RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderatoren: splash, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Wegwarte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 265
Registriert: 18. März 2017, 17:50

RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Wegwarte » 21. April 2017, 18:27

Hallo, zusammen,

mir ist beim Lesen aufgefallen, dass das Wiesenschaumkrautöl in einigen Rezepturen zum Einsatz kommt.
Im Moment steht auf unserer Wiese dieses Pflänzchen in voller Blüte, ich muss mich nur bücken und pflücken. In welchem Öl sollte ich die Blüten "ausziehen"?, damit es an die Wertigkeit des gekauften Öls gelangt?
Gefühlsmäßig würde ich hier zu Argan-, Jojobaöl- oder Mandelöl greifen.

Bin auf Eure Anregungen sehr gespannt und
grüsse ♥️
Wegwarte
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27818
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Heike » 21. April 2017, 18:31

Wegwarte hat geschrieben:Hallo, zusammen,

mir ist beim Lesen aufgefallen, dass das Wiesenschaumkrautöl in einigen Rezepturen zum Einsatz kommt.
Im Moment steht auf unserer Wiese dieses Pflänzchen in voller Blüte, ich muss mich nur bücken und pflücken. In welchem Öl sollte ich die Blüten "ausziehen"?, damit es an die Wertigkeit des gekauften Öls gelangt?

Leider handelt es sich um 2 verschiedene Pflanzen. Das Besondere am Wieseschaumkrautöl ist sein Fettsäuremuster, das völlig anders als die von Dir genannten Auszugsöle ist. Du findest die Infos in meinem Ölportrait auf Olonatura.de.

Nichtsdestotrotz kannst Du Dir selbstverständlich einen ganz individuellen Auszug aus dem heimischen Kraut machen. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Wegwarte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 265
Registriert: 18. März 2017, 17:50

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Wegwarte » 21. April 2017, 18:53

Hallo, Heike,
okay, dann nehme ich das Original in meine Bestellung auf.
Danke für die superschnelle Antwort und
viele Grüße
Wegwarte
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1565
Registriert: 25. März 2012, 21:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Ame » 22. April 2017, 07:09

noch dazu müsstest die Samen der Pflanze sammeln und diese in einer Ölmühle pressen :-*
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Wegwarte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 265
Registriert: 18. März 2017, 17:50

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Wegwarte » 22. April 2017, 14:55

Hallo, Ame,
Danke für Deine Aufklärung. Dass das Öl aus den Samen gepresst wird, wusste ich nicht. Wie gesagt, ich hätte die Blüten in hochwertigem Öl ausgezogen. Was für die Küche okay ist, reicht demnach nicht für die Herstellung von Kosmetik.
Es werden wahrscheinlich alle Auszugsöle ( Ringelblumen-, Johanniskrautöl usw.) für die Rührküche aus hygienischen Gründen von den entsprechenden Anbietern bezogen. Die kaltgepressten Öle wie z. B. Argan-, Hanf-, Oliven- oder Weizenkeimöl aus dem Bioladen werde ich dann vorsichtshalber ebenfalls nur in der Küche verwenden.
LG
Wegwarte
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27818
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Heike » 22. April 2017, 15:08

Wegwarte hat geschrieben:Hallo, Ame,
Danke für Deine Aufklärung. Dass das Öl aus den Samen gepresst wird, wusste ich nicht. Wie gesagt, ich hätte die Blüten in hochwertigem Öl ausgezogen. Was für die Küche okay ist, reicht demnach nicht für die Herstellung von Kosmetik.
Es werden wahrscheinlich alle Auszugsöle ( Ringelblumen-, Johanniskrautöl usw.) für die Rührküche aus hygienischen Gründen von den entsprechenden Anbietern bezogen.

Nein, da hast Du etwas falsch verstanden. :-)

Alle nativen Öle werden aus Samen (einige auch aus dem Fruchtfleisch oder beidem) gerpresst. Diese fetten Öle (so nennt man sie als Abgrenzung zu den ätherischen) haben ein jeweils spezifisches Fettsäuremuster. Das Wiesenschaumkrautöl ist so ein fettes Öl, und es hat ein sehr ungewöhnliches Fettsäurespektrum, das es lange haltbar macht.

Was Du machen möchtest, ist ein Mazerat. Dieses Mazerat besteht aus einem von Dir gewählten Öl und Pflanzenteile, die man darin auszieht.

Selbstverständlich kann man Mazerate selbst machen, ich mache alle selbst – ich kaufe keine, ebenso wenig wie ich Pflanzenextrakte kaufe. Die mache ich auch alle selbst. Und ich kaufe die meisten Öle im Bioladen, und zwar Speiseöle.

Wenn Du jetzt ein Mazerat mit einem Trägeröl nach Wunsch machst und darin die Blüten des heimischen Wisenschaumkrauts einlegst, hast Du ein Wiesenschaumkraut-Mazerat. Das Fettsäuremuster wird dem von Dir gewählten Öl entsprechen.

Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass Du dieses Wiesenschaumkrautöl, das in den Rezepturen genannt wird, nicht selbst erzeugen kannst.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1565
Registriert: 25. März 2012, 21:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Ame » 22. April 2017, 16:15

Wegwarte hat geschrieben:Die kaltgepressten Öle wie z. B. Argan-, Hanf-, Oliven- oder Weizenkeimöl aus dem Bioladen werde ich dann vorsichtshalber ebenfalls nur in der Küche verwenden.

brauchst nicht wirklich, die fetten Öle in der Lebensmittelqualität sind für die Kosmetik voll geeignet :bingo:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Wegwarte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 265
Registriert: 18. März 2017, 17:50

Re: RK hat Frage zum Wiesenschaumkrautöl

Beitragvon Wegwarte » 22. April 2017, 16:18

Alles klar, liebe Heike,
Jetzt hab's auch ich begriffen, sorry.
LG
Wegwarte
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!


Zurück zu „Einsteiger willkommen!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast