of indigo" hat es mir besonders angetan :love: !
Liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar

Themai
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 100
Registriert: 16. November 2019, 13:07
Wohnort: Wien

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Themai »

Liebe Sara, liebe Christine,

freut mich dass sie Euch gefallen :knuddel:
Ich liebe es immer wieder neue Rezepte und Zutaten auszuprobieren — nur eine Lavendel-Sole-Seife wird wegen der Nachfrage in der Familie regelmäßig gesiedet, aber auch immer mit Variationen der Öle und Fette.
Wie mögt ihr das? Siedet ihr gerne bewährte Rezepte oder seid ihr ständig am probieren? :-a
Liebe Grüße - Theresa


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

Wie mögt ihr das? Siedet ihr gerne bewährte Rezepte oder seid ihr ständig am probieren? :-a
Hallo Themai,
ich bin noch viel am Rumprobieren, weil ich das Seifensieden eigentlich erst seit September 20 so richtig intensiv betreibe :-)
Ich probiere auch gerne verschiedene Techniken aus, hab da eine to-do-Liste und sobald ein Punkt abgearbeitet ist, ist schon wieder der nächste drauf :-a
Und es macht einfach Riesenspass!!!
IMG_20201231_084749.jpg
Liebe Grüße und frohes Schaffen
Sara
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Liebe Sara,
ganz tolle Seife. Die Ringe sind ja toll abgegrenzt.
Darf ich fragen, was für eine Form Du benutzt hast? Ich nehme dafür immer leere Ölflaschen, aber die sind geriffelt. Deine Form scheint glatt zu sein.
Viele Grüße
Beanie


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Themai hat geschrieben:
3. Januar 2021, 12:55
Liebe Sara, liebe Christine,

freut mich dass sie Euch gefallen :knuddel:
Ich liebe es immer wieder neue Rezepte und Zutaten auszuprobieren — nur eine Lavendel-Sole-Seife wird wegen der Nachfrage in der Familie regelmäßig gesiedet, aber auch immer mit Variationen der Öle und Fette.
Wie mögt ihr das? Siedet ihr gerne bewährte Rezepte oder seid ihr ständig am probieren? :-a
Ich schließe mich dem Kompliment an.
Du hast ja wirklich ein Händchen für Farben und Muster. Den Stäbchenmarmor auf der Oberfläche finde ich ganz toll!
Viele Grüße
Beanie


Mabibe
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 2. November 2020, 14:12

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Mabibe »

Beanie hat geschrieben:
4. Januar 2021, 19:56
Liebe Sara,
ganz tolle Seife. Die Ringe sind ja toll abgegrenzt.
Darf ich fragen, was für eine Form Du benutzt hast? Ich nehme dafür immer leere Ölflaschen, aber die sind geriffelt. Deine Form scheint glatt zu sein.
Hi Beanie,
vielen Dank für das Lob :-)
Ich hab eine Pringlesdose mit Backpapier ausgelegt und da den Seifenleim durch einen Trichter eingefüllt. Hat fürs erste Mal echt gut geklappt. Leider hab ich die Seife dann nicht rausbekommen, ohne die Dose zu zerstören, d. h. wir müssen jetzt leider wieder Chips essen ;-)))
Gibt Schlimmeres...
Liebe Grüße
Sara


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Hi Sara,
eine Pringlesdose hab ich auch mal benutzt. Aber nachdem die innen beschichtet ist, hat die Seife dermaßen gegelt, dass die Hitze die ganze Dose verzogen hat :-) Hatte dann mehrere Taillen :-)
Die Stücke hatten eine interessante Optik...

Auf den Trichter verzichte ich, da bleibt mir zuviel Leim hängen. Ich gieße direkt in die Mitte.

Laßt Euch die Pringles schmecken ;-)
Viele Grüße
Beanie


isolo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 10. Dezember 2020, 13:42

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von isolo »

Hallo Ihr lieben!
Ich habe vor Weihnachten eine Lavendelseife mit folgenden Zutaten gesiedet:

1000g GFM
Überfettung: 10%

oilvenöl 300
rapsöl 300
sheabutter 200
kokosöl 100
rizinusöl 30
weizenkeimöl 70
Lavendelöl 20g
Orangenöl 5g
Teebaum 5g

Salz 1TL
Lavendelblüten 3TL
H2O 333g
NaOH  124.14 g

Die Seife ist nach sechs Wochen Reifezeit nun ausprobiert worden und ist sehr angenehm für die Haut und riecht toll. Allerdings ist die Schaumbildung sehr gering und in laufe der Trocknung hat sich oben auf der Seife eine weislichen Belag gebildet. Wisst ihr die möglichen Ursachen dafür?

Grüße

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4261
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume »

isolo hat geschrieben:
14. Januar 2021, 10:43
Allerdings ist die Schaumbildung sehr gering und in laufe der Trocknung hat sich oben auf der Seife eine weislichen Belag gebildet. Wisst ihr die möglichen Ursachen dafür?
Wenn du den Belag wie Radiergummi bisschen abrubbeln kannst dann ist es Sodaasche,
aber auch ohne dieses weiches zeug glaube ist es auch. :gruebel:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1211
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Was hast du heute gesiedet?

Ungelesener Beitrag von Lilli »

isolo hat geschrieben:
14. Januar 2021, 10:43
Die Seife ist nach sechs Wochen Reifezeit nun ausprobiert worden und ist sehr angenehm für die Haut und riecht toll. Allerdings ist die Schaumbildung sehr gering und in laufe der Trocknung hat sich oben auf der Seife eine weislichen Belag gebildet. Wisst ihr die möglichen Ursachen dafür?
Hallo liebe Isolo,

ich siede ja noch nicht so lange, aber ich denke wie die liebe Lila Blume auch, dass es sich um Sodaasche handelt. Sie entsteht hauptsächlich, wenn die Seife mit (zu viel) Sauerstoff in Berührung kommt, schau mal, hier wird es von Moja gut erklärt. Ich versuche immer meine Seifen gut abzudecken und/oder sie mit Alkohol zu besprühen. Durch Bedampfen mit dem Dampfbügeleisen oder Untertauchen der Seifen in heißes Wasser kannst du die Sodaasche meistens gut beseitigen.

Bei deinem Rezept ist nur 10 % Kokos als Schaumfett und 3 % Rizinus als Schaumbooster enthalten, wenn du diese Mengen erhöhst und/oder eine Mischverseifung machst, erhältst du sicher mehr Schaum. Und ich denke, dass nach einer längeren Reifezeit die Schaumbildung noch besser ist. Aber pflegend ist dein Seifchen bestimmt und das ist ja gerade im Winter das Wichtigste, finde ich. :rosenbett:

Ich wünsche dir frohes Waschen. :blumenfuerdich:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Antworten